Hartz-4-Anspruch: Wer bekommt Sozialleistungen?

Nicht immer läuft im Leben alles rund. Wird Ihnen der Job gekündigt oder finden Sie erst gar keinen, da Ihr Berufsfeld zu überlaufen ist, Sie bereits ein gewisses Alter erreicht haben oder Ihre Qualifikationen nicht ausreichen, können Sie und Ihre Bedarfsgemeinschaft schnell auf Hartz 4 angewiesen sein.

Diese Sozialleistung soll alle erwerbsfähigen Arbeitslosen in Deutschland durch die Zahlung eines gewissen Geldbetrags unterstützen. Allerdings besteht nicht bei allen auch direkt ein Hartz-4-Anspruch, denn dazu bedarf es einiger Voraussetzungen.

Für wen besteht ein Hartz-4-Anspruch? Das klären wir im folgenden Ratgeber!

Für wen besteht ein Hartz-4-Anspruch? Das klären wir im folgenden Ratgeber!

Aber welche sind das genau? Wer bekommt eigentlich Hartz 4 und wer hat Anspruch darauf, dass die Kosten für die Unterkunft und Heizung zusätzlich übernommen werden? In unserem Ratgeber lesen Sie mehr zum Hartz-4-Anspruch von Hilfebedürftigen.

Kurz & bündig: Das Wichtigste zum Anspruch auf Hart 4

  1. Einen Anspruch haben grundsätzlich alle hilfebedürftigen, erwerbsfähigen Personen, die mindestens 15 Jahre alt sind, aber das Rentenalter noch nicht erreicht haben. Außerdem muss ihr gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland sein.
  2. Unter Umständen können Leistungsempfänger auch einen Mehr- oder Sonderbedarf geltend machen. Das kann für Schwangere oder Alleinerziehende der Fall sein, aber auch bei dezentraler Warmwasserversorgung oder orthopädischen Hilfsmitteln. Ebenso können für Kinder und Jugendliche Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket beantragt werden – zum Beispiel für das Mittagessen in der Kita oder die Klassenfahrt.
  3. Neben dem Regelbedarf werden in Hartz 4 auch der Bedarf für Wohnung und Nebenkosten durch den Leistungserbringer gedeckt. Hier gibt es jedoch je nach Region unterschiedliche Richtwerte für Größe und Mietkosten.
  4. Neben Hartz 4 gibt es noch weitere Möglichkeiten: Einmalige Leistungen, BAföG, Wohngeld oder Kinderzuschlag etwa können gezahlt werden, wenn kein Anspruch auf Hartz 4 besteht.


Spezielle Infos zum Thema "Hartz-4-Anspruch":
Hartz 4: Voraussetzungen Hartz 4: Was steht mir zu? Sozialleistungen: Beispiele Hartz-4-Rechner Elterngeld Vorschuss Kein Anspruch auf Hartz 4 Kleidergeld

Wer bekommt Hartz 4?

Einen ALG-2-Anspruch auf den Regelsatz haben zunächst nur all diejenigen Bürger, die hilfebedürftig und erwerbsfähig sind. Das bedeutet: Können Sie grundsätzlich arbeiten – also mindestens drei Stunden pro Tag – und können Ihren Lebensunterhalt nicht mittels eigenem Einkommen oder Vermögen bestreiten, haben Sie einen Anspruch auf Hartz 4.

Das betrifft allerdings nur Personen, die mindestens 15 sind, aber das Renteneintrittsalter noch nicht erreicht haben. Die Frage: „Wann bekomme ich Hartz 4?“ kann also anhand folgender Grundlagen beantwortet werden:

  • Es liegt Hilfebedürftigkeit vor,
  • die antragstellende Person ist erwerbsfähig sowie
  • mindestens 15 Jahre alt und
  • hat das Rentenalter noch nicht erreicht.

Wer hat Anspruch auf Hartz 4? Unser Video verdeutlicht es

Haben alle EU-Bürger einen Hartz-4-Anspruch in Deutschland?

Ein ALG-2-Anspruch besteht, wenn Sie grundsätzlich erwerbsfähig sind.

Ein ALG-2-Anspruch besteht, wenn Sie grundsätzlich erwerbsfähig sind.

Aber bekommen alle EU-Bürger in Deutschland Hartz 4 oder ist dies nur möglich, wenn Sie tatsächlich Deutscher sind? Um den Anspruch auf ALG 2 geltend machen zu können, müssen Antragsteller ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben.

Zusätzlich sind Ausländer für die ersten drei Monate vom Hartz-4-Anspruch ausgeschlossen, wenn sie nicht in Deutschland arbeiten oder Unionsbürger nach dem Freizügigkeitsgesetz sind.

Das bedeutet also: EU-Bürgeer haben in den ersten drei Monaten, in denen sie in Deutschland sind, keinen Anspruch auf Hartz 4. Durch diese Regelung soll ausgeschlossen werden, dass es zu Masseneinwanderungen kommt. Außerdem müssen die sozialen Systeme der einzelnen Länder geschützt werden – so der Europäische Gerichthof.

Ebenso sind Leistungsbezieher nach dem Asylbewerberleistungsgesetz vom Arbeitslosengeld 2 ausgeschlossen und ebenfalls Ausländer, die kein oder nur ein beschränktes Aufenthaltsrecht haben.

Was kann ich als Hartz-4-Empfänger alles beantragen?

Nicht nur die Frage nach dem „Wer?“, sondern auch die nach dem „Was?“ ist für viele potentielle Hartz-4-Empfänger interessant. Denn: Arbeitslosengeld-2-Beziehende haben nicht nur einen Anspruch auf den Regelsatz und die Zahlung der Unterkunft und Heizung, sondern können in bestimmten Fällen auch einen Mehr- oder Sonderbedarf geltend machen.

Der Unterschied zwischen einem Mehr- und einem Sonderbedarf liegt darin, dass letzterer nicht genau im Gesetz definiert ist und demnach immer im Einzelfall entschieden werden muss, ob dieser gewährt werden kann. Ein Mehrbedarf besteht dann, wenn eine Leistung regelmäßig erbracht werden muss und diese im SGB 2 festgelegt wurde. Aber wann sind beim Hartz-4-Anspruch solche zusätzlichen Leistungen möglich?

Wann kann ein Mehrbedarf geltend gemacht werden?

Grundsätzlich kann ein Hartz-4-Empfänger nicht nur einen, sondern durchaus mehrere Anträge auf einen bestimmten Mehrbedarf stellen. Denn ein erhöhter Bedarf kann in vielen Lebensbereichen bestehen und wird als Leistung neben dem Regelsatz gezahlt. Folgende Mehrbedarfe können gewährt werden:

  • Mehrbedarf für Schwangere,
  • für Alleinerziehende,
  • für Behinderte,
  • für eine kostenaufwendige Ernährung oder
  • für die dezentrale Warmwasserversorgung.
Der Hartz-4-Anspruch schließt auch die Zahlung der Miete und Nebenkosten mit ein.

Der Hartz-4-Anspruch schließt auch die Zahlung der Miete und Nebenkosten mit ein.

Ein Antrag auf einen Mehrbedarf, der aufgrund einer der oben genannten Voraussetzungen gestellt wird, kann ganz einfach durch bestimmte Angaben im Grundantrag auf Hartz 4 geltend gemacht werden.

Nur dann, wenn Sie aufgrund einer bestimmten Krankheit oder aus anderen wichtigen Gründen eine besondere und dadurch kostenintensivere Ernährung benötigen, müssen Sie ein zusätzliches Formblatt dazu ausfüllen – das Formular „MEB“ (kurz für: Mehrbedarf für kostenaufwendige Ernährung).

Wie bereits erwähnt, können mehrere Mehrbedarfe nebeneinander bestehen. Das bedeutet: Hat ein Empfänger von Hartz 4 Anspruch auf einen Mehrbedarf für Alleinerziehende, so kann er trotzdem zusätzlich auch einen Mehrbedarf für eine kostenaufwendige Ernährung erhalten.

Was ist mit Sonderbedarf genau gemeint?

Anders als ein Mehrbedarf kann ein Sonderbedarf individuell beim Hartz-4-Anspruch auf die Bedürfnisse des Antragstellenden zugeschnitten und vom Jobcenter geleistet werden. Als Sonderbedarf können beispielsweise folgende Leistungen geltend gemacht werden:

  • Putz-/Haushaltshilfe für eine behinderte Person,
  • Nachhilfeunterricht,
  • Integrationskurs,
  • medizinisch notwendige Mittel wie nicht verschreibungspflichtige Medikamente, Sehhilfen, etc., wenn diese vom Arzt als notwendig angesehen/verschrieben werden.

Hat ein Hartz-4-Empfänger einen solchen Sonderbedarf, der nicht aus dem Regelsatz bestritten werden kann, so muss ein entsprechender Antrag gestellt werden. Denn: Eine automatische Gewährung erfolgt nicht. Dazu ist normalerweise das Formblatt „BB“ (kurz für: Besondere Bedarfe) zu verwenden. Ein Sonderbedarf wird vom Jobcenter an den Leistungsbeziehenden gezahlt und nicht als Darlehen erbracht, sodass eine Rückzahlung nicht notwendig ist.

Wann kann eine Erstausstattung beantragt werden?

Ein Anspruch auf Hartz 4 kann eine Erstausstattung rechtfertigen, wenn Sie z. B. in eine neue Wohnung ziehen.

Ein Anspruch auf Hartz 4 kann eine Erstausstattung rechtfertigen, wenn Sie z. B. in eine neue Wohnung ziehen.

Viele Bezugsberechtigte fragen sich oft: „Was steht mir eigentlich zu bei Hartz 4?“ Denn oft kann weitaus mehr beantragt werden, als Arbeitslosengeld-2-Empfänger denken.

So beispielsweise auch eine Erstausstattung bei einer Schwangerschaft bzw. Geburt Ihres Kindes für Kleidung und Möbel, für den Bezug einer ersten eigenen Wohnung oder zur Anschaffung von orthopädischen Hilfsmitteln wie Schuhen oder therapeutischen Geräten.

Auch dann, wenn letztere repariert werden müssen, ist eine sogenannte „abweichende Erbringung von Leistungen“ nach § 24 des SGB 2 möglich. Diese Leistungen werden allerdings nur auf Antrag erbracht und können sowohl Geld- als auch Sachleistungen enthalten. Zusätzlich beinhaltet der Hartz-4-Anspruch auch eine Gewährung weiterer anderer Leistungen wie beispielsweise die Leistungen zur Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche. Aber was beinhaltet dieses Bildungspaket genau?

Leistungen für Bildung und Teilhabe beim Anspruch auf Arbeitslosengeld 2

Wenn Sie grundsätzlich einen Anspruch auf Hartz 4 haben, können Sie für Ihr Kind bzw. Ihre Kinder die Leistungen zur Bildung und Teilhabe beantragen. Das bedeutet, dass Ihre Kinder an Klassenfahrten und Ausflügen teilnehmen, Mittagessen in Kita, Kindergarten oder Schule zu sich nehmen oder auch Vereinsmitgliedschaften beantragen können.

Die Unkosten, die dabei entstehen, sollen durch die finanzielle Unterstützung durch das Bildungspaket ausgeglichen werden. Allerdings werden Beiträge nur in bestimmter Höhe geleistet. Für die unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten gelten folgende Regelungen:

    • Ausflüge, die seitens der Schule angeordnet werden sowie Klassenfahrten können für Schülerinnen und Schüler finanziell übernommen werden, solange die schulrechtlichen Bestimmungen diese Fahrten vorgeben.
    • Persönlicher Schulbedarf - sprich Hefte, Stifte, Federmappen, etc. – werden für jedes Jahr zweimal bewilligt. Stichtage sind entweder der 1. August oder der 1. Februar. Zum 1. August werden 70 Euro pro Schüler ausgezahlt, zum 1. Februar noch einmal 30 Euro. Werden Schüler außerhalb der herkömmlichen Einschulungszeit eingeschult, erhalten diese – wenn der erste Schultag zwischen August und Januar liegt - 70 Euro, zwischen Februar und Juli 100 Euro.
    • Beförderungskosten für den Schulweg können übernommen werden, wenn diese nicht aus dem Regelbedarf bestritten werden können und sie unausweichlich sind, um die nächstgelegene Schule des jeweiligen Bildungsgangs zu erreichen. Ein Beitrag von 5 Euro kann den Familien für den Schulweg jeweils zugemutet werden. Werden die Kosten für die Beförderung von Dritten übernommen, entfällt der Anspruch.
    • Benötigt ein Schüler Nachhilfeunterricht und liegt ein unabweisbarer Bedarf dafür vor, so kann dieser ebenfalls übernommen werden. Wichtig ist, dass hierzu ein wichtiger Grund vorliegen muss, z. B. dass das zu erreichende Lernziel ohne Nachhilfe nicht zu schaffen wäre.
    • Gibt es in der Kita, im Kindergarten oder in der Schule ein gemeinsames Mittagessen, so kann hierzu ebenfalls ein Zuschuss gezahlt werden. Allerdings muss ein Eigenanteil von 1 Euro pro Mittagessen von den Eltern, die einen Anspruch auf Hartz 4 haben bzw. den Kindern, gezahlt werden.
Der Anspruch bei ALG 2 beinhaltet auch Leistungen zur Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche.

Der Anspruch bei ALG 2 beinhaltet auch Leistungen zur Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche.

  • Zusätzlich können Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 18 Jahren monatlich 10 Euro erhalten, die für Mitgliedsbeiträge von Vereinen, Musikunterricht oder andere Dinge ausgegeben werden können. Ob das jeweilige Angebot, das Jugendliche oder Kinder nutzen wollen, auch finanziell unterstützt werden kann, sollte vorher mit dem Jobcenter abgesprochen werden. Wichtig ist, sich eine Übernahme der Kosten erst bewilligen zu lassen und danach erst den entsprechenden Vertrag zu unterschreiben, damit die Kosten auch tatsächlich übernommen werden.

Haben Sie einen Hartz-4-Anspruch, wenn Sie unter 25 sind?

Auch Personen, die jünger als 25 sind, können Anspruch auf Hartz 4 haben. Allerdings ist es in diesem Alter nicht so leicht, den vollen Regelsatz zu bekommen. Denn: Sind Jugendliche bzw. junge Erwachsene volljährig, aber noch nicht 25, so müssen normalerweise immer noch die Eltern den Unterhalt für ihren Sohn bzw. ihre Tochter leisten.

Sind die Eltern dazu allerdings nicht in der Lage oder reicht das Einkommen bzw. Vermögen nicht für die ganze Familie aus, kann ein Anspruch auf Hartz 4 bestehen. Leben die Kinder in einer Bedarfsgemeinschaft mit ihren Eltern, haben sie allerdings nur Anspruch auf den Regelbedarf der Regelbedarfsstufe 3 in Höhe von 327 Euro.

Haben junge Erwachsene einen guten Grund, um das Elternhaus zu verlassen (z. B. bessere Ausbildungschancen, die Gründung einer eigenen Familie oder Probleme mit den Eltern), so kann auch der volle Hartz-4-Anspruch in Höhe von 409 Euro bestehen. Zusätzlich werden Kosten für die Unterkunft und Heizung übernommen.

Hartz 4: Was steht mir zu? Was kann ich beantragen?

Neben dem Regelbedarf, der allen Hilfebedürftigen zusteht und einem eventuell gewährten Mehrbedarf, werden beim Anspruch auf Hartz 4 auch die Kosten für die Unterkunft und Heizung gewährt. Erstattet wird kein Pauschalbetrag, sondern die tatsächlichen Kosten der Aufwendungen – bis auf die Ausgaben für die dezentrale Warmwasserbereitung. Diese werden pauschal nach § 21 Absatz 7 des Zweiten Sozialgesetzbuchs (SGB 2) erbracht.

Haben Sie einen grundsätzlichen Hartz-4-Anspruch, wird die Wohnung ebenfalls gezahlt. Die zu übernehmenden Kosten setzen sich aus der Kaltmiete für Ihre Wohnung sowie den Nebenkosten zusammen. Strom und andere Dinge wie beispielsweise einen Telefon- und/oder Internetanschluss müssen Sie aus Ihrem Regelbedarf begleichen. Doch nicht immer werden die Kosten auch anstandslos vom Jobcenter übernommen.

Wann bekommt man Hartz 4? Wenn Sie Ihre Lebenshaltungskosten wie die Miete nicht zahlen können, kann ein Anspruch bestehen.

Wann bekommt man Hartz 4? Wenn Sie Ihre Lebenshaltungskosten wie die Miete nicht zahlen können, kann ein Anspruch bestehen.

Denn beim Anspruch auf die Miete bei Hartz 4 müssen sowohl die Kosten, als auch die Größe der Wohnung stimmen. Dafür gibt es gewisse Richtwerte, an die sich ein Hartz-4-Empfänger halten sollte. Je nach Region gelten verschiedene Mietspiegel, die bei der Gewährung von Wohnraum Beachtung finden.

Da diese je nach Wohnort sehr unterschiedlich ausgeprägt sind, würde eine Auflistung hier zu weit führen. Welche Miethöhen angemessen sind, können Interessierte zum Beispiel bei Mietervereinen in Erfahrung bringen.

Bezüglich der Größe der angemessenen Wohnungen kann die folgende Tabelle als Orientierung dienen:

Im Haushalt lebende PersonenAngemessene monatliche Bruttokaltmiete (in Euro)Entspricht einer Wohnungsgröße in m² von
1364,5050
2437,4060
3518,2575
4587,3585
5679,9797
je weitere Person84,1212

Das bedeutet auch: Je mehr Personen in einer Bedarfsgemeinschaft leben, desto größer darf der Wohnraum sein - und entsprechend teurer die Miete.

Arbeitslosengeld 2 trotz anderer Sozialleistungen

Aber haben Sie auch einen Hartz-4-Anspruch, wenn Sie bereits andere Sozialleistungen beziehen? Wie sieht es mit einer Aufstockung der Rente aus? Können Studenten neben BAföG auch einen Anspruch auf Arbeitslosengeld 2 haben? Grundsätzlich müssen hier die Sozialleistungen voneinander getrennt betrachtet werden.

Hartz 4 und BAföG

Nach § 7 Absatz 5 des SGB 2 haben Auszubildende, die grundsätzlich einen Anspruch auf eine BAföG-Zahlung haben, nicht die Möglichkeit, zusätzlich Hartz 4 zu beantragen. Allerdings gibt es auch bei dieser Regelung Ausnahmen. Denn in folgenden Fällen ist es trotzdem möglich, dass ein Anspruch auf Hartz 4 besteht:

  • Ein Schüler einer allgemeinbildenden Schule oder Berufsfachschule ab Klasse 10 oder einer Fachoberschulklasse, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, der bei seinen Eltern wohnt und demnach keinen Anspruch auf BAföG hat, kann unter Umständen Hartz 4 erhalten.
  • Schüler und Auszubildende, wenn sie einen Bedarf laut § 12 oder 13 des BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) haben und entweder tatsächlich Ausbildungsförderung erhalten, diese aufgrund eines zu hohen Einkommens oder Vermögens nicht erhalten oder ein Antrag aussteht, über den noch nicht entschieden wurde.
  • Schüler an einer Abendhaupt- oder Abendrealschule können außer in den letzten zwei Schulhalbjahren (an Abendgymnasien in den letzten drei Halbjahren) keine Ausbildungsförderung nach dem BAföG erhalten und haben demnach in dieser Zeit Anspruch auf Hartz 4.
Den Anspruch auf Hartz 4 können Sie prüfen, indem Sie Ihre Ausgaben den Einnahmen gegenüberstellen.

Den Anspruch auf Hartz 4 können Sie prüfen, indem Sie Ihre Ausgaben den Einnahmen gegenüberstellen.

Weiterhin kann in bestimmten Ausnahmesituationen ein Hartz-4-Anspruch für Auszubildende, Schüler oder Studenten bestehen.

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn der oder die Betroffene schwanger ist, ein Kind erziehen muss oder länger krank ist.

Denn in solchen Fällen kann sich das Studium verlängern, sodass der Abschluss innerhalb der Regelstudienzeit utopisch wird.

Aufstockung der Rente durch ALG 2

Wenn Leistungsbezieher eine relativ niedrige Rente erhalten, von der sie ihren Lebensunterhalt nicht bestreiten können, ist ein Anspruch auf Grundsicherung vorhanden. Diese kann dann aufstockend zum Rentensatz gezahlt werden. Wichtig bei diesem Sachverhalt ist, dass ein Anspruch auf Grundsicherung besteht – nicht auf Hartz 4.

Eine Grundvoraussetzung zum Erhalt von Leistungen nach dem SGB 2 ist die, dass die Altersgrenze zur Rente noch nicht überschritten worden sein darf. Das ist bei Rentnern bereits der Fall. Die Rente mit Hartz 4 zu vereinbaren, funktioniert also nicht.

Hartz 4 ergänzend zum normalen Gehalt bekommen?

Auch dann, wenn Sie als Erwerbstätiger ganz normal arbeiten, kann trotzdem ein Hartz-4-Anspruch bestehen. Voraussetzung dafür ist, dass Ihr monatliches Einkommen zu niedrig ist, um damit Ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Eine feste Gehaltsgrenze, ab der Sie zusätzlich zum Verdienst Hartz 4 erhalten können, gibt es allerdings nicht.

Es kann lediglich errechnet werden, welchen Hartz-4-Anspruch Sie hätten, wenn Sie die Sozialleistung in Anspruch nehmen würden. Aus der Differenz, die zu Ihrem monatlichen Gehalt entsteht, ergibt sich auch Ihr Anspruch auf ALG 2. Personen, die neben einer Vollzeittätigkeit auf Arbeitslosengeld 2 angewiesen sind, werden als Hartz-4-Aufstocker bezeichnet.

Wer kann Hartz 4 nicht beantragen?

Aus den bereits genannten Sachverhalten ergeben sich einige Personengruppen, die keinen Anspruch auf Hartz 4 haben. Das bedeutet allerdings nicht, dass sie aus dem sozialen Sicherungsnetz Deutschlands herausfallen, sondern eher, dass andere Leistungsträger für diese Personengruppen zuständig sind.

Sind Menschen, die auf finanzielle Hilfen angewiesen sind, unter 15 Jahre alt, haben sie einen Anspruch auf Sozialgeld. Sind sie zu alt, kann Grundsicherung im Alter beantragt werden. Sind Personen zwar im richtigen Alter – das heißt zwischen 15 und 65 bzw. 67 Jahren alt – allerdings nicht erwerbsfähig, kann Grundsicherung bei Erwerbsminderung bzw. Erwerbsunfähigkeit beantragt werden.

Besteht kein Anspruch auf eine Sozialleistung, kann zusätzlich Wohngeld beantragt werden, damit die Wohnkosten gezahlt werden können. Auszubildende, Schüler und Studenten haben normalerweise einen Anspruch auf BaföG und sollten diesen überprüfen, bevor ein weiterer Antrag auf Hartz 4 gestellt wird.

Kein Anspruch auf Hartz 4 – trotzdem von den Leistungen des SGB 2 profitieren?

"Bekomme ich Hartz 4?" - Das fragen sich vor allem viele ältere Menschen in Deutschland.

"Bekomme ich Hartz 4?" - Das fragen sich vor allem viele ältere Menschen in Deutschland.

In bestimmten Fällen sind Antragsteller laut Definition des SGB 2 einfach nicht ‚hilfebedürftig‘ genug, um Arbeitslosengeld 2 zu erhalten. In solchen Fällen sind jedoch Hopfen und Malz noch nicht verloren.

Denn: Ein fehlender Hartz-4-Anspruch kann trotzdem bedeuten, dass Ihnen einige Leistungen gewährt werden können. Aber welche Leistungen fallen unter diese Regelung?

  • Einmalige Leistungen: Haben Sie keinen Hartz-4-Anspruch, können Sie trotzdem einmalige Leistungen nach § 24 SGB 2 erhalten. Darunter werden die Möglichkeiten zur Erstausstattung bei Schwangerschaft und Geburt, neuer Wohnung oder bei der Beschaffung von orthopädischen Geräten gefasst. Können Sie diese Anschaffungen mithilfe Ihres eigenen Einkommens bzw. Vermögens nicht tätigen, so kann ein entsprechender Antrag gestellt werden. Allerdings wird bei der Feststellung der temporären Hilfebedürftigkeit das voraussichtliche Einkommen der nächsten sechs Monate mit einberechnet.
  • Wohngeld: Wird Ihr Hartz-4-Antrag mit der Begründung abgelehnt, dass keine Hilfebedürftigkeit vorliegt, kann unabhängig davon trotzdem ein Antrag auf Wohngeld gestellt werden. Hiermit soll gewährleistet werden, dass Sie die Miete Ihrer Wohnung trotzdem zahlen können, auch wenn Sie ausreichend Einkommen oder Vermögen aufweisen, um nicht auf Hartz 4 angewiesen zu sein. Durch die Gewährung von Wohngeld kann so zumindest ein Teil der Miete für den Betroffenen übernommen werden.
  • Übernahme der Versicherungsbeiträge: Auch wenn kein Anspruch auf Hartz 4 besteht, können zumindest die Versicherungsbeiträge übernommen werden. Das kann dann der Fall sein, wenn Sie beispielsweise nicht über einen Partner oder eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung versichert sind, sondern die Beiträge selbst aufbringen müssen (z. B. für die Krankenversicherung). Würden Sie durch die Zahlung dieser Beiträge hilfebedürftig, so kann der Beitragssatz als Zuschuss oder gänzlich vom Jobcenter übernommen werden. Auch dann, wenn Kinder oder andere Personen mitversichert werden sollen, ist eine Beitragsübernahme für diese möglich.
  • Zuschlag für Kinder: Kinder sind – zumindest wenn man den Aussagen zahlreicher Mütter und Väter folgt – ein unfassbares Glück im Leben. Gleichzeitig fordern sie natürlich nicht nur viel Zeit, sondern auch Geld, das nicht viele Eltern mühelos aufbringen können. Aus diesem Grund gibt es für Geringverdiener eine Möglichkeit, einen Zuschuss für ihre Kinder zu erhalten. Dieser wird gezahlt, wenn Eltern zwar ihren eigenen, nicht aber den Lebensunterhalt des Kindes mit eigenem Einkommen oder Vermögen bestreiten können. Ein Kinderzuschlag wird für Kinder gezahlt, die nicht älter als 25 sind und in einem Haus mit den Eltern wohnen, also sozusagen eine Bedarfsgemeinschaft bilden. Er beträgt 140 Euro im Monat und wird pro Kind gezahlt. Sind die Eltern selbst auf Sozialhilfe oder Hartz 4 angewiesen, besteht diese Möglichkeit zum Erhalt eines Kinderzuschlags allerdings nicht. In solch einem Fall kann nur Kindergeld bezogen werden, dieses muss allerdings als Einkommen auf den Hartz-4-Satz der Eltern angerechnet werden.

Andere Leistungen beim Hartz-4-Anspruch

Kein Hartz-4-Anspruch? Verzweifeln Sie nicht: Es gibt andere Sozialleistungen, die Sie beantragen können.

Kein Hartz-4-Anspruch? Verzweifeln Sie nicht: Es gibt andere Sozialleistungen, die Sie beantragen können.

Vieles muss beim Bezug von Hartz 4 aus dem Regelbedarf der Bedarfsgemeinschaft beglichen werden. Da dieser jedoch nicht allzu hoch ist und auch plötzlich ungeahnte Ausgaben auf einen Arbeitslosengeld-2-Empfänger zukommen können, gibt es manchmal Monate, in denen eine ausreichende Versorgung mit Lebensmitteln, Kleidung oder Freizeitaktivitäten nicht gesichert ist.

Das kann beispielsweise dann schnell passieren, wenn der Kühlschrank oder die Waschmaschine ausfällt. Ein Ersatz kann leicht ein paar Hundert Euro teuer sein.

Und nun? Was steht mir als Hartz 4 Empfänger zu, wenn einmalige Kosten anfallen, die nicht aus dem Regelbedarf bestritten werden können?

Grundsätzlich haben Hartz-4-Empfänger die Möglichkeit, ein Darlehen vom Jobcenter erhalten. Fällt der bestimmte Bedarf unter keine der auf unseren Seiten genannten Kategorien der Bezuschussung, kann dies der einzige Ausweg sein, um trotzdem das dringend benötigte Möbelstück oder den Haushalts­gegenstand finanzieren zu können. Ein Darlehen muss allerdings zurückgezahlt werden und wird demjenigen, der einen Hartz-4-Anspruch hat, nicht bedingungslos gewährt.

Normalerweise wird zur Rückzahlung eines solchen Kredites monatlich ein Teil des Regelbedarfs einbehalten, damit die Schulden schnellstmöglich abbezahlt werden können. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie solch einen Kreditantrag stellen müssen, können Sie sich an eine entsprechende Beratungsstelle oder an einen Anwalt für Sozialrecht wenden. Beide können Ihnen zur Seite stehen, wenn Sie einmal rechtlichen Beistand benötigen sollten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.