Hartz 4: Probleme mit dem Jobcenter und ihre Lösungen

Menschen, die vorübergehend oder über einen längeren Zeitraum keiner Erwerbstätigkeit nachgehen, erhalten in Deutschland Arbeitslosengeld II, kurz Hartz 4 genannt, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Wichtigster Ansprechpartner ist in diesem Zusammenhang das Jobcenter.

Viele Hartz-4-Empfänger haben Probleme mit dem Jobcenter.

Viele Hartz-4-Empfänger haben Probleme mit dem Jobcenter.

Gemäß dem Motto „Fördern und Fordern“ ist das Jobcenter zum einen dafür zuständig, die Grundsicherung für Arbeitssuchende laut dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) durchzuführen. Zum anderen gehört die Unterstützung der betroffenen Personen auf dem Weg in eine neue Erwerbstätigkeit zu seinen Aufgabenbereichen.

Natürlich kann es vorkommen, dass den zuständigen Sachbearbeitern Fehlern unterlaufen oder sich Personen, die Hartz-IV-Leistungen beziehen, schlecht beraten oder falsch behandelt fühlen. Probleme mit dem Jobcenter sind deshalb leider keine Seltenheit. Dem folgenden Ratgeber können Sie entnehmen, was Sie bei Schwierigkeiten selbst unternehmen können und welche Anlaufstellen Beratung sowie Hilfe bei Problemen mit dem Jobcenter bieten. Außerdem gehen wir auf einige Probleme von Hartz-4-Empfängern und ihre jeweiligen Lösungen ein.

Ärger mit dem Jobcenter: Welche Probleme können auftreten?

Probleme mit dem Jobcenter: Wer kann helfen?

Probleme mit dem Jobcenter: Wer kann helfen?

Hartz-4-Probleme können vielfältig sein und unterschiedliche Bereiche betreffen. Möchten Sie auf Miss­stände hinweisen oder fühlen sich nicht angemessen behandelt, haben Sie die Möglichkeit, sich zu beschweren.

Viele Jobcenter haben eine eigens dafür eingerichtete Stelle, häufig Kundenreaktionsmanagement genannt, bei der Sie Ihr Anliegen vorbringen können.

Eine Dienstaufsichtsbeschwerde sollten Sie schriftlich aufsetzen. Sie können diese dann entweder per Post an die zuständige Stelle schicken oder persönlich einreichen. Sie haben zudem die Möglichkeit, sich direkt an die Leitung des jeweiligen Jobcenters zu richten.

Probleme mit dem Hartz-4-Bescheid – Widerspruch und Klage

Haben Hartz-4-Empfänger Probleme, weil Sie mit dem Bescheid über die Ihnen zustehenden Leistungen nicht einverstanden sind – etwa, da Ihr Einkommen falsch auf das ALG 2 angerechnet wurde oder ungerechtfertigte Sanktionen verhängt wurden – so reicht eine einfache Beschwerde jedoch nicht aus.

In einem solchen Fall können Empfänger von Leistungen innerhalb einer Frist – in der Regel beträgt diese einen Monat – Widerspruch gegen den Bescheid einlegen. Dieser muss schriftlich erfolgen. Bezüglich der Einreichung haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Persönlich im Jobcenter: Verlangen Sie eine Eingangsbestätigung. Fertigen Sie eine Kopie des Widerspruchs an und lassen Sie sich hierauf einen Eingangsstempel geben.
  • Per Post: Sie sollten den Widerspruch als Einschreiben versenden, damit Sie belegen können, dass er beim Jobcenter eingegangen ist.
Hatte der Widerspruch keinen Erfolg und der Hartz-4-Empfänger weiterhin Probleme, so besteht die Möglichkeit, eine Klage vor dem Sozialgericht einzureichen. Gut zu wissen: Hierfür fallen keine Gerichtskosten an. Beauftragen Sie einen Anwalt damit, Sie zu vertreten, muss dieser jedoch entlohnt werden. Für finanzielle Unterstützung können Sie Prozesskostenhilfe beantragen.

Probleme mit Hartz 4 – Hier wird Ihnen geholfen

Eine Beratung kann dabei helfen, Hartz-4-Probleme zu lösen.

Eine Beratung kann dabei helfen, Hartz-4-Probleme zu lösen.

Hartz-4-Empfänger, die Probleme mit dem Jobcenter haben, können auf Unterstützung durch diverse Wohlfahrtsverbände setzen. Hierzu gehören etwa der Erwerbslosenverein Tacheles e. V. sowie die Caritas. Auch der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) kann Mitglieder in vielen Fällen unterstützen und beraten.

In manchen Städten gibt es auch einen sogenannten „Beratungsbus“, welcher von Jobcenter zu Jobcenter fährt. Die Mitarbeiter bieten Hilfe bei Fragen zum Arbeitslosengeld 2 bzw. zu Hartz IV allgemein an. In vielen Fällen ist eine solche Beratung kostenlos, manche Anlaufstellen verlangen jedoch eine geringe Gebühr in Höhe von 5 bis 10 Euro.

Eine Auswahl unserer gelösten „Hartz-4-Probleme“

Mietkostenübernahme

FRAGE: Guten Tag, kann man als Harz-4-Bezieher sich eine Garage mieten, die das Amt teilweise oder sogar voll übernnimmt?

ANTWORT: In diesem Fall gibt es leider keine Chance, dass das Jobcenter die Kosten für eine zusätzlich angemietete Garage übernimmt. Wenn eine Garage nicht in den Wohnungskosten, die im Rahmen der gültigen Mietkosten für ALG-II-Empfängern liegen, beinhaltet ist, können grundsätzlich keine zusätzlichen finanziellen Mittel beantragt und gewährt werden.

Übernahme von Bewerbungskosten im Ausland

FRAGE: Ich bin Hartz-4-Empfängerin und suche Arbeit, habe aber bis jetzt nichts gefunden. Nun habe ich ein Arbeitsangebot aus Spanien erhalten und müsste zum Vorstellungstermin. Wie muss ich da vorgehen?

ANTWORT: Sie haben gute Chancen, zumindest einen Teil der Reisekosten vom Jobcenter erstattet zu bekommen. Informieren Sie sich bitte über die Höhe der Reisekosten und besprechen den Sachverhalt vor Antritt der Reise mit Ihrem Sachbearbeiter. Bitte weisen Sie Ihren Sachbearbeiter auf die am 1. Januar 2009 in Kraft getretene Neuregelung des Arbeitsförderungsrechts hin. Danach ist nunmehr ausdrücklich geregelt, dass die Anbahnung oder die Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung auch in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union, einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Wirtschaftsraum oder in der Schweiz gefördert werden kann.

Arbeitslose Kinder

FRAGE: Meine Tochter ist 25 Jahre alt und fertig mit ihrem Studium (Grafik/Design BA). Sie hatte versucht, selber eine Stelle zu finden, das klappt leider nicht. Sie hat aber einen Minijob (399 Euro im Monat) und ein kleines Appartement. Bisher hat sie Halbwaisenrente und Kindergeld erhalten. Sie bekommt aber jetzt beides nicht mehr, deshalb möchte sie nun Hartz IV beantragen. Man hat mir gesagt, sie müsste mit ihrem Anliegen beim Jobcenter vorsprechen, damit sie Hartz IV bekommt. Werden die Eltern bzw. ich auch finanziell herangezogen, da sie nicht mehr bei mir wohnt. Wie soll man sich verhalten?

ANTWORT: Sie als Eltern werden nicht herangezogen. Sie muss einen Antrag auf Unterstützung beim Jobcenter stellen, normalerweise dürfte es auch keine Probleme damit geben.

Übernahme von Umzugskosten

FRAGE: Ich möchte gern umziehen, aber das Jobcenter verweigert mir die Zustimmung, obwohl wir in einer Wohnung ohne Heizung leben. Ist das in Ordnung?

ANTWORT: Selbstverständlich dürfen Sie umziehen, wann und wohin Sie wollen. Es gibt jedoch keine Umzugskostenerstattung, wenn der Umzug nicht durch eine Arbeitsaufnahme oder andere triftige Gründe notwendig ist.

Stellen Sie sicher, dass die neue Wohnung angemessen ist, um böse Überraschungen bei den Wohnkosten zu vermeiden. Am besten beim alten und zukünftigen Jobcenter anfragen.

Zu teure Wohnung

FRAGE: Ich bin seit über drei Jahren arbeitslos, fiel auch gleich in Hartz 4. Ich musste vom Jobcenter her eine kleinere Wohnung nehmen. Was ich auch tat. Nun wohne ich in der neuen Wohnung, der Vermieter hat die Miete jetzt aber so erhöht, dass ich wieder über der Grenze von 360,- Euro liege. Das Jobcenter kündigte schon an, dass ich mir wieder eine neue Wohnung suchen müsste. Ich habe aber seit drei Jahren gesundheitliche Probleme, war auch im Krankenhaus. Muss ich jetzt wirklich wieder umziehen? Habe niemanden, der mir hilft! Ich kann nicht mehr viel stehen bzw. habe auch Schmerzen beim Laufen. Der Arzt meinte, ich werde unter diesen Problemen immer wieder leiden! Ich schaffe keinen Umzug mehr. Was kann ich machen, damit ich nicht mehr umziehen muss? Ich bin aber erst 53 1/2 Jahre alt.

ANTWORT: Sie können, müssen sich aber nicht eine neue Wohnung suchen. Dazu sind Sie gesundheitlich nicht mehr in der Lage.

Beachten Sie auch folgenden Hinweis: Wenn der Umzug durch das Jobcenter verursacht wurde, z. B. aufgrund einer Aufforderung zur Senkung der Kosten der Unterkunft, muss dieses die Umzugskosten als einmalige Beihilfe übernehmen. Die Mietkaution wird, wenn nötig, als Darlehen erbracht.

Wohnungsgröße

FRAGE: Ich bin Rentnerin durch volle Erwerbsminderung. Mein Freund ist Harz-4-Empfänger und schon ein Jahr krankgeschrieben. Wir wollen in vier Tagen heiraten und leben derzeit in zwei Wohnungen. Welcher Wohnraum und welche Leistungen stehen uns zu?

ANTWORT: Was die angemessene Größe der Wohnung betrifft, so gelten in der Regel 45m² für eine, bzw. 60m² für zwei Personen. Für die Berechnungen der Ihnen zustehenden Leistungen verwenden Sie bitte einen Hartz-4-Rechner.

82 Gedanken zu „Hartz 4: Probleme mit dem Jobcenter und ihre Lösungen

  1. Pedi

    Ich Lebe in eine Bedarfsgemeinschat und beziehe eine Erwerbsunfähigkeitsrente von 251,-€ und übe zusätzlich einen Minijob mit 400,- aus. Nun habe ich bis Ende März einen Freibetrag von 160,-€ durch die 400,-€ erziehlt und jetzt ab 1.4.15 heisst es das,wer eine Erwerbsunfähigkeitsrente bezieht keinen Anspruch auf diesen Freibetrag hat. Ist das Richtig oder sollte ich da einen Anwalt einschalten ?

    Antworten
    1. Mad

      Ich habe eine Frage, ich habe Umzugskosten beantragt Kassel-München. Dabei würde ich den Umzug mit 2 Wagen und 6 Umzugshelfern organisieren können. (Ich muss die Wohnung binnen 1 Woche geräumt haben). Allerdings besteht das Jobcenter darauf das ich mit dem einen Wagen auskommen müsste und 2 Umzugshelfern. Damit wäre der Umzug nicht nur zeitlich nicht mehr schaffbar (2 sind zu wenig) sondern die anderen Umzugshelfer könnten nicht mal für den Umzug nach Kassel kommen geschweige denn das sie keine Entlohung erhalten würden.
      Wir kann ich auf die schnelle das beim Jobcenter durch setzen? Welche Optionen habe ich? Wenn ich das Problem nicht lösen kann muss ich fast meinen gesammten Hausstand auflösen und sitze womöglich noch auf den Schulden?

      Antworten
      1. hartz4hilfthartz4.de

        Hallo Mad,

        Sie sollten unbedingt einen Anwalt hinzurufen, um zu versuchen, Ihren Anspruch durchzusetzen. Eventuell besteht auch die Möglichkeit, dass Sie die Differenzkosten selbst übernehmen.

        Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

        Antworten
    1. Stefanowsky

      Bid 100,00€ alles was darüber ist wird prozentual angerechnet. So würdest du bei einem Minijob der mit 450,00€ entlohnt wird folgende Rechnung: 450,00€ Lohn minus 100,00€ Freibetrag, 20% von dem was über den Freibetrag raus geht sprich 70,00€(20% von 350,00€) und die 280,00€ werden vom ALG2 abgezogen. Hoffe konnte helfen 🙂

      Antworten
  2. Silke

    Hallo, ich.bekomme eine KindergeldNachzahlung in Höhe von ca 2000 Euro für einen Zeitraum in dem ich keine Leistungen bezogen habe. Aktuell bin ich im Bezug von alg 2 und habe nun ein Schreiben erhalten den Eingang der Nachzahlung zu bescheinigen. Habe jetzt die sorge die Nachzahlung könnte sich auf meinen aktuellen Bezug auswirken und ich erhalte kein oder weniger Geld vom Amt

    Antworten
      1. Leon

        Jutta ich habe so ein ähnlichen fall wie silke bei mir ist es nur kein kindergeld sonder mein restgehalt plus abfindung lange bevor ich alg II beantragt habe
        dürfen die mir das anrechnen ?

        Antworten
        1. Heinz

          Ich fürchte, ja, weil das Datum relevant ist, an dem tatsächlich der Zufluss statt fand.
          Ich hatte mir damals vom Arbeitgeber schriftlich versichern lassen, dass mein Restanspruch vom Gehalt vor Ultimo überwiesen wird, so dass der Kleckerbetrag für meine Akkordleistung nicht noch durch das JC gekürzt wird.
          Leider hielt der AG sein Versprechen nicht ein und ich klagte vor dem Arbeitsgericht um Schadensersatz. Ich bekam die Hälfte vom alten Arbeitgeber als Schadensersatz zugesprochen.

          Antworten
    1. Oliver

      Soviel ich weiß wird es nicht angerechnet weil die kindergeldzahlungen für die anderen Monate waren es darf somit nicht als Einkommen gewertet werden. Schaue bitte mal auf den Bescheid ob die das Kindergeld abziehen für die Monate wo du noch kein Kindergeld bekommen hast. Wenn ja werden sie es nicht anrechnen.

      Antworten
  3. Re

    Hallo, meine Tochter (21) hat endlich eine Ausbildungsstelle gefunden, die im August 2015 beginnt. Nun macht sie seit 4 Tagen bereits ein Praktikum beim zukünftigen Ausbildungsort. Sie ist jeden Tag (inkl. Samstag) 8-9 Std. dort. Einen Praktikumsvertrag hat ihr die Arbeitgeberin noch nicht gegeben. Von einer Praktikumsvergütung ist kein Wort gefallen.
    Da ich Frührentnerin bin, ist meine Tochter bei U-25 Jobcenter, d.h. Hartz 4, was wiederum bedeutet, wir haben ein sehr kleines Budget. Nun muss ich die Busfahrten für meine Tochter also auch noch bezahlen, weil sie Praktikum macht.
    Meine Fragen:
    1. ist zumindest eine Praktikumsvergütung zu erwarten? Gibt es dazu Gesetze?
    Alle reden irgendwie vom Mindestlohn, aber bei Praktikas fällt das flach, oder wie?
    2. Kann das Jobcenter Unterstützung geben oder fällt meine Tochter aus den Bezügen raus, weil sie ein Praktikum macht?
    Vielen Dank für die Antworten! 🙂

    Antworten
    1. Oliver

      Deine Tochter fällt erst raus wenn sie eigenes Geld verdient, da deine Tochter 21 ist muss die Firma nicht zahlen es sei denn es wird vereinbart. Es gibt viele Firmen die das ausnutzen es sind billige Arbeitskräfte und werden im vollen Umfang ausgenutzt. Sie muss das Praktikum aber melden bei der Agentur damit sie weiter versichert ist.

      Antworten
  4. Marion

    Meine Tochter ist mittellos, ist in Privatinsolvenz wegen ihrer Erkrankung MS, hat sich fristgerecht beim Amt gemeldet, seit 3 Wochen passiert nix, kann man einen Vorschuss verlangen ? Hat einen Antrag auf Hartz 4 gestellt.

    Antworten
  5. Christian

    Guten Tag,
    meine Freundin ist mit 29Jahren in einer Ausbildung und hat zwei Kinder3und6 , Sie bekommt Azubi Gehalt,Kindergeld und Unterhaltsvorschuss. Ca.1250€. Wer muss den Rest bis zur Grundsicherung des Lebensunterhaltes aufbringen??? Angeblich sagt die Arbeitsagentur das die Mutter Sie unterstützen muss. Es fehlen ja ca.300 € pro Monat soweit ich das erlesen kann.
    Mfg

    Antworten
    1. Elly

      Eig. bekommen die Kinder vom JobCenter noch weiter Unterstützung jedes Kind bekommt seinen Regelsatz und anteilig 33,3% für die Kidds wird die Miete bezahlt -jedoch wird der Unterhaltsvorschuss vermutlich angerechnet und Kindergeld leider auch… — Außer natürlich wenn deine „feste?“Freundin bei dir wohnt dann musst du für Kidds und Freundin aufkommen denn dann wirst du mit eingerechnet … ich würde sagen … Einfach mal einen Hartz4-Antrag für die Kidds beantragen…

      Antworten
    2. Oliver

      Die Eltern müssen nur bis zum 25 Lebensjahr unterstützen ,da deine Freundin 29 ist und zwei Kinder hat kann sie auch Bafög beantragen. Wenn das abgelehnt wird kann sie hartz4 beantragen.

      Antworten
    3. Oliver

      Man kann auch versuchen Wohngeld zu beantragen auf die Kinder das musste ich wiederum wo ich in dieser Situation war und es wurde auch genehmigt.

      Antworten
  6. Sylli

    Ich hatte ab Januar Arbeit,bekam für den Monat noch Hartz 4, im Mai verlor ich die Arbeit wegen Krankheit. Bin jetzt noch krank. Gestern bekam ich Bescheid, das ich für Januar Hartz zurück zahlen soll. Ist das gerecht? Können die das machen?

    Antworten
  7. Jette

    Hallo vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich habe ein breit vom Jobcenter bekommen da steht drin
    Bewilligung von Leistung zur Sicherung des Lebensunterhalt als Vorschuss was meinen die damit ?

    Antworten
    1. Oliver

      Ganz einfach , du bekommst das Geld zb. Am 01. 08. Für den ganzen Monat august. Und so weiter .Gehst du im August wieder Arbeiten und bekommst dein Lohn dann im September musst du harte 4 anteilig zurückzahlen weil du den Lohn ja für August bekommen hast.

      Antworten
    1. Su

      Du musst bescheid sagen, dass du nicht kommen kannst weil du Krank(geschrieben) bist, und ihnen die Krankschreibung geben bzw. nachreichen.

      Antworten
      1. Erica

        Hallo, da muss ich leider aus eigener Erfahrung widersprechen.
        Erlebe zur Zeit die reinste Schikane.
        Trotz AU, und sofortigen Bescheid geben aus welchen gesundheitlichen Gründen
        ich zum Termin nicht erscheinen kann, und deshalb einen neuen Termin benötige
        musste ich zu dieser AU eine Unfähigkeitsbescheinigung vorlegen.
        Nun es liegt bereits ein Attest vor, welches mir bescheinigt das ich wegen Krankheiten
        auf längere Sicht nicht arbeitsfähig bin,
        es liegen weitere AUs vor, und jedesmal dieses Attest zur Meldeunfähigkeit.

        Und? Nichts!
        Es interessiert nicht!
        Es kamen wiederholt Einladungen, wegen Besprechung zur Eingliederung in die Arbeit.
        Aber keine Einladung wegen Besprechung der gesundheitlichen Situation!
        Mittlerweile kam sogar die Eingliederungsvereinbarung per Verwaltungsakt!
        Atteste werden übersehen, es interessiert schlichtweg nicht!
        Soviel dazu.

        MfG Erica

        Antworten
  8. Frank

    Hallo ich versuche mal bei euch Meinung und vorallem Hilfe zu erhalten .
    Folgend Grundlage mein Sohn war 2,5 Jahre fremduntergebracht gewesen und seit dem 07.08.2015 wieder in unserer Bedarfsgemeinschaft er war die Zeit bei uns gemeldet und seine Einrichtung war Zweitwohnsitz wir haben in dieser Zeit keine Leistung für ihn bekommen jetzt habe ich ich im Juli 2015 alle Unterlagen im JC eingereicht wann er wieder da ist neue Schule um das Schulgeld auch zubekommen es war alles gut BUT wurde bewilligt einrechnen erfolgte zügig schulgeld wurde auch genehmigt aber als es ausgezahlt werden sollte erhielt ich nix ich rief an erklärte alles und bekam 1 Woche später Post das ihm das Geld nicht zustünde! Begründung es tut mir leid!ich wieder angerufen und in Widerspruch gegangen gestern Pers. Vorgesprochen Sachlage nochmal erklärt weil ich das Geld ja auch benötige weil er kam ja mit nix und so fehlt es ja mir ja bei meiner Leistung und ich bin sehr krank und brauch es halt ! die Antwort war und ist da er am o1.o8.2015 nicht hilfebdüftig war bekommt er es nicht obwohl sein Schuljahr auch am 31.08.15 angefangen hat ich habe mehrfach nachgefragt weil ich diesen Irrsinn nicht verstehen möchte aber da gibst wohl nichts hat jemand von euch eine Idee Bitte aso für feb2016 bekommt er die 30€ da er ja da bezieht es wäre nett wenn jemand ne Hilfe hat Danke.

    Antworten
  9. Sabine

    Hallo zusammen, ich habe das Problem das ich umziehen muss um kosten zu senken .Was auch völlig ok ist. Aber ich suche verzweifelt eine günstigere Wohnung und finde keine,nun sind die 6 Monate für die genehmigt höheren Kosten fast um.. und die sagen das sie danach nur noch den Regelsatz für die Wohnung zahlen ..das heißt das sie mir ca 200 Euro weniger zahlen werden …dann wird es mehr wie knapp bei mir und meinem Sohn.Ich wollte einen Termin haben aber ich bekomme keinen …was soll ich nun machen ?

    Antworten
    1. Su

      Warst du schon bei eurer Wohnungsgesellschaft und hast denen deine Situation erklärt? Wenn man denen Sagt das man vom Amt bezahlt wird helfen die einem eine Angemessene Wohnung im Regelsatz zu finden, und sie passen die Miete und Nebenkosten auch meist an, damit man in den Satz passt.

      Antworten
  10. Su

    Hallo, bin ganz neu im Harz4. Also ich habe erstausstattung beantragt, Möbel die ich schon habe sind ein Bett, Schreibtisch und Kleiderschrank. Es wurden mir 635.00€ gegeben. Ich weiß aber noch nicht so recht wie ich mir davon Haushaltsgeräte, Kühlschrank, Herd und Waschmaschine leisten soll. Gibt es da einen Tipp wo ich das alles günstiger bekomme oder so? Elektrogeräte sind ja leider sehr teuer.

    Und kann ich einfach mit meinem Antrag zur Tafel bei uns gehen und dann darf ich da einkaufen?

    Antworten
  11. Jessica

    Leider geht die Onlineberatung nicht, deshalb hier unser Problem:

    Folgender Fall:
    17 Jährige Schülerin mit eigenem Kind (2) möchte in eine eigene Wohnung ziehen. Seit der Geburt des Kindes ist sie bei der Mutter aus der BG raus und hat eine eigene BG mit dem Kind. ( Soweit alles klar?)

    Sobald sie ihre eigene Wohnung bezieht, bekommt sie kein ALG II mehr, sondern fällt dann ins BAFÖG. (Auch klar?)

    Jetzt das Problem:
    Um diese Wohnung beziehen zu können, muss sie ja erst mal Möbel haben. Es geht also um eine Erstausstattung (OK?)
    Jetzt stellt sich natürlich die Frage nach welchen Paragraphen des SGB sie diese beantragen muss und wo?
    §24 oder §27 SGB II oder doch einen ganz anderen. :crazy:
    Gibt es Vordrucke oder einfach formlos beantragen??
    Muss sie eigentlich vor dem Umzug eine Zusicherung der Kostenübernahme beim Jobcenter oder so beantragen?
    Beim Gespräch wurde nur gesagt, sie könne auch sofort und ohne Probleme ausziehen, da sie ja ein eigenes Kind hat.

    Ist leider etwas länger geworden

    Antworten
  12. Dennis

    Geschichte: Habe beim Erstantrag auf die Frage „Wo kommen diese gelegentliche Zahlungen her?“ (Bar Einzahlungen auf meinem Konto) angegeben das ich, wenn es nötig wird, mit der Gitarre auf der Straße spiele und den Becher schwinge.
    Heute kahm ein Brief, in dem mir mitgeteilt wird, dass zur Weiterbewilligung noch meine Gewerbeanmeldung, Steuernummer (Was ich nicht besitze als „Bettler“) und in Kopie alle Kontoauszüge von Juli bis Dez fehlen.
    Jetzt mal ganz außer Acht gelassen, dass ich glaube die dürfen die gar nicht in Kopie fordern wie werde ich das los?

    Antworten
  13. Heike

    Mein Leistungsbezug lief am 31.12.2015 aus. Ein Weiterbewilligungsantrag wurde am 14.12.2015 gestellt. Im Januar habe ich kein Hartz IV erhalten mit der Begründung, dass nicht alle Unterlagen eingereicht wurden. Das diese Unterlage für die Weiterbewilligung wichtig war, wurde mir von der Sachbearbeiterin nicht gesagt. Für die Abgabe dieser scheinbar wichtigen Unterlage wurde mir eine Frist bis zum 31.01.2016 genannt. Mir wurde vom zuständigen Dienststellenleiter erklärt, dass dies an der fehlenden Unterlage läge und ohne vollständige Unterlagen keine Gelder gezahlt würden. Das sehe ich ja alles ein. Aber das hat ja doch nicht an mir gelegen. Ich wies auf die Schreiben der Sachbearbeiterin hin (FRIST 31.01.2016). Er versprach mir „ausnahmsweise“ Geld zu überweisen. Was für ein überaus großzügiger Mensch. Eine Sachbearbeiterin macht „Mist“ und ich muss darunter leiden bzw. muss bildlich gesehen die „Füsse des Dienststellenleiter küssen“ um die mir zustehenden Leistungen zu erhalten. Das ärgerliche war am Monatsanfang, dass weder Miete, noch Strom und Versicherungen abgebucht wurden. Ganz zu schweigen, dass ich bis dato kein Geld habe, um Lebensmittel einzukaufen. Das nenne ich Sozialstaat! Deutschland unterstützt soviele Länder dieser Erde mit Geldern (hatten wahrschein alle die nötigen Formulare zum Beantragen von Leistungen)….und deutsche Hartz IV Empfänger können nicht mal mehr die Miete zahlen, geschweige denn sich ernähren.
    Ich möchte gerne eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Mitarbeiterin des Jobcenters machen. Diese arbeitet aber seit Anfang des Jahres in einer mir unbekannten, anderen Dienststelle. An wen kann ich dann diese Beschwerde senden?

    Antworten
  14. Jörg

    hallo ich habe letztes jahr im oktober meine arbeit auf genommen aber schon für septemper kein geld mehr kommen und musste übergangsgeld beantragen was ich auch bekommen habe als antwort warum bekoam ich die antwort es ist wegen der über bezahlung ist das rechtens

    Antworten
  15. Rainer

    Hallo,
    meine Situation:
    Ich bin selbständiger Maurer und durch einen Fußbruch vorübergehend auf Unterstützung in Form von Alg 2 angewiesen.
    Im letzten Jahr konnte ich beginnen,das bewohnte Haus über Mietkauf zu finanzieren.
    Monatliche Zahlung hier sind 600 Euro. Der Zinsanteil beträgt nur rund 1 %.
    Da ein Hauserwerb nicht zusätzlich durch das Jobcenter mitfinanziert wird, sind diese 600 Euro nicht über Alg 2 Zahlungen zu bewältigen. Trotz Schmerzen könnte ich zumindest teilweise wieder Einkünfte durch Arbeit erzielen. Da im ersten Monat des Bewilligungszeitraumes jedoch auch noch Einkünfte vorhanden waren, läge ich sozusagen direkt über dem monatlichen Freibetrag von 100 Euro. Da hier eine klare Benachteiligung gegenüber Mietern vorliegt, wäre meine Frage, ob ein Antrag auf Erhöhung des Freibetrages um eben diese 600 Euro Aussicht auf Erfolg hätte.
    Im Voraus vielen Dank für Antworten.

    Antworten
  16. Piet

    Hallo, seit dem 15.02.16 beschäftige ich eine Reinigungskraft, die Hartz4 Empfängerin ist, für 100 Euro im Monat. Ich habe sie auch offiziell bei der Minijobzentrale gemeldet, damit alles sauber ist. 100 Euro sind Brutto/Netto, da sie keine Rentenversicherung von den 100 Euro zahlen wollte. Jetzt will das A-Amt von mir auch noch Arbeitsnachweise / Gehaltsquittungen für jeden Arbeitseinsatz weil sie das Geld ja Bar bekommt. Ist das rechtens und muss ich evtl. noch mehr beachten, oder auf andere Sachen einstellen?

    Antworten
  17. Katy

    ich habe ein dickes problem mein kind 4 jahre hat von seinem vater ein haus überschrieben bekommen
    ich habe damit aber nichts zutun auser das weil mein kind ja erst 4 jahre ist darf ich weil er ja noch kein einkommen hat und minderjährig ist für die kosten aufkommen (daumen hoch )
    nun läuft mein arbeitslosen geld 1 aus
    und ich musste harz 4 beantragen da ich ja keinerlei geld bekomme und auch mit einem kind ohne irgendjemand im rücken nur schlecht an arbeit zu kommen ist das meiste in schicht und wochenende und feiertage ist man felxibel bekommt man sovort arbeit wenn man möchte und keine großen ansprüche stellt
    jetzt mein problem war bei der jobkomm habe alle unterlagen die sie haben wollten abgegeben
    nun sagte der tüp keine changse soll mein geld vorm gericht eiklagen schicken einen ausenmitarbeiter zu mir nach hause um nachzusehen das ich wirklich nicht mit dem vater in einer wohnung lebe aber geld würde ich nicht bekommen egal ob er bei mir wohnt oder nicht
    das soll das gericht klären
    habe gesagt das geht nicht weil ohne das geld kann ich mich und mein kind doch garnicht überwasser halten wir brauchen doch essen und trinken und das geld was mein kind bekommt reicht nicht für uns beide
    ´wehre ihm egal soll es einklagen
    habe gefragt was ist mit meiner krankenversicherung da ich kronisch krank bin und ich ohne meine medikamente keine überlebungschangse habe
    antwort dürfte bekannt sein
    intterresiert nicht soll gericht enscheiden
    kann aber bis zu 2 jahre dauern
    was mach ich jetzt ????????????????

    Antworten
  18. Christine

    Brauche Hilfe!!!
    Hallo aus hamburg.
    Habe große probleme mit dem JC Hamburg. Ich wohne seit 6 jahren, seit meiner Scheidung, als Untermieter bei meinem ex schwager für eine Mietbeteiligung von 250,00 € monatlich. All inkl. ( strom, wasser, heizung,waschmaschinen nutzung usw.) Hatte bis Dezember 2015 auch nie probleme. Da ich nur Alg1 in höhe von 289,00€ hatte, war ich gezwungen hartz 4 aufstockung zu beantragen. So weit gut. Nach anfänglichen Problemen läuft es auch, nur zahlen sie mein mietanteil nicht.
    seit Januar 2016 bin ich nur am kämpfen damit meine miete übernommen wird.es fällt denen immer was neues ein, was ich vorlegen soll. Woche für woche. Ich verzweifel. Was soll oder kann ich tun?

    Antworten
    1. Piet

      Suche Dir eine eigene kleine Wohnung! (!Max qm Anzahl beachten!) Sie werden Dir immer weitere Stricke drehen und letztendlich seit ihr dann eine Bedarfsgemeinschaft! (Mann und Frau in einer Wohnung) haben sie bei mir auch gemacht! Also eigene kleine Wohnung gesucht und weil ich auch nichts eigenes hatte, die kompletten Zuschüße für Renovierung, Ersteinrichtung und Ausstattung beantragt. So kommen ein paar extra Hunderter zusammen und sie zahlen Dir die Miete, usw.. Du hast eine eigene Bude die die zahlen mehr? Na ja, wenn sie es so wollen 😉

      Antworten
  19. Andy

    Hallo wir sind eine Bedarfsgemeinschaft und meine Frau ist zur Zeit in einer Maßname aber wegen Zahnmedizinischer Behandlung Krankgeschrieben,
    nun hätte sie kurzfristig ein vorstellungsgespräch bekommen und ihre sachbearbeiterin verweigert ihr die fahrtkosten da der termin 300 kilometer entfertn ist können wir das fahrgeld nicht selber vorstrecken.
    Die Sachbearberin meint das sie erst wieder zu wenduung bekommt wenn sie sich wieder in der maßname befindet.
    ich bin damit nicht einferstanden wir wollten auch zu ihrem vorgesetzten gehn doch leider ist die bearbeiterin in 2 verschiedenen dienststellen und es ist leider nicht herausfindbar wo sie sich aufhält und wo ihr vorgesetzer ist.desweiteren haben wir da ein zeit problem da der termin bereits am dienstag 22.03 ist.
    was könne wir nun machen ???

    Antworten
  20. Christian

    Laut Rechner stehen uns 716 Euro zu, wir bekommen aber nur 370 Euro! Anwalt eingeschaltet und wartet schon über ein halbes Jahr auf einen Widerspruchsbescheid! Lohnt sich hier eine Dienstaufsichtsbeschwerde und was kann man sonst noch machen?

    Antworten
  21. Jutta

    ich habe dem Jobcenter gemeldet, dass sich eine geringfügige Arbeit anbahnt. Ich war einmal arbeiten danach hat sich der AG nie mehr gemeldet. Wir hatten keine schriftliche Vereinbarung. Trotzdem wollte das jobcenter, Kopie des Arbeitsvertrages, Kopie der Lohnabrechnung, Verdienstbescheinigung, Kopie meines Kontoauszuges. Ich gabe ihnen meinen Kontoauszug und erklärte, dass ich nichts schriftliches habe. Anfang dieses Monats bekamen sie einen weiteren Kontoauszug, worauf keine Zahlung ersichtlich ist. Nun wollen sie eine schriftliche Bescheinigung des AG, dass kein Arbeitsverhältnis besteht und ich kein Geld bekommen habe. Ich habe dem AG schon einen Brief und 3 e-Mails geschrieben und noch keine Antwort erhalten.
    Nun meine Frage. Das Jobcenter kürzt mir nun bereits seit 3 Monaten das Geld wegen diesem nicht zustande gekommenen Arbeitsverhältnisses (Kürzung 280,- pro Monat). Ist das überhaupt rechtens? Dürfen die das? Hat jemand Erfahrung mit Rechtsanwalt und kann mir einen Rat geben?

    Antworten
  22. Jessica

    Ich habe mal eine frage die haben mir 88 euro abgezogen Warum ich verdiene diesen Monat 88 euro ich dachte das dürfen die nicht abziehen

    Antworten
  23. Kath

    hallo, ich möchte gern etwas fragen:
    es betrifft meinen Folgeantrag beim Jobcenter, den ich am 13. Mai 2016 persönlich abgeben muß.
    Ich lebe im Haus meiner Mutter, das eine Erbengemeinschaft bildet, d. h. meine Mutter ist die Anprechperson in jeglicher Hinsicht.
    Mein Bruder und ich sind zu einem Drittel in die Erbengemeinschaft integriert. Mein Bruder wohnt allerdings nicht mehr im Haus.
    Nun ist so, dass das Jobcenter diese Erbengemeinschaft als Haushaltsgemeinschaft ansieht und demnach die Kostern der Unterkunft berechnet.
    In dem Wohnungsteil meiner Mutter lebt ein guter Freund von ihr, der inzwischen Renter ist, davor bezog er Teilrente und Hartz IV.
    Dieser Mann wird zur Haushaltsgemeinschaft vom Jobcenter dazu gezählt. Er hat keine Mietverpflichtung an meine Mutter zu zahlen, aber eine Beteiligung an den Nebenkosten des Hauses.
    Das Jobceneter rechnet folglich 3 Personen zur Haushaltsgemeinschaft und sämtliche Kosten, die das Jobcenter anerkennt, werden durch 3 Personen geteilt.
    Seit Dezember 2015 ist ein Freund meines Bruders in dessen Wohnung gezogen. Leider ist dieser Mann ebenfalls auf Hartz IV angewiesen. Er mußte aus seiner alten Wohnung nach einer Krankheit und folglichem Arbeitzplatz Verlust ausziehen.
    Meine Mutter hat einen Mietvertag mit ihm geschlossen.
    Meine Frage bezieht sich auf ihn.
    Das Jobcenter verlangt bekanntlich, jegliche Angaben zu Veränderungen in einer Bedarfsgemeinschaft zu machen, die ich mit meinem Wohnanteil im Haus alleine bilde.
    Die Haushaltsgemeinschaft jedoch, bildet die Grundlage zur Berrechnung meines Antrages auf Kosten der Unterkunft.
    Kann mir jemand sagen, wie sich dieser Mietvertag auf eine Haushaltsgemeinschaft auswirkt, wird dieser zur Haushaltsgemeinschaft dazu gezählt und demnach wieder alle Rechnungen bezüglich des Hauses, die das Jobcenter in den Kosten der Unkunft einberechnet, durch nun 4 Personen im Haus lebend geteilt?
    Vielen Dank!!!

    Antworten
  24. Alexandra

    Guten Tag,

    Unser aktueller stand beim Jobcenter ist folgender Maßen. Wir sind verheiratet und haben 2 Kinder im Alter von 3 und 1 Jahr. Unserer 3 jährige ist schwerbehindert. Mein Mann ist im Januar 2016 in ein festes Arbeitsverhältnis gekommen. Welches er aber auf Grund seiner Angststörung nicht halten konnte. Er wurde fristgerecht und ordentlich innerhalb seiner Probezeit gekündigt. ( zum 20.4.2016)
    Dies müssen wir nun dem Jobcenter mit teilen. Und haben Angst das wir Sanktionen bekommen. Gibt es eine Art Vordruck wie man das Schreiben ans Jobcenter am besten verfasst. Um das sie ihn auch nicht direkt weiter vermitteln, so das er erst einmal eine Therapie bezl seiner Angststörung beginnen kann?

    Antworten
  25. Jessica

    Hallo hoffe es kann mir jemand meine Frage beantworten mein Lebensgefährte und ich bekommen auf stockend noch einen kleinen Anteil Hartz 4 er hat einen sozialversicherungspflichtigen job als Briefzusteller er bekommt das Kilometer Geld immer vom der Firma zurück gezahlt steht auch auf der Abrechnung unter Kilometer Geld er besitzt ja auch ein Fahrtenbuch nun sagt das Jobcenter das ihm das als Einkommen angerechnet wird was eine riesen grosse schweinerei ist wie ich finde den das Benzin Geld legt er ja vor und bekommt es von der Firma zurück er steckt es sich ja nicht in die eigene Tasche er muss ja jeden Tag sehr viel fahren die Frau vom Jobcenter meinte nach Nachfrage nur sie können das ja bei der Einkommensteuer einreichen. Sagte aber auch im gleichen Atemzug das ihm das dann aber auch wieder als Einkommen angerechnet werden würde das ist doch alles Humbug dann braucht man ja gar nicht mehr arbeiten gehen wer kann mir eine Antwort darauf geben?Danke schon mal im voraus

    Antworten
  26. Ute

    Hallo … Ich bekomme aufstockend Hartz4. Gehe Teilzeit arbeiten bezahle meine Miete, Nebenkosten alles allein
    Was ich vom Amt bekomme sind 237 Euro nun meine Frage Ich komme von meiner Nebenkostenabrechnung Geld zurück kann mir das Amt das von meinem Satz abziehen obwohl ich keinen zuschuss zur Miete bekomme?

    Antworten
    1. Piet

      normalerweise wird die Erstattung der Nebenkosten mit der Folgemiete(n) verrechnet, sodass du dann keine, oder nur weniger Miete bezahlst. So gesehen bekommst Du ja evtl. kein Geld auf Dein Konto was sie anrechnen könnten und du zahlst die Miete ja selbst!! Also ich denke nicht, dass sie es anrechnen.

      Antworten
  27. Seasick

    Hallo,ich bin krank geschrieben wegen wegen einem Hexenschuss,mein Sachbearbeiter ist informiert darüber und hat mich jetzt angeschrieben dass er mich nicht erreichen kann.ich sollte mich bei einer Zeitarbeitsfirma melden wegen einem Job.Muss ich im Krankenschein erreichbar sein und Bewerbungsgespräche führen?
    Ich soll mich umgehend bei ihm melden und das Resultat melden.

    Antworten
  28. Piet

    Hallo zusammen! hier ist mal der Link zum Inhaltsverzeichnis und zu gesamten „SozialGesetzBuch 2“ (SGB II).
    http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/index.html
    Darin werden die meisten Fragen die hier auftauchen geregelt! Mit diesen Vorgaben arbeiten eure JC, wenn ihr diese Texte ebenso gut kennt, könnt ihr damit euren Sachbearbeiter in die Schranken weisen, denn meistens kennt der auch nicht alle Passagen! Keine Angst, ist gar nicht so schwer und wenn man selbst seinem Gegenüber einen Schritt voraus ist, ist die Position wesentlich besser. (Eigene Erfahrung, mir hat es geholfen)

    Antworten
  29. Cindy

    Hallo momentan beziehe ich noch harz4, mein freund möchte aber jetzt zu mir ziehen da er streß mit seinen eltern hat, er arbeitet aber! Das problem ist nur das er bis Oktober noch schulden abzahlen muss! Gibt es irgend ne möglichkeit das er zu mir ziehen kann und ich bis dahin meine leistungen trotzdem noch erhalte! ich bezihe harz 4 noch weil ich eine 3 jährige tochter hab und von meinem freund im 8 monat schwanger, danke schon mal

    Antworten
  30. Gabriele

    Ich habe eine frage. Muss ich wenn ich selbstständig und aufstockung bekomme eine weiterbildung halbtags annehmen oder kann ich das ablehnen?

    Antworten
  31. Anja

    Hallo, ich bin nun leider das erste mal in meinem leben gezwungen Hartz4 zu beantragen….bzw. habe es beantragt. Im Juni hatte ich schon kein Geld und bin mit Hilfe meiner Mutter irgendwie über die Runden gekommen. Allerdings konnte ich die Miete nicht bezahlen. Nun warte ich noch immer darauf das ich vom Amt mal was bekomme. Auch diesen Monat gab es noch keine Zahlung. Ich war heute noch mal persönlich da und habe gefragt wie lange das dauert usw. da kam die Aussage 4-6 Wochen. Auf meine Frage von was ich in der zwischenzeit leben soll gab es keine Antwort. Was kann ich tun? An wen kann ich mich wenden? Mein Vermieter spielt da auch nicht mehr lange mit, dann sitz ich auf der Strasse. Danke für eure Hilfe im voraus.

    Antworten
  32. Ronny

    Hallo, ich habe folgende Frage, durch plötzliche Arbeitslosigkeit meiner Freundin mußten wir gedrungener Maßen ALG 2 beantragen. Nun haben wir unsere Betriebskostenabrechnung für 2015 mit einem Guthaben erhalten, darf das Jobceneter dies in vollem Umfang als Einkommen anrechnen???? Dazu sei noch gesagt wir haben 2015 4 Monate ALG2 bezogen, bei dem aber unser Mietzuschuß /KDU gekürzt gewesen ist wegen Unangemessenheit, die restlichen 8 Monate haben wir keinerlei Zuschüße erhalten und unsere Miete sowie BK von unseren Löhnen bezahlt. Danke für eure Antworten bzw. Hilfen

    Antworten
  33. Klaus

    Hallo, mein Sohn lebt in Berlin, ich in Stuttgart. Wenn er mich besucht bekommt er die Fahrtkosten, aber nur wenn er einen Kostenvoranschlag einreicht.
    Die günstigste Fahrt ist etwa für 80€ mit dem Bus. Dabei muss er etwa 16 Stunden im Bus sitzen.
    Für 100€ bekommt er einen Flug. Aber seine Mutter behauptet, das Amt übernimmt die Kosten nicht, wenn die Reise schon bezahlt wurde.
    Wenn ich aber einen Kostenvoranschlag einreiche, bis das Amt reagiert, kostet der Flug dann 120€. Weiss jemand, ob man und wie man hier gegen vorgehen kann?
    Also jetzt hat die Oma den Flug schon mal gezahlt und meine Exfrau meint, dass sie keine Kosten erstattet bekämen.

    Antworten
  34. Nicole

    Hallo und Guten Abend..ich habe eine Frage…ich beziehe VORÜBERGEHENDE Leistungen nach ALG II. Weil ich einen Sozialrechtstreit mit der Krankenkasse führe, wegen Wegfalls des Krankengeldes. Jetzt habe ich die Steuerstattung vom Jahr 2015 bekommen . Da sich 12 Wochen vorher keiner für mich zuständig erklärte, haben meine Eltern uns ( Ehemann, Sohn und mich) vorübergehend finanziell für Essen unterstützt. Gleichenfalls sind Mietschulden angefallen. Ich würde gerne von der Steuererstattung die Schulden begleichen. Darf ich das machen ????

    Antworten
  35. Monique

    Hallo , ich und mein Partner aktuell getrennt lebend wollen nach der Geburt des 3 Kindes zusammen ziehen und Heiraten. Er Arbeitet aktuell 350 km entfernt um zusammen zu leben und seine Arbeit zu behalten benötigt er ein Führerschein und ein Auto ich beziehe schon Hartz4. Wenn wir zusammen wohnen bekommen wir noch ein Geringen Teil an Hartz4 dazu 250 Euro. Jetzt ist meine Frage wie beantragt man das erst nachdem er bei uns eingezogen ist oder voher.

    Antworten
  36. Marion

    Hab ne frage ich bastle gerne und verkaufe Karten bekomme 1,50 dafür liege unter 100.00€ muss ich das an geben bei dem Jobcenter und noch ne frage ich soll jetzt Zwangsenteignung gehen meine Rente ist nur 400 € wovon soll ich meine Miete zahlen und leben kann ich da Einspruch erheben wo ich ja auch meine Tochter Pflege dies ja auch ein Job oder nicht ich bin total verzweifelt bin 62 die von der arge haben gesagt wenn ich nicht in Rente gehe werden Sie mich sperren bitte um hilfe

    Antworten
  37. Helmut

    Hallo habe eine Frage bin 22 Jahre und muss Hartz 4 beantragen und die wollen von meinem Vater den Arbeitsvertrag muss ich den geben habe schon 3 Monate Abrechnung gegeben

    Antworten
  38. Timo

    Hallo zusammen,zu uns ich meine Freundin und unsere Tochter,ich bin seit 1monat arbeitslos kriege auch Arbeitslosengeld 1,1275euro meine Freundin 109euro harz 4 und 190euro Kinder Geld und 150euro betreungsgeld jetzt das Problem kriegen wir ein Brief vom Jobcenter soll uns ein Untermieter oder ausziehen bis Februar 2017weil die Wohnung zu teuer ist 640euro plus gas/Strom 100euro für Hannover ganz nomal aber die grund mite mit Betriebskosten ist zu hoch120euro aber es gibt nix billigers ist hannover

    Was soll ich jetzt machen

    Mfg
    Timo

    Antworten
  39. Bina

    Guten Tag und zwar ich habe 3 Kinder im Alter von 1-5 Jahre für die ich unterhalt bezahlen muss da ich 2000 Euro verdiene und meine Fixkosten 1300 Euro sind wie viel unterhalt muss ich das Jobcenter zahlen ???

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Bina,

      wie viel Unterhalt Sie zahlen müssen, können Sie anhand der sogenannten ‚Düsseldorfer Tabelle‘ errechnen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall bei Streitigkeiten an einen Anwalt, um den Sachverhalt zu klären.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  40. Hasi

    Hallo,
    mir wurde ALG1 widerrechtlich verweigert mit der Begründung daß die Ärztliche Untersuchung noch nicht stattfand. Bin 30% Schwerbehidert und zu 50% Gleichgestellt.
    Ich habe Widerspruch eingelegt und bin Rechtsanwaltlich vertreten.
    Jezt aber mußte ich ja Harz4 beantragen und das wurde soweit auch per Bescheid genehmigt.
    Frage:
    Wie soll ich jetzt mit dem Arbeitsvermittler eine EGV auhandeln wenn ich schon bei ALG1 noch zum Amtsarz gehen muß wegen der Leistungsfähigkeit??
    Ich bin 2x hintereinander mit 2 verschiedenen Krankheiten ausgesteuert worden. Als was will man mich ohne Gesundheitsprüfung denn vermitteln?
    Und muß ich einen erneuten Gesundheitsprüfungstermin über mich ergehen lassen?? Habe den von der Arbeitsagentur noch nicht mal hinter mir

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Hasi,

      eine doppelte Untersuchung ist in der Regel nicht vorgesehen. Um Ihre Leistungsfähigkeit festzustellen, müssen Sie normalerweise mindestens einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen. Alle weiteren Untersuchungen etc. sind nur mit Ihrem Einverständnis möglich.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  41. Andrea P.

    Ich habe neuerdings Probleme mit dem Jobcenter, weil ich ihnen vor einigen Monaten einen Fehler nachweißen konnte und dagegen rebelliert habe. Nun fangen sie an mich zu schikanieren. Seit 19 Jahren bin ich auf Grund eines Ärztefehlers Arbeitsunfähig. Bringe seit 19 Jahren jedes Jahr das Atest meines Arztes. Nun geht es los das mein Arzt bis ins kleinste Detail alles von mir schriftlich darlegen soll (mein Arzt meinte dazu “ als ob er nichts besseres zu tun hätte als nach Feierabend noch bis ins kleinste für das JobCenter alles aufzuschreiben, ich wäre ja auch nicht die einzigste) mir persönlich ist es eigentlich egal, aber es gibt auch Dinge die mir peinlich sind und ich nicht möchte das mein zuständiger Mitarbeiter vom Amt das weiß und ich dann wieder vor ihm sitzen muss. Noch dazu wo sie ja ständig wechseln.

    Was kann ich tun und an wehn kann ich mich wenden um mich zu erkundigen was ich rechtlich für Chancen habe. Ich finde wenn mehrere Ärzte seit 19 Jahren, bestätigen das sie der Ansicht sind das ich auf Grund meiner Krankheit nicht arbeitsfähig bin, muss dies doch ausreichen?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Andrea,

      Sie sollten Beratungshilfe beantragen und sich bei einem Rechtsanwalt über die Rechtslage erkundigen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  42. Tobias S

    Frage: ich(22) und meine Freundin(24) haben ein ziemlich große Problem und zwar haben wir seit dem 14.11.16 kein strom mehr in unserer Wohnung.
    wir haben beim Jobcenter ein Darlehen angefragt der wurde aber mit den gründen das wir ein junges paar sind und das die Heizungszufuhr nicht unterbrochen wurde abgelehnt.
    jedoch haben wir ein Durchlauferhitzer haben somit kein warm Wasser
    hat da jemand vielleicht ein tipp oder eine Ahnung wie wir weiter vorgehen müssen

    MFG

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Tobias,

      Sie sollten dem Jobcenter unverzüglich mitteilen, dass Ihre Warmwasserversorgung dezentral verläuft. In der Regel können Sie einen Mehrbedarf beantragen, der diese Kosten deckt. Sollte sich das Jobcenter weigern, können Sie sich an einen Anwalt wenden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
      1. Tobias S.

        Hallo,
        Ich und meine Freundin haben einen Widerspruch eingereicht, der jedoch auch abgelehnt wurde.
        Werden jetzt mit einem Anwalt weitere Schritte einleiten.

        Wissen Sie, ob ich zu einem beliebigen Anwalt gehen kann, da die kosten ja von dem Amt übernommen werden? (So wurde es mir zumindest erzählt.)

        Das wir Mehrbedarf beantragen können wussten wir nicht, vielen Dank für den Tipp. 😉

        MfG
        Tobias S.

        Antworten
        1. hartz4hilfthartz4.de

          Hallo Tobias,

          Sie können sich normalerweise an jeden Anwalt wenden. Sie sollten jedoch darauf achten, dass dieser auf das Sozialrecht spezialisiert ist, damit er Ihnen zielgerichtet weiterhelfen kann. Damit die Kosten übernommen werden, können Sie Beratungshilfe bzw., wenn Sie vor Gericht gehen müssen, Prozesskostenhilfe beantragen.

          Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

          Antworten
  43. Tatjana R.

    Hallo…
    Ich habe das Problem das ich alle echs Monate an das jobcenter zurück zahlen muss! Ich bekomme Aufstocken harz-4! Meine Frage ist: das jobcenter muss doch jeden Monat meine Abrechnung über prüfen und nichtati alle echs Monate. Ich muss immer was zurück überweisen weil ich Überzahlt bin und es ist Ich immer wenig. Lg

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Tatjana,

      der Bewilligungszeitraum für Hartz 4 liegt laut § 41 des SGB 2 in der Regel bei sechs bis zwölf Monaten, je nachdem, ob die Entscheidung nur vorläufig ist.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  44. GRA

    Guten Morgen, ich habe die Anfrage hartz IV März 2016. ich alle Module abgeschlossen und brachte alles, was nötig war. Jeden Monat ging ich oft zu wissen, warum ich nicht antworten. Frau hat mir immer gesagt, dass alles in Ordnung war. Ich bin auch schwanger, bisher habe ich nicht erhalten Geld. Was kann ich tun?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo GRA,

      dass Sie fast ein Jahr lang noch keine Leistungen erhalten haben, kann normalerweise nicht mit rechten Dingen zugehen. Sie sollten dringend noch einmal bei Ihrem Sachbearbeiter/Ihrer Sachbearbeiterin nachfragen und sich ggf. an einen Anwalt wenden. Dieser kann Sie beraten, was in einer solchen Situation zu tun ist.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  45. Sandra T.

    Guten Tag, ich werde vom Jobcenter aufgefordert in eine kleinere Wohnung zuziehen. Ja meine Wohnung ist 13 m2 zu groß allerdings war sie das von anfang an , sie lag mit der Kaltmiete auch im Satz. Wie ja auch früher die Regelung war. Nun ist dem Jobcenter aber meine Nebenkosten zu hoch. Ich habe zwei schulpflichtige Kinder bin Berufstätig und alleinerziehend. Wenn ich um ziehe müssen die Kinder ja komplett aus ihren Sozialen Umfeld ich bräuchtet ja Schulen die mir von Anfang zusichern das ich für meine Kinder ein Betreungsplatz bekommen würde. Da ich ja sonst nicht mehr arbeiten könnte und je nachdem weiß ich ja auch nicht wie ich es zeitlich schaffe pünktlich zur Arbeit zu kommen. Kann ich das so begründenicht beim Jobcenter. Oder kennt jemand ein Rechtsanwalt der mir ein Schreiben aufsetzen kann.
    Vielen Dank
    Lg Sandra

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Sandra,

      Sie haben zunächst die Möglichkeit, Ihre Nebenkosten zu senken, sodass diese einem angemessenen Mittel entsprechen. Sollte das Jobcenter dann immer noch darauf bestehen, dass Sie umziehen sollen, können Sie anbieten, einen Teil der Nebenkosten selbst zu tragen. Zudem können Sie versuchen, eine neue Wohnung in der Nähe zu Ihrer jetzigen zu finden. Sie haben insgesamt sechs Monate Zeit, in der Sie in Ihrer alten Wohnung verbleiben dürfen, sollte diese zu teuer sein. Einen Rechtsanwalt können Sie im Rechtsanwaltsverzeichnis auf unserer Seite finden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  46. Cyndia S.

    Hallo ich habe eine frage, Freunde von mir haben jetzt erst festgestellt das das Jobcenter seit ein paar jahren Kindergeld angerechnet hat. Jedoch beziehen sie seit Jahren dieses angerechnete Kindergeld überhaupt nicht. Jedenfalls haben sie es ùberbrüfen lassen und heraus kam das es sich mitlerweile um ca 10000 Euro handelt das sie zu wenig bekamen. Meine Frage ist, können sie das Geld einklagen und wenn ja wird es Ihnen dann angerechnet?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Cyndia,

      wenn Einkommen angerechnet wurde, dass nicht in den Haushalt eingeflossen ist, kann normalerweise eine Klage eingereicht werden. Ihre Freunde sollten sich diesbezüglich an einen Anwalt für Sozialrecht wenden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  47. Apa

    Hallo,
    mein freund ist seit ein halbes Jahr zu mit und meine Tochter gezogen. Ich waren persönlich beim Jobcenter wegen ein Beratungsgespräch und auch um unsere Unterlagen einzureichen.
    Das Jobcenter hat alle Unterlagen eigenständigt kopiert und hat auch sofort das Geld um 50% gesenkt.
    Die Zahlung erfolgte noch ca. 3-4 Monaten nach dem Termin und nun haben wir den Salt mit dem Jobcenter, denn sie fordern das Geld jetzt zurück.
    Können sie überhaupt die Zahlung zurückfordern?
    Weil wir haben ja weiterhin Bescheide erhalten und.
    Das Jobcenter begründet die Rückforderung damit, dass wir ja bereits wissen, das die Bewilligung fehlerhaft sei. Dabei haben wir doch keine Ahnung von ihren System.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Apa,

      der Verdienst Ihres Freundes wird auf Ihren Hartz-4-Satz angerechnet, sodass sich die Leistung vom Jobcenter durchaus kürzen kann. Eine Rückforderung des Geldes wäre dementsprechend möglich. Im Zweifelsfall können Sie auch einen Anwalt aufsuchen, welcher Ihre Unterlagen sowie den Hartz-4-Bescheid auf seine Richtigkeit überprüft.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.