Hartz 4 in einer Wohngemeinschaft: Welche Bedarfe werden erstattet?

Nicht jeder Mensch wohnt alleine oder mit seiner Familie, mit Verwandten oder Partnern in einer Wohnung. Oft liegt auch die Konstellation einer Hartz-4-Wohngemeinschaft – oder kurz: WG – vor. In solch einer Situation fragen sich viele, welche Kosten bei einer Untermiete oder einer geteilten Hauptmiete übernommen werden können. Denn: In diesem Fall liegt keine Bedarfsgemeinschaft laut Zweitem Sozialgesetzbuch (SGB 2) vor.

Mit Hartz 4 in einer WG wohnen? Wie das möglich ist, lesen Sie im Ratgeber!

Mit Hartz 4 in einer WG wohnen? Wie das möglich ist, lesen Sie im Ratgeber!

Wie sich eine Wohngemeinschaft definiert, welche Leistungen ALG-2-Empfängern zustehen, die in einer WG wohnen und welche Unterschiede es zwischen einer Wohn- und einer Bedarfsgemeinschaft gibt, lesen Sie im folgenden Ratgeber.

Was bedeutet eine Wohngemeinschaft für Hartz-4-Empfänger?

Besonders viele junge, ungebundene Leute entscheiden sich dafür, trotz Hartz 4 eine Wohngemeinschaft zu gründen. Gründe dafür gibt es viele, eine Kostenersparnis kann einer dieser sein. Zusätzlich besteht eine Gemeinschaft, deren Gesellschaft in Anspruch genommen werden kann, aber nicht muss. Teilen sich Personen die Kosten für Miete, Internet oder GEZ, kann viel eingespart werden. Im Gegensatz zu einer Bedarfs- oder Haushaltsgemeinschaft stehen Mitglieder einer WG jedoch nicht füreinander ein oder tragen gegenseitige Verantwortung.

In einer WG wohnen und Hartz 4 beziehen? Normalerweise muss nur der Untermietvertrag beim Jobcenter eingereicht werden.

In einer WG wohnen und Hartz 4 beziehen? Normalerweise muss nur der Untermietvertrag beim Jobcenter eingereicht werden.

Vielmehr leben sie zwar gemeinsam in einer Wohnung, haushalten jedoch nicht zusammen und sind daher finanziell und persönlich komplett eigenständig.

Aus diesem Grund kann auch das Einkommen oder Vermögen anderer Mitglieder einer Wohngemeinschaft bei Hartz 4 nicht auf den Bedarf eines hilfebedürftigen Mitbewohners angerechnet werden. Er bildet quasi eine eigene Bedarfsgemeinschaft, mit der die restlichen Personen in der WG im Hinblick auf ALG 2 nichts zu tun haben.

Auch dann, wenn mehrere Personen innerhalb einer WG Hartz 4 empfangen, erfolgt keine gegenseitige Anrechnung. Jeder kann unabhängig vom Mitbewohner den Höchstsatz von ALG 2 erhalten, solange er alle nötigen Voraussetzungen dazu erfüllt und keine Anzeichen für eine Bedarfsgemeinschaft vorliegen.

Wann liegt eine Bedarfsgemeinschaft vor?

Wichtig: Sollten Sie zu zweit in einer Wohnung leben, kann das Jobcenter Ihnen eine partnerschaftliche Beziehung unterstellen. Um diesen Verdacht aus der Welt zu räumen, können die WG-Mitglieder in einer Hartz-4-Wohngemeinschaft eine eidesstattliche Erklärung darüber abgeben, dass keine gemeinsame Haushaltsführung erfolgt.

Die Annahme, dass anstatt einer Hartz-4-Wohngemeinschaft eine Bedarfsgemeinschaft vorliegt, wird durch gewisse Lebensumstände bestärkt. Diese gehen aus § 7 Absatz 3a des SGB 2 hervor. Demnach stehen Mitbewohner bzw. Partner füreinander ein und bilden deshalb eine Bedarfsgemeinschaft, wenn sie:

[…] 1. länger als ein Jahr zusammenleben,
2. mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben,
3. Kinder oder Angehörige im Haushalt versorgen oder
4. befugt sind, über Einkommen oder Vermögen des anderen zu verfügen.

Wird aber glaubhaft von allen Mitbewohnern der Hartz-4-WG, die Sie gründen wollen oder die bereits gegründet wurde, versichert, dass lediglich getrennt gewirtschaftet wird, so sollte dies auch vom Jobcenter als Wohngemeinschaft angesehen werden.

WG bei Hartz 4: Wie wird die Miete verrechnet?

Hartz-4-Wohngemeinschaft oder Bedarfsgemeinschaft? Ein gemeinsamer Haushalt kann Fragen aufwerfen.

Hartz-4-Wohngemeinschaft oder Bedarfsgemeinschaft? Ein gemeinsamer Haushalt kann Fragen aufwerfen.

Grundsätzlich werden auch bei Hartz-4-Empfängern, die in einer WG leben, die Mietkosten übernommen. Dazu muss der betreffende Antragsteller seinen Untermietvertrag beim Jobcenter vorlegen. Aus diesem sollte hervorgehen, welche Kosten der WG mit Hartz 4 bezahlt werden müssen.

Dazu gehören beispielsweise die Kaltmiete sowie die Nebenkosten. Zusätzlich wird normalerweise eine Angabe über die Größe der Wohnung sowie die Anzahl der Zimmer gemacht.

Stromkosten werden – genau wie die Beiträge für Internet oder Telefon – nicht vom Jobcenter übernommen und müssen gesondert im Antrag auf die Übernahme der Kosten für Unterkunft und Heizung angegeben und aus dem ALG-2-Regelsatz gezahlt werden. Besitzen alle Mitglieder der Wohngemeinschaft einen Hauptmietvertrag, so muss dieser vorgelegt werden. Gründen Sie eine WG mit Hartz 4, soll so ebenfalls abgesichert sein, dass der Großteil der Kosten nicht auf das Jobcenter abgewälzt wird, sondern alle WG-Mitglieder anteilig gleich viel Miete bezahlen.

Beachten Sie: Das Jobcenter fordert bei Untermietern oft nicht nur den Untermietvertrag ein, sondern gleich den gesamten Hauptmietvertrag. Grundsätzlich hat das Jobcenter darauf allerdings kein Anrecht, da so der Datenschutz verletzt werden kann. Ein Hauptmietvertrag kann nur in Ausnahmefällen verlangt werden. Für diese Aufforderung muss allerdings eine gute Begründung vorliegen.

Wohnungsgröße und Kaution

Neben den laufenden Mietkosten, die einem Empfänger von Hartz 4 in einer Wohngemeinschaft entstehen, kommen allerdings oft noch anteilige Kautionszahlungen hinzu. Dieser Beitrag kann ebenfalls vom Jobcenter übernommen werden – allerdings nur als zinsloses Darlehen. Dieses muss aus dem Regelsatz monatlich mit 10 % zurückgezahlt werden. Ebenso ist zu beachten, dass die Miete sowie die Wohnungsgröße angemessen sein sollten. Bevor Sie ein neues WG-Zimmer als Hartz-4-Empfänger beziehen, sollten Sie sich die Übernahme der Kosten deshalb bestätigen lassen.

Die GEZ-Befreiung in einer Hartz-4-WG

Grundsätzlich werden Empfänger von Arbeitslosengeld 2 von der Zahlung der GEZ-Gebühren befreit. Das bedeutet für eine Wohngemeinschaft und Hartz-4-Empfänger, dass letztere aus der Pflicht zu Zahlung ausgenommen werden. Trotzdem müssen die restlichen WG-Mitbewohner die Gebühren zahlen. Nur, weil der hilfebedürftige Mitbewohner keine Rundfunkgebühren zahlen muss, heißt das nicht, dass gleich die ganze WG befreit ist.

Im Zweifelsfall müssen sich die übrigen Mitglieder der Hartz-4-WG die Kosten für die Gebühren untereinander aufteilen.

26 Gedanken zu „Hartz 4 in einer Wohngemeinschaft: Welche Bedarfe werden erstattet?

  1. shera

    hm nun weiß ich aber immer noch nicht, ob ich mit meiner Tochter,wenn Sie 25 Jahre geworden ist, eine WG gründen darf ?!

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Shera,

      selbstverständlich dürfen Sie das. Dann gelten Sie als Haushaltsgemeinschaft, die zusammen wirtschaftet und dementsprechend auch finanziell füreinander aufkommt. Ist das bei Ihnen nicht der Fall und Sie bilden wirklich ausschließlich eine Wohngemeinschaft, so müssen Sie dies dem Jobcenter schriftlich erklären.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  2. K., Axel und Karin

    Eheleute (Editiert) stehen mit einem Bein vor H4. Vorher wohlhabend, dann kamen Krankheiten. Er nur noch im Bett, sie Rollstuhl. Doch haben wir ein Haus in [Editiert] nach vertraglicher Festmachung für Menschen die Asyl hatten, gebaut. Bj. 1870, 370m2 W-fläche = 5 getrennte Wohnungen, und somit Platz für 15 Menschen, da das Haus von 1 – 5 Z,K,B alle Größen bietet, und wir hatten es mit 5 Arbeitern völlig renoviert. Am
    26.1.16 wurden wir von der Stadt gebeten, weiter zu bauen. Am 10.3.16 wurde uns gesagt, dass neue Mieter da sind. Bei Vertragsabschluss wurde uns gesagt, dass wir dauerhaft Geld erhalten. An Miete kalt pro Monat: € 6,80 für 1 m2. Doch zum 1.4.2016 war das Haus durch die Stadt entmietet, leer – und wir erhielten außer einer Nach-
    zahlung, seit dem 1.7.2016 kein Geld mehr. Der Landkreis hatte angeblich heimlich ein Lager für 400 Asylanten gebaut, und die Menschen nach dort verbracht. Wir hatten unsere letzten Ersparnisse, 100T€ gegeben und erhielten ca. 11T€. Wie erhalten wir das von O hinterlistig erschlichene Geld zurück? Gibt es mildtätige Vereine
    oder eine gewaltlose APO, welche bei solchen Sachen hilft? Wir sind Neubürger hier: trotzdem haben uns vernünftige Menschen gesagt, dass es hier nicht möglich ist, einen Prozess gegen O zu gewinnen. Erbitten Idee!!!
    Unser Geld ( Kredite – gute Bonität ) reicht bei strengem Umgang bis 5 – 7/18. Dann können wir nicht mehr tilgen.
    Verkauf/ Vermietung der IMMO in Arbeit. Sehr schwer – Bewohner überaltert. [Editiert] Wir – guter Kontakt zu Soz Amt Wiesbaden. Könnten z.B. junge Frührenter, und homosexuelle
    w/m an Aids erkrankt hier bei günstiger Miete leben(Bedarfswg). Hätte WI Nutzen, obwohl Gesamtkosten für WI
    Eine Chance sehen wir in dieser Mail. Kein Ansatz von kostenloser Vorteilsnahme. Liebe, dankbare Grüße AKK

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Axel, hallo Karin,

      wenden Sie sich bitte an einen Anwalt, der Ihre Situation aufarbeiten kann. Wir dürfen Ihnen leider keine Rechtsberatung erteilen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  3. Luna

    Hm…
    Da hätte ich auch mal eine Frage zu.
    Ich selbst bin alleinerziehend mit einem Kind, beziehe auch Hartz4.
    Habe keinen Partner direkt… Wie soll ich sagen
    eher eine Freundschaft + !
    Würden gerne eine WG bilden…
    Geht das überhaupt?
    Da ich immer was von Bedarfsgemeinschaft lese und es eheähnlich angesehen wird.
    Wie gesagt, es ist ein Freundschaft + Verhältnis!
    Wollen und würden auch nicht füreinander einstehen! Er hat mir den Vorschlag gemacht, da ich in Moment wieder mit mein Kind bei meinen Eltern lebe! Und es Wohnungsmäßig hier auf’n Kaff sehr mager aussieht.

    Greetz

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Luna,

      bei einer Wohngemeinschaft unter Freunden handelt es sich nicht um eine Bedarfsgemeinschaft. Es kann allerdings durchaus sein, dass das Jobcenter von Ihnen verlangt, zu beweisen, dass Ihr Freund nicht finanziell für Sie einsteht. Durch Kontrollen kann überprüft werden, ob Sie wirklich nur eine WG bilden. Dazu müssen Schlafplätze getrennt sein und Lebensmittel ebenfalls separat aufbewahrt werden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  4. Joana

    Hallo,
    ich möchte mit meinen beiden Kindern bei meinem Freund (nicht Kindesvater, wir kennen uns seit 1 Jahr) in seine Wg einziehen.

    Beim Jobcenter sagte man mir wir würden dann eine Bedarfsgemeinschaft sein.
    In der Realität sind wir dies aber nicht. Wir haben getrennte Konten und getrennte Finanzen und das muss auch so bleiben.

    Wie schätzen Sie das ein – besteht Chance über eine eidesstattliche Erklärung als Wohngemeinschaft anerkannt zu werden?

    Dies ist tatsächlich die einzige Möglichkeit überhaupt um dort einzuziehen.

    Über Antwort freue ich mich.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Joana,

      Sie müssen dem Jobcenter beweisen können, dass Sie eine Wohngemeinschaft bilden. Dies ist durch getrennte Finanzen, Trennung der Lebensmittel im Kühlschrank und getrennte Betten möglich. Das Jobcenter kann dazu Kontrollen durchführen. Suchen Sie am besten das Gespräch mit Ihrem Sachbearbeiter und fragen Sie, welche Nachweise er von Ihnen benötigt, damit Sie in die WG einziehen können.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  5. Maik W.

    Ich möchte mit einer langjährigen und guten Freundin zusammen eine WG gründen. Ich beziehe momentan ALG II und wohne in einem ca. 375 Euro teurem Appartement. Sie bezieht ALG I und wohnt bei ihrer Oma. Wir möchten zusammen in Leverkusen, wo ich auch derzeit gemeldet bin eine 2-3 Zimmer Wohnung als WG beziehen. Wenn wie jetzt davon ausgehen dass wir Beide den selben Teil bezahlen müssen würde ich gerne wissen, was mir hier in Leverkusen als Höchstsatz für die WG zusteht. (2-3 Zimmer und bis 65 qm). Des weiteren würde ich gerne wissen worauf das Jobcenter besonderen Wert legt um eine WG auch als solche anzuerkennen und nicht als Bedarfsgemenschaft zu sehen.
    Vielen Dank im Voraus für ihre Mühe

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Maik,

      in Leverkusen darf die Rohmiete in einem 2-Personen-Haushalt 383 Euro nicht übersteigen. Hinzu kommen 124 Euro für Betriebskosten und 62 Euro für Heizkosten (ohne Warmwasser). Damit das Jobcenter eine Wohngemeinschaft anerkennt, müssen in der Regel Nachweise vorgelegt werden. Welche dies sind, können Sie beim zuständigen Jobcenter in Leverkusen erfragen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  6. Peter

    Hallo liebe hartz4hilft Mitarbeiter,

    Eine langjährige Freundin (Sie + 2 Kinder) und ich hatten die Idee eine WG zu gründen aus den oben gennannten Grund der Kostenersparnis.
    Die Wohnung hat 100 m2 und 5 Zimmer. Wir finden Sie deswegen ideal weil jedes Kind ein eigenes Zimmer bekommt und wir halt auch unsere Schlafzimmer hätten. Das Wohnzimmer würden wir uns Teilen. Unser Plan war das sie den Regelsatz für 3 Personen zahlt und ich halt den Rest. Soweit wie wir uns informiert hatten alles kein Problem, bis der Termin über das mietangebot beim jobcenter kam.
    Dort wurde ihr relativ unfreundlich gesagt das folgende Punkte nicht passen und sie die Wohnung nicht beziehen darf,
    1. Größe zu groß
    2. Kosten zu hoch
    3. Personen Anzahl zu gering

    Aus meiner Sicht ist Punkt 1 und 2 ja hinfällig weil ich alle weiteren Kosten tragen würde und da ich berufstätig bin ist es doch egal ob ich auf 50m2 alleine wohne oder 50m2 in der wg einnehme ( wg Größe nicht genau bekannt hab die Raum Größen nicht mehr im Kopf) der Mietvertrag sollte nach Plan über uns laufen.

    Punkt 3 ist ja mit meiner Aussage zu Punkt 1 & 2 auch hinfällig.

    Jetzt würden wir gerne wissen wie wir dem Amt nachweisen können das die geforderten Punkte von denen eigentlich hinfällig sind.

    Wir freuen uns sehr über eine Antwort

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Peter,

      in diesem Fall sollten Sie bzw. Ihre Freundin sich an den zuständigen Sachbearbeiter wenden und fragen, welche Nachweise benötigt werden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  7. Michelle

    Wird zwangsläufig nach 1 Jahr von einer Bedarfsgemeinschaft ausgegangen, nur weil ich mit einem Mann eine WG Gründe? Wäre es anders wenn ich mit einer Frau zusammenziehe? Möchte nicht, dass er finanziell für mich einstehen muss und bekomme ALG II nur für meinen Sohn, ich selbst bekomme Bafög als Studentin.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Michelle,

      das Jobcenter kann durchaus davon ausgehen, dass Sie eine Bedarfsgemeinschaft bilden. Damit es nicht zu einer Verwechslung kommt, müssen Sie beweisen, dass Sie nur eine Wohngemeinschaft bilden und sowohl die Lebensmittel getrennt gelagert werden als auch ein getrennter Schlafplatz vorliegt. Welche Nachweise benötigt werden, können Sie bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter erfragen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  8. nadine

    Ich bekomme hartz4 und meine Wohnung wird davon bezahlt. Das sind 400 eEuro. Mein freund und ich wollen zusammenziehen. Er ist selbstständig verdient eher unregelmäßig sodass ich finanziell unabhängig bleiben muss und er will auch nicht allein die miete bezahlen, d a er Krankenkasse etc.selber bezahlt. Was würde das Arbeitsamt für nachweise von ihm haben wollen?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Nadine,

      sobald Sie zusammenziehen, gelten Sie als Bedarfsgemeinschaft, da Sie eine Beziehung führen. Das bedeutet, dass sein Einkommen auf Ihren Regelsatz angerechnet wird. Welche Nachweise das Jobcenter benötigt, erfahren Sie von Ihrem zuständigen Sachbearbeiter.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  9. Chris

    Hallo,

    ich wollte mit meinem besten Freund in eine 3 Zimmer 82m Wohnung ziehen. Er ist Arbeitstätig ich nicht, deshalb die Frage ob dies möglich sei.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Chris,

      sofern es sich dabei um eine Wohngemeinschaft handelt und Sie beweisen können, dass Sie Lebensmittel und Betten trennen, dürfte diesem Vorhaben nichts im Wege stehen. Allerdings könnte das Jobcenter eine Wohnung von 82 Quadratmetern zu zweit als zu groß einstufen. Die Miete, die über dem angemessenen Betrag liegt, muss in diesem Fall selbst getragen werden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  10. Charlie

    Hallo ,
    meine Tochter 17 Jahre jung lernte einen Türkischen Mann 20 Jahre alt kennen (12/2016) sie ist seit Weihnachten 2016 mit ihm zusammen . Meine Tochter kommt aus einem sehr guten behüteten zu Hause . Es wurde ihr alles ermöglicht . Im Februar wurde ich sehr schwer krank und meine Tochter distanzierte sich zunehmend von mir .
    Viele Sachen sind bis heute passiert. kein Schweinefleisch mehr keine Freunde mehr kein Kontakt mehr mit ehemaligen Mädchen oder Jungs Schulfehlzeiten über 350 Stunden ,Schule nicht geschaft ,Suspendierung von der Realschule, er kaufte Tickets für in die Türkei ohne mein Wissen und meine Zustimmung ,meine Tochter wird seit dem 1.5.17 in der Wohnung der Eltern die sich in der Türkei aufhalten geduldet und ist seit dem nicht mehr nach Hause gekommen ,meine Tochter schickte SMS das sie zum Islam konventiert hat ,ich habe daraufhin das Jugendamt eingeschaltet ,er hat mir gedroht ,ich machte Anzeige bei der Polizei ,Jungendamt und andere Stellen versuchen zuvermitteln aber sie ist nicht greifbar und will nicht mehr nach Hause . Ich und mein Mann möchten das meine Tochter nach Hause kommt und das sie eine Schule besucht oder eine Ausbildung macht .
    Können wir verhindern das sie vom Staat eine Wohnung oder Harz 4 bekommt ?
    Vom Jugendamt bekommt sie keine Unterstützung da sie ein schönes gutes zuhause hat
    Sue wird im Dezember18 und er hält sie fest . Sie ist naiv und blind vor Liebe

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Charlie,

      grundsätzlich ist ein Antrag auf Arbeitslosengeld II unter 25 Jahren schwierig. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Eltern in der Regel noch für ihr Kind aufkommen. Grundsätzlich können Sie allerdings nicht verhindern, dass Ihre Tochter Hartz 4 und eine Wohnung bekommt, sofern es bewilligt wird.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  11. Thomas H.

    Thomas
    Hallo
    Ich lebe zur zeit in einer Obdachlosenunterkunft,eine Bekannte von mir die berufstätig ist,aber zur zeit Krankengeld bezieht hat mir angeboten bei ihr ein Zimmer zu mieten,daher wollen wir eine Wohngemeinschaft gründen,die Wohnung ist 89qm groß,die Miete berägt 603,75 Euro inkl.Nebenkosten wie hoch darf dann die Miete sein für ein Zimmer?Im Haushalt leben auch normalerweise 2 kinder wovon eins momentan in einer Wohngruppe lebt aber wieder zurückkommen wird.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Thomas,

      dies ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Beim Jobcenter können Sie anfragen, welche Miete in Ihrer Stadt angemessen ist.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  12. Rönicke

    Hallo,
    ich selbst bin EU-Rentnerin, kann von meiner Rente leben. Ein Bekannter von mir wohnt noch in Hamburg und würde gerne nach Leipzig ziehen. Er ist Rollstuhlfahrer und bezieht Hartz4. Ist es möglich, eine WG zu gründen, ohne das meine Rente in Anspruch genommen wird?
    Vielen Dank im Voraus.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo,

      natürlich können Sie eine WG gründen. Hartz-4-Empfänger müssen dies allerdings beim zuständigen Jobcenter melden. Nach einem Jahr gemeinschaftlichem Wohnen müssen Sie dem Jobcenter allerdings beweisen, dass Sie keine Bedarfsgemeinschaft gründen. Dies ist möglich, indem Sie offen legen, dass einer von Ihnen Mietteilzahlungen des anderen erhält, sie getrennte Schlafzimmer haben und z. B. Lebensmittel getrennt aufbewahren.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  13. Jasmin

    Hallo,
    Bei mir ist folgendes Problem, ich habe meine Wohnung verloren und auf Grund der schlechten SCHUFA bekomme ich hier ( Dortmund ) keine neue.
    Ich habe es jetzt geschafft wieder Arbeiten zu gehen ( da ich das aus Psychischen Gründen lange Zeit nicht konnte ) .
    Trotz Arbeit ist es hier wirklich schwer kleine Wohnungen zu bekommen gerade wegen der schlechten SCHUFA, jetzt hat mein bester Freund mir vorgeschlagen eine WG zu Gründen, er Bezieht aber Hartz4.
    Fast 1 Jahr nachdem wir das beschlossen haben fanden wir nun eine Wohnung 3 1/2 Zimmer 73qm, 398 Kaltmiete, NK ca. 120 Euro.
    Ich weiß das es neue Gesetzte geben soll was die Mieten angeht. Ist das Gesetz schon in kraft? Werden wir die Wohnung so nehmen können? Die Kaution beträgt knapp 1200 Euro wird die auch geteilt wenn man den Antrag stellt oder muss ich die selber aufbringen? Das Jobcenter hier ist leider nicht sehr hilfsbereit bei solchen Fragen.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Jasmin,

      ob die Wohnung angemessen ist, sollten Sie beim zuständigen Jobcenter erfragen. Dies unterscheidet sich je nach Stadt. Für zwei Personen gelten allerdings durchschnittlich 60 Quadratmeter und eine Kaltmiete von 437,40 Euro als angemessen. Die Kaution muss in diesem Fall anteilig bezahlt werden. Ein Hartz-4-Empfänger ohne Vermögen und Rücklagen bekommt seinen Anteil als Darlehen vom Jobcenter gewährt.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.