Hartz-4-Rechner 2017 – Berechnen Sie die Höhe Ihres Arbeitslosengeld 2

Mit unserem kostenlosen Rechner zur Ermittlung des Arbeitslosengeldes können Sie Ihren Anspruch auf Hartz IV ermitteln. Mit wie viel Arbeitslosengeld können Sie rechnen, abhängig von Ihren Ausgaben für Kalt- oder Warmmiete, von der Anzahl Ihrer Kinder, Ihrem eigenen oder dem Einkommen Ihres Partners?

Hartz-4-Rechner: Jetzt Ansprüche kostenlos berechnen

Hier können Sie kostenlos die Höhe Ihres Hartz-4-Satzes berechnen.

Hier können Sie kostenlos die Höhe Ihres Hartz-4-Satzes berechnen.

Die folgende Seite soll Sie darüber aufklären, welche Angaben bei der Berechnung von Arbeitslosengeld 2 wichtig sind und wie sie sich auf die Höhe des Regel- bzw. Mehrbedarfs auswirken. Unser Hartzrechner kann Sie dabei unterstützen, Ihren individuellen Bedarf an Arbeitslosengeld 2 zu berechnen.

Übersicht Regelbedarfsstufen im Jahr 2017

  • Regelbedarfsstufe 1 (Alleinlebend): 409 Euro
  • Regelbedarfsstufe 2 (Paare / Bedarfsgemeinschaften): 368 Euro
  • Regelbedarfsstufe 3 (Erwachsene im Haushalt anderer): 327 Euro
  • Regelbedarfsstufe 4 (Jugendliche von 14 bis unter 18 Jahren): 311 Euro
  • Regelbedarfsstufe 5 (Kinder von sechs bis unter 14 Jahren): 291 Euro
  • Regelbedarfsstufe 6 (Kinder von 0 bis 6 Jahre): 237 Euro

Wie Sie den Hartz-4-Rechner verwenden

Da der Hartz-4-Satz-Rechner einiger Informationen bedarf, bevor er Ihren individuellen Bedarf errechnen kann, sollten Sie diese bereits zu Beginn der Rechnung bereithalten. Dazu zählen folgende wichtige Angaben:

  • Angabe über eine Bedarfsgemeinschaft
  • Vorhandene Schwangerschaft
  • Kostenaufwendige Ernährung
  • Anzahl der Kinder sowie deren Alter
  • Höhe des Kindergelds
  • Informationen über Kaltmiete und Heizkosten
  • Brutto- sowie Nettolohn

Wenn Sie angeben, dass Ihr Partner mit Ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebt, so müssen Sie zusätzlich das Gehalt (sowohl brutto als auch netto) von Ihrem Ehe- bzw. Lebenspartner offenlegen und in den Rechner zum ALG 2 eintragen.

Neben dem Anspruch auf Arbeitslosengeld 2, den Sie als alleinstehende Person ohne Einkommen haben, kann so auch der Hartz-4-Zuverdienst mittels Rechner ausgegeben werden. Denn ebenso ist es möglich, als Hartz-4-Aufstocker ein geringes Gehalt zu erweitern, sodass keinem Vollzeit-Erwerbstätigen weniger Geld zur Verfügung steht, als einem ALG-2-Empfänger. Der Zuverdienst kann mittels Rechner ebenso ermittelt werden. Einmalleistungen müssen allerdings gesondert betrachtet werden.

Wovon ist die Berechnung von Hartz 4 abhängig?

Mit unserem Hartzrechner können Sie bestimmen, wie viel ALG 2 Ihnen zusteht.

Mit unserem Hartzrechner können Sie bestimmen, wie viel ALG 2 Ihnen zusteht.

Bei der Ermittlung, welcher Hartz-4-Satz Ihnen zusteht, kommt es auf viele individuelle Umstände an. Haben Sie einen Partner, mit dem Sie zusammenleben? Gibt es Kinder, die zu versorgen sind?

Haben Sie Vermögen oder Einkommen, das hinzugerechnet werden muss? Zudem wird unterschieden zwischen dem Regelbedarf, der in seiner Höhe festgelegt ist und einem Mehrbedarf, der je nach Lebenssituation geleistet werden kann.

Weiterhin gibt es Einmalzahlungen, die zwar keine regelmäßige Einnahmequelle darstellen, allerdings trotzdem zu Ihrem ALG-2-Anspruch gezählt werden. Im Folgenden wollen wir Ihnen verdeutlichen, welche Punkte für die Berechnung von ALG 2 wichtig sind und in welchen Fällen Sie zum Beispiel einen Mehrbedarf anmelden können.

Der Hartz-4-Rechner und die Bedarfsgemeinschaft: Wohnen Sie zusammen?

Bei der ALG-2-Berechnung mit unserem Hartz-4-Rechner ist es wichtig, die Personen innerhalb einer Bedarfsgemeinschaft anzugeben. Denn: Auch das Einkommen Ihres Partners wird bei der Ermittlung Ihres Hartz-4-Bedarfs mit einberechnet. Kann dieser mit seinem Gehalt für Sie beide aufkommen, so besteht meist kein Anspruch Ihrerseits auf Arbeitslosengeld II.

Sollte das Einkommen nicht für beide ausreichen, so wird dieses anteilig auf den Hartz-4-Satz angerechnet. Dabei wird ein Teil des Einkommens als Freibetrag eingestuft, die restliche Summe wird entsprechend angerechnet.

Wollen Sie mit dem Hartz-4-Rechner ermitteln, in welcher Höhe Sie Hartz IV erhalten, so müssen Sie deshalb auch angeben, wie viel Geld Ihrem Partner pro Monat durch Einkommen zur Verfügung steht. Denn die Hartz-4-Berechnung in einer Bedarfsgemeinschaft gestaltet sich anders, als bei Alleinstehenden oder -erziehenden.

Mehrbedarf bei der Berechnung von ALG 2

Neben dem Anspruch auf einen Regelbedarf gibt es einige Hartz-4-Empfänger, die ebenfalls einen Mehrbedarf beanspruchen können. Dieser wird in vielen Fällen gewährt und durch unseren Hartz-4-Rechner ermittelt. Dazu gehören:

  • Mehrbedarf bei Schwangerschaft ab der 12. Woche: 17 % des maßgebenden Regelbedarfs
  • Mehrbedarf für ein minderjähriges Kind unter sieben oder für zwei oder drei Kinder unter 16: 36 % des maßgebenden Regelbedarfs
  • Mehrbedarf für jedes weitere Kind, das nicht unter o. g. Vorgaben fällt: 12 % des maßgebenden Regelbedarfs, höchstens jedoch 60 %
  • Mehrbedarf für Behinderte, die Eingliederungshilfen erhalten: 35 % des maßgebenden Regelbedarfs
  • Mehrbedarf für kostenaufwändige Ernährung
  • Mehrbedarf in Einzelfällen, wenn diese unabweisbar ist und entsprechend nicht durch Dritte oder den Regelbedarf gedeckt werden kann
  • Mehrbedarf für die Warmwasseraufbereitung (dezentrale Warmwassererzeugung): je nach Regelbedarfsstufe zwischen 0,8 und
    2,3 %
Einen Mehrbedarf für Schwangere können sie mit unserem Rechner bezüglich ALG 2 ermitteln.

Einen Mehrbedarf für Schwangere können sie mit unserem Rechner bezüglich ALG 2 ermitteln.

Je nachdem, welche Voraussetzungen bei Ihnen vorliegen, können Sie also einen entsprechenden Mehrbedarf geltend machen.

Es können auch verschiedene Mehrbedarfe miteinander kombiniert werden, wenn Sie darauf angewiesen sind. Dabei werden die Bedarfe addiert.
Beachten Sie allerdings: Die Höhe des insgesamt gewährten Mehrbedarfs darf die Höhe des Regelsatzes der jeweiligen Bedarfsstufe jedoch nicht überschreiten.

Wird Kindergeld auf den Regelsatz für Hartz 4 angerechnet? Der Rechner verrät’s

Bis zum Alter von maximal 25 Jahren ist es Eltern oder Erziehungsberechtigten in Deutschland möglich, für jedes ihrer Kinder Kindergeld zu beziehen. Je nachdem, wie viele Kinder Sie haben, sind die Beträge unterschiedlich.

Für das erste und zweite Kind kann jeweils Kindergeld in Höhe von 190 Euro, für das dritte 196 Euro und für das vierte sowie jedes weitere 221 Euro im Monat gezahlt werden. Dieses Geld jedoch wird auf die Leistungen von Hartz 4 angerechnet. Das bedeutet also: Kindergeld wird als Einkommen angesehen und deshalb mit den Leistungen, die vom Staat gezahlt werden, verrechnet.

Es ist also nicht davon auszugehen, dass Kindergeld zusätzlich zu Hartz 4 in voller Höhe bezogen werden kann. Aus diesem Grund sollten Sie im Hartz-4-Rechner angeben, wie viel Kindergeld Sie monatlich erhalten, damit dies bei den gewährten Leistungen berücksichtigt werden kann.

Kosten für Unterkunft und Heizung

Die Berechnung von ALG 2 bezieht auch die Kosten für Unterkunft und Heizung mit ein.

Die Berechnung von ALG 2 bezieht auch die Kosten für Unterkunft und Heizung mit ein.

Unabhängig von Ihrem Regelbedarf werden zusätzlich auch die Kosten für Unterkunft und Heizung gezahlt. Das bedeutet: Sowohl die Kaltmiete als auch die Neben- und Heizkosten werden übernommen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie bei unserem Hartz-4-Rechner angeben, in welcher Höhe Ihre Miete anberaumt wird. Allerdings werden nicht immer die Kosten übernommen, denn: diese müssen angemessen sein.

Das heißt, dass es bestimmte Quadratmeterzahlen und –preise gibt, die eingehalten werden müssen. Bei einer weitaus größeren oder zu teuren Wohnung kann es sein, dass das Jobcenter Sie dazu auffordert, in eine kleinere oder günstigere Wohnung umzuziehen. Als Orientierung dient dazu der jeweilige Mietspiegel der Stadt, da dieser regional sehr unterschiedlich ausfallen kann.

Die Kosten für Unterkunft und Heizung beinhalten keine Strom- oder Internetkosten bzw. Zuschüsse zum Telefon o. ä. Diese weiteren Kosten muss der Hartz-4-Empfänger jeweils aus dem ihm zustehenden Regelbedarf begleichen.

Eine Ausnahme gilt für eine dezentrale Warmwasserversorgung. Diese wird mit oben bereits genanntem Mehrbedarf berücksichtigt und muss im Hartz-4-Rechner für die Ermittlung des endgültigen Satzes ebenfalls angegeben werden.

Einkommensanrechnung nach dem SGB 2: Wie der Rechner das Einkommen berücksichtigt

Bei der ALG-2-Berechnung spielen das Einkommen des Antragstellers und das des Partners eine entscheidende Rolle. Denn wer genug verdient, hat auch keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld 2. Je nachdem wie hoch das Gehalt ist, können Sie auch die Hartz-4-Aufstockung berechnen.

Denn auch ein ergänzendes Hartz 4 kann unser Rechner kalkulieren. Anzugeben ist bei unserem ALG-2-Rechner deshalb, wie hoch das Brutto- sowie das Nettogehalt sind. Lebt der Antragsteller in einer Bedarfsgemeinschaft, so muss ebenfalls eine Angabe über das Gehalt des Partners gemacht werden. Da bestimmte Einkommensgrenzen gelten, die unterschiedlich angerechnet werden, sollen diese im Folgenden kurz erläutert werden.

Den Hartz-4-Anspruch berechnen: Was wird zum Einkommen gezählt?

Sind Ihre Wohnkosten laut Hartz-4-Rechner zu teuer, so kann ein Umzug vom Jobcenter angeordnet werden.

Sind Ihre Wohnkosten laut Hartz-4-Rechner zu teuer, so kann ein Umzug vom Jobcenter angeordnet werden.

Hinsichtlich der Anrechnung vom Einkommen muss zunächst geklärt werden, welche Verdienste tatsächlich zu denen zählen, die mit dem Hartz-4-Satz verrechnet werden.

Insgesamt werden folgende Einnahmen zum regelmäßigen Einkommen gezählt und dienen somit als Berechnungsgrundlage:

  • Sämtliche Einnahmen aus einer Erwerbstätigkeit (auch aus Bundes- oder Jugendfreiwilligendienst)
  • Miet- und Pachteinnahmen
  • Kindergeld, soweit die Kinder in der Bedarfsgemeinschaft wohnen (Einkommen wird dem entsprechenden Kind angerechnet)
  • Sozialleistungen als Darlehen, sofern sie dem Lebensunterhalt dienen

Auch einmalige Einnahmen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld sowie Steuerrückzahlungen werden als Einkommen berücksichtigt.

Sollte jedoch aufgrund dieser Leistungen im Anrechnungsmonat der Anspruch auf ALG 2 entfallen, so kann die Einnahme auf sechs Monate aufgeteilt und so für ein halbes Jahr als jeweiliges monatliches Einkommen berücksichtigt werden.

Einkommensfreigrenzen beim Arbeitslosengeld 2

Grundsätzlich steht jedem erwerbstätigen Hartz-4-Empfänger ein Freibetrag von 100 Euro zu. Darüber hinaus gilt folgende Regelung:

Einkommendavon anrechnungsfreizusätzliche Vergütung
zwischen 101 und 1.000 Euro20 %
zwischen 1.001 und 1.200 Euro10 %
zwischen 1.200 und 1.500 Euro (bei Bedürftigen mit mindestens einem Kind)10 %
ab einer Einkommensgrenze von 450 Euro pro Monat20 Cent pro Kilometer für Fahrtkosten

Sollte ein Empfänger von Arbeitslosengeld 2 mehr als 1.200 Euro – bzw. mit mindestens einem Kind 1.500 Euro – verdienen, so wird dieser Satz komplett bei der Hartz-4-Berechnung berücksichtigt. In diesem Fall besteht in der Regel selten Anspruch auf ALG 2.

Aufstockung mit dem Hartz-4-Rechner ermitteln

Auch die Hartz-4-Aufstockung zu berechnen, ist mit unserem Rechner möglich, da er Erwerbseinkünfte berücksichtigt.

Auch die Hartz-4-Aufstockung zu berechnen, ist mit unserem Rechner möglich, da er Erwerbseinkünfte berücksichtigt.

Wie bereits erwähnt, haben auch Erwerbstätige die Möglichkeit, aufstockendes Hartz 4 zu beziehen. Rechner wie der auf unserer Homepage können dabei Ihr Gehalt berücksichtigen und errechnen, in welcher Höhe Ihnen Arbeitslosengeld 2 zusteht.

Denn wer erwerbstätig ist, jedoch nur einen Niedriglohn ausgezahlt bekommt, sollte nicht weniger Geld zur Verfügung haben, als ein erwerbsloser Hartz-4-Empfänger.

Auch bei Selbstständigen oder Personen, die eine geringe Rente erhalten, sind aufstockende Leistungen sinnvoll. Unser Rechner kann auch diese Einkünfte berücksichtigen und Ihnen den Hartz-4-Satz berechnen, der Ihnen trotz eigener Einnahmen zusteht.

Denn: Renten nach dem Bundesversorgungsgesetz wie beispielsweise eine Witwen- oder Waisenrente oder eine Beschädigtenrente, Einnahmen durch BAföG oder Schmerzensgeld werden nicht als Einkommen gewertet. Demnach können diese Leistungen zusätzlich zu Hartz IV gezahlt werden bzw. ALG 2 im Umkehrschluss aufstockend entrichtet werden.

Aus diesem Grund können Hartz-4-Aufstocker ebenfalls unseren Rechner benutzen, der ermittelt, welchen Anspruch sie trotz Erwerbstätigkeit an ALG 2 haben.

Welche ergänzenden Leistungen sind möglich?

Unser Arbeitslosengeld-2-Rechner ermittelt also Ihren Regelbedarf sowie einen etwaigen Mehrbedarf. Zudem kann er auch errechnen, ob Sie zu Ihrem Erwerbseinkommen einen Hartz-4-Zuschuss erhalten. Der Rechner kann allerdings nicht berücksichtigen, welche Einmalleistungen Ihnen zustehen.

Denn: Haben Sie Anspruch auf Hartz 4, so können Sie in vielen Bereichen weitere Leistungen beantragen, die im Regel- bzw. Mehrbedarf nicht enthalten sind. Welche Leistungen das nach § 24 des SGB 2 im Einzelnen sein können, die unser Hartz-4-Rechner nicht berücksichtigt, soll im Folgenden erläutert werden.

Erstausstattung einer Wohnung

Eine Erstausstattung wird in unserem Hartz-4-Rechner nicht berücksichtigt.

Eine Erstausstattung wird in unserem Hartz-4-Rechner nicht berücksichtigt.

Sollten Hartz-4-Empfänger in eine neue Wohnung ziehen, so können sie einen Antrag auf Erstaus­stattung beim Jobcenter stellen. Das ist beispielsweise dann möglich, wenn sich ein Leistungsberechtigter von einem Partner trennt, in dessen Wohnung er gewohnt hat oder wenn Volljährige zuhause ausziehen

Auch dann, wenn beispielsweise durch ein Feuer oder andere Umstände die bisherige Ausstattung zerstört wurde, ist ein Antrag auf Erstausstattung möglich. Immer dann, wenn der Bezugsberechtigte vorher keine eigenen Möbel hatte, kann Erstausstattung beantragt werden.

Denn eine neue Küche, eine Waschmaschine oder Möbel wie ein Bett können teuer werden, besonders, wenn sie gleichzeitig angeschafft werden müssen. Diese Erstausstattung kann entweder als Geld- oder als Sachleistung vom Jobcenter finanziert werden. Allerdings ist das nur auf entsprechenden Antrag möglich.

Erstausstattung bei Schwangerschaft und Geburt

Ist eine bezugsberechtige Frau schwanger, so kann sie ebenfalls einmalige Leistungen zur Erstausstattung beantragen. Was genau dazu zählt, ist im SGB 2 nicht geregelt. Experten raten allerdings, dass auch Umstands- und Säuglingskleidung beantragt werden sollte.

Zudem können darunter auch eine Wickelkommode oder ein Kinderbett fallen sowie Windeln und andere Dinge, die bei der Versorgung eines Säuglings benötigt werden. Neben dem Mehrbedarf, der Schwangeren in Höhe von 17 % des maßgebenden Regelbedarfs gewährt wird, ist die Erstausstattung bei Schwangerschaft und Geburt eine große finanzielle Hilfe.

Orthopädische Schuhe und therapeutische Geräte

Der Hartz-4-Rechner ermittelt keinen Zusatzbedarf, den Sie z. B. für orthopädische Schuhe erhalten.

Der Hartz-4-Rechner ermittelt keinen Zusatzbedarf, den Sie z. B. für orthopädische Schuhe erhalten.

In der Regel sind Schuhe, die ein Hartz-4-Empfänger benötigt, mit dem Regelbedarf abgedeckt.

Das gilt allerdings nicht, wenn diese Schuhe eine besondere orthopädische Aufgabe haben und demnach auch gesundheitlich wichtig für den Betroffenen sind.

Allerdings sind bei dieser Regelung nur die Anfertigung sowie die Reparatur solcher miteinbegriffen. In der Realität werden Anträge auf spezielle Einlagen oder ähnliche orthopädische Maßnahmen deshalb oft abgelehnt, da diese aus dem Regelbedarf zu zahlen sind.

Wichtig hinsichtlich der Kostenübernahme ist, dass Sie in der Regel immer zuerst dem Jobcenter einen Kostenvoranschlag vorlegen sollten. Die Schuhe auf eigene Kosten zu erwerben und den Antrag auf Erstattung erst danach zu stellen, ist meist mit schlechten Erfolgschancen verbunden. Im Zweifelsfall ist die Wahrscheinlichkeit dann sehr hoch, dass Sie auf Ihren Kosten sitzenbleiben.

Berechnungsbeispiel: Wie Sie konkret das ALG 2 berechnen können

Um Ihnen zu zeigen, wie leicht der auf dem SGB 2 aufbauenden Rechner funktioniert, soll hier ein konkretes Beispiel gezeigt werden. Dabei gehen wir von folgenden Eckdaten aus, die bei der Hartz-4-Regelsatz-Berechnung sowie der Ermittlung des Mehrbedarfs wichtig sind: Ulrike ist 35 Jahre alt und hat einen dreijährigen Sohn: Tim.

Sie lebt mit ihrem Partner Klaus in einer Bedarfsgemeinschaft. Ulrike ist im 5. Monat schwanger und kann demnach ebenfalls einen Mehrbedarf geltend machen. Während Ulrike sich um den Sohn kümmert und nicht erwerbstätig ist, arbeitet Klaus Vollzeit als LKW-Fahrer und verdient 1.500 Euro brutto, das macht bei Klaus einen Betrag von etwa 1.100 Euro netto.

Da dieses Gehalt nicht für alle in der Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen ausreicht – also Ulrike, Klaus und den Sohn Tim – hat Ulrike Anspruch auf Hartz 4. Durch die genannten Angaben ergibt sich folgende Zusammensetzung des insgesamt zu berücksichtigenden Satzes:

Was?Wie viel Geld? 
Regelbedarf Ulrike365 Euro
Regelbedarf Klaus365 Euro
Regelbedarf Tim237 Euro
Mehrbedarf Schwangerschaft ab dem 3. Monat68,68 Euro
Kosten der Unterkunft und Heizung670 Euro
Bedarf:
1705,68 Euro
Einkommen1290 Euro (inklusive Kindergeld)
davon anrechenbar960 Euro
Freibetrag beim Einkommen330 Euro
Ausgezahltes ALG 2:
745,68 Euro

Ein Beispiel verdeutlicht, welche persönlichen Angaben der ALG-2-Rechner zur Ermittlung des Bedarfs benötigt.

Ein Beispiel verdeutlicht, welche persönlichen Angaben der ALG-2-Rechner zur Ermittlung des Bedarfs benötigt.

Der Familie steht also ein Nettoeinkommen von insgesamt 1290 Euro zur Verfügung, wenn lediglich Klaus erwerbstätig wäre. Diese Zahl ergibt sich aus einem Nettoverdienst von 1.100 Euro sowie dem Kindergeld für Tim in Höhe von 190 Euro. Aus den Absetzbeträgen, die beim Einkommen gelten, errechnet sich ein insgesamter Freibetrag von 330 Euro.

Der Satz des Kindergeldes wird komplett auf den Hartz-4-Anspruch angerechnet. Demnach ergibt sich ein anrechenbares Einkommen von insgesamt 960 Euro. Würde die Familie komplett Hartz 4 beziehen, stünde Ihnen allerdings ein Bedarf von 1705,68 Euro zu. Aus diesem Grund wird ihnen die Differenz in Höhe von 745,68 Euro ausgezahlt.

Auch Klaus‘ Zuverdienst wird beim Hartz-4-Rechner berücksichtigt. Das ist insofern wichtig, als dass Bezugsberechtigte nicht mehr Geld zur Verfügung haben sollten als Erwerbstätige, die einer Vollzeitstelle nachgehen.

43 Gedanken zu „Hartz-4-Rechner 2017 – Berechnen Sie die Höhe Ihres Arbeitslosengeld 2

    1. chris

      165 € gelten bei alg I. Bei Alg II werden 100 € frei gesetzt, die restlichen 65 € werden mit 80% angerechnet

      Antworten
    2. Maria

      Nein, das ist nicht richtig, man darf 160 Euro dazu verdienen bei Harz4 und da wird nichts abgezogen von, ich habe das selbst so, deshalb weiß ich es genau, aber im Osten ist es vielleicht etwas anders geregelt als im Westen.

      Antworten
    3. Claudia

      Nein bei Harz 4 darfst du nur 100€ dazuverdienen….was drüber ist würd mit 20% angerechnet…..den fall habe ich gerade….

      Antworten
  1. köhler

    hallo…ich suche ein rechner wo ich die m2 und die miete der wohnung berechnen kann,ob ein die wohnung zusteht…
    ich weiß es ist von BL zu BL und von kommune zu kommune unterschiedlich

    Antworten
  2. Ambrosia

    Hallo, weiß jemand ob ma sich neben einer ehrenamtlichen Tätigkeit mit Aufwandsentschädigung… dennoch was dazu verdienen kann, neben dem ALG II…..??? Denn die Aufwandsentschädigung ist ja anrechnungsfrei bis 175 €…..

    Antworten
    1. Maria

      gibt es jaDu darfst als Harz 4ler nur 160,00 Euro /Monat dazu verdienen, egal mit welcher Arbeit…auch mit Ehrenamtlicher. Alles was du darüber hinaus verdienst, wird von deinem Regelsatz wieder abgezogen.

      Antworten
  3. Mimi

    Hi gibt es bei Hartz4 auch in der Berechnung die Berücksichtigung von div Ausgaben wie Fahrkosten und Unterhalt???Finde es eine Sauerei das es nirgens angerechnet wird.

    Antworten
  4. Heike

    Wie verhält es sich, wenn mein Sohn (20) mit in die Bedarfsgemeinschaft aufgenommen wird.
    Er arbeitet auf Teilzeit.
    Was wird vom Jobcenter einbehalten?

    Antworten
      1. Sandra

        der Lohn des Sohnes wird mit einberechnet als einkommen der bedarfsgemeinschaft. wenn sie arbeiten und alg2 beziehen bekommt er noch nicht mal den freibetrag von 100 euro. denn diese gibt es laut meinem jobcenter nur einmal pro bedarfsgemeinschaft. meine tochter ist deswegen zu ihrer freundin gezogen. da sie 2 minijobs hat, wäre mein kind praktisch umsonst arbeiten gegangen, wenn sie bei mir wohnen geblieben wäre. ansonsten, wenn sie keine 100 euro freibetrag in anspruch nehmen. würde ihr sohn bei einem lohn von 400 euro ca 160 euro als sein eigen nennen dürfen (freibetrag und der restliche prozentsatz). der rest wird komplett der bg zugerechnet.

        Antworten
  5. heilenergie

    mein partner bekommt ab august harzt4 , nun wrden ja meine einkünfte dazu gezählt, laut rechner bekommt er null euro, ist er dannn trotzdem krankeversichert????

    Antworten
  6. Cindy

    badarf für alg 2 laut dem rechner steht uns mehr zu als wir bekommen ! minus der miete kommen bei dem rechner um die 950 € raus nur diese bekommen wir nicht sonder nur 650 da leuft echt was schief

    Antworten
    1. Denis

      Angerechnet wird alles, lediglich die Freibeträge darf er behalten. Also Hartz – Einkommen + Freibeträge. Ist bei mir praktisch identisch mit den Summen, ich bekomme vom Amt ca 150 euro im Monat, plus mein Lohn halt.

      Antworten
    1. Cuba

      Das Kindergeld wird ja auch als Einkommen voll angerechnet, warum kann man davon die 100 Euro nicht behalten.??

      Antworten
  7. T. Mutzel

    Ist es rechtens das mein Partner für mein Kind aufkommen muss obwohl es nicht seins ist? Und das seine alten Kredit Verpflichtungen nicht interessieren?

    Antworten
    1. T. Mutzel

      Und sind meine Tochter und ich dann noch versichert? Wir liegen 32 Euro unter dem Leistungsbezug, bekommen aber ab nächsten Monat null Euro

      Antworten
  8. Biggi

    Laut der obigen Berechnung stehen mir rund 1480 Euro zu,ich bekomme aber nur rund 746 Euro gezahlt,was läuft in meinem JobCenter falsch?! Lg

    Antworten
  9. Bärbel

    In diesem Rechner oben kann man ja nirgends den Unterhalt der Kinder eingeben. Er kann also niemals richtig den Bedarf ausrechnen ?!

    Antworten
  10. Reiner H.

    hallo mal eine frage…mein alg1 läuft nun aus….und ich muss nun harz4 beantragen..lebe aber in einer bedarfsgemeinschaft…meine freundin hat 1500 brutto…bekomme ich auch noch etwas?

    Antworten
  11. Sina

    Wir zahlen für Miete und Nebenkosten 550,00; Jobzenter zählt 380,00(Grundmiete),77,00(Heizkosten),56,00(Nebenkosten).Summe der annerkannten Bedarfe für Unterkunft und Heizung 513,00.(Wir wohnen in die Miete,in diese 3 Zimmer Wohnung, seit April 1997J.)Das ist richtig so?

    Antworten
  12. Komisch

    Wird Kindergeld komplett angerechnet! ?

    Versteh das nicht.

    Als ich vor 1 Jahr noch uvg hatte, bekam ich mehr vom jobcenter.
    Jetzt bekommt jedes Kind von mir anstatt 270€ nur 77€ als regelt.

    Antworten
  13. Christian

    Ich wohne mit meinem Freund und unserem 1 jährigen Sohn zusammen ich bekomme selbst auch Kindergeld und mein Freund betreuungsgeld für das Kind ich bekomme zur zeit BAB… Wie genau muss ich das eintragen weil wenn ich mich als Kind mit Einträge haben wir nicht 3 Personen sondern 4 (Bedarfsgemeinschaft mit Partner und 2 Kinder obwohl wir ja nur eins haben und aber 2 mal Kindergeld bekommen, für mich und unser Kind)

    Antworten
  14. Jana

    Ich hab mal eine Frage stimmt der rechner in etwa mit euren bescheiden überein?? Oder gibt es große abweichungen was ihr raus bekommt? Die information wäre sehr wichtig für mich. Danke schonmal im vorraus

    Antworten
  15. Tinla

    Hallo Ihr LIeben
    ich habe mal ne Frage, ich bekomme hartz 4 mit Mehrbedarf, wohne in münchen alleine .
    nun habe ich ein Angebot mit 24h/Woche im öffneltichen Dienst.
    habe gerade den Harzt 4 Rechner benutzt.
    Verstehe ich das richtig !?
    man bekommt den Harzt 4 Satz von 446 Euro und zusätzl. den Freitbetrag von 280 Euro (diesen Betrag dann vom AG?.
    vielen dank
    lg

    Antworten
  16. Marita

    Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Ich habe vor einem Jahr mein Ganztags Job wegen meinem Mann ( er machte sich Selbständig und wir haben einen Hund ) in einen Halbtags Job eingetauscht. jetzt ist mein Mann seit 10 Monaten weg ( andere Frau ) und ich kann wegen der zurück gegangenen Auftragslage in meinem Geschäft nicht mehr den ganzen Tag arbeiten. Ich bin 53 Jahre, ein anderen Job zu finden ist nicht leicht zumal ich sehr gerne in der Firma arbeite. Noch bekomme ich Unterhalt von meinem Mann, da wir aber keine Kinder ( sind schon Erwachsen) nur bis zur Scheidung…..was dann?
    Kann ich eine Hartz4 Aufstockung beantragen? Ich verdiene Netto so 850€ und bez Miete+NK 600€
    Liebe Grüße Marita

    Antworten

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.