Arbeitslos und schwanger: Wie bewältigen Sie die Situation?

Der Zustand von Arbeitslosigkeit bereitet den wenigsten Menschen große Freude. Keine Arbeit bedeutet normalerweise die Inanspruchnahme von Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld 1 oder Hartz 4 und somit weniger Geld zum Leben, als es manche vielleicht vorher gewohnt waren. Gesellt sich zu dieser Situation auch noch eine Schwangerschaft, sind besonders Frauen oft besorgt: Wie wirkt sich die Schwangerschaft auf den Hartz-4-Empfang aus?

Arbeitslos und schwanger: Eine Meldung beim Jobcenter sollte erfolgen, damit Ihre Eigenbemühungen zur Jobsuche besprochen werden können.

Arbeitslos und schwanger: Eine Meldung beim Jobcenter sollte erfolgen, damit Ihre Eigenbemühungen zur Jobsuche besprochen werden können.

Können Sie überhaupt noch Arbeitslosengeld 2 beziehen, wenn Sie schwanger sind – da ja nicht durchgängig eine Erwerbsfähigkeit garantiert werden kann? Wird eine Schwangerschaftsbekleidung vom Jobcenter gestellt? Und kann ein Mehrbedarf beantragt werden, wenn Sie arbeitslos und schwanger sind? Gibt es Elterngeld? Lesen Sie im folgenden Ratgeber mehr zum Thema!

Wählen Sie hier Ihr gewünschtes Thema aus:

Geld nach der Geburt Anträge bei Schwangerschaft Steuer-IdNr. für Neugeborene

Schwanger und arbeitslos: Hartz 4 während der Schwangerschaft

Wenn Sie schwanger sind, wird Arbeitslosengeld trotzdem gezahlt. Eigenbemühungen bleiben bis zum Mutterschutz allerdings nicht aus.

Wenn Sie schwanger sind, wird Arbeitslosengeld trotzdem gezahlt. Eigenbemühungen bleiben bis zum Mutterschutz allerdings nicht aus.

Auch dann, wenn Sie schwanger sind, haben sie generell einen Anspruch auf Arbeitslosengeld 2 – umgangssprachlich auch Hartz 4 genannt.

Grundsätzlich ist es also möglich, Arbeitslosengeld trotz einer Schwangerschaft oder Geburt zu erhalten. Erfahren Sie von Ihren Umständen, sollten Sie trotzdem zunächst dem Jobcenter die Schwangerschaft melden.

Birgt die Schwangerschaft keine Risiken und verläuft unproblematisch, so bleiben Sie zunächst in der Jobvermittlung des Jobcenters.

Das bedeutet: Trotz Schwangerschaft ist bei Hartz 4 die Arbeits­vermittlung noch aktiv und zwar bis zu sechs Wochen vor und acht Wochen nach dem (errechneten) Geburtstermin. Danach kann die Mutter sich der Arbeitsvermittlung vom Jobcenter nach der Schwangerschaft wieder zur Verfügung stellen, wenn sich beispielsweise der Mann dafür um das Kind kümmert. Alternativ hat sie jedoch auch die Möglichkeit, sich selbst bis zu drei Jahre lang der Erziehung des Kindes zu widmen. In diesem Zeitraum besteht dann keine Pflicht, sich eine neue Erwerbstätigkeit zu suchen, wenn Sie arbeitslos und schwanger sind.

Dies ist in § 10 des Zweiten Sozialgesetzbuchs (SGB 2) geregelt. Hat das Baby demnach das dritte Lebensjahr vollendet, so kann die Betreuung in einer Tageseinrichtung zugemutet werden – die Mutter kann prinzipiell wieder arbeiten und steht somit dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Grundlage hierfür ist selbstverständlich, dass die Unterbringung des Kindes in einer entsprechenden Tageseinrichtung auch gewährleistet ist.

Schwanger und arbeitslos melden
Es ist im Prinzip egal, ob Sie bereits arbeitslos sind und dann erst schwanger werden oder ob Sie sich im Laufe der Schwangerschaft arbeitslos melden müssen: Wenn Sie schwanger während der Arbeitslosigkeit sind, sollten Sie dies einfach direkt melden. Dadurch verlieren Sie keinen Anspruch. Ebenfalls ist es beim Arbeitslosengeld 1 wichtig, eine Schwangerschaft zu melden. Erhalten Sie Arbeitslosengeld 1, sind schwanger und melden dies, hat das zunächst keine direkten Auswirkungen auf die Zahlung der Leistung. Lediglich hinsichtlich der Eigenbemühungen werden mit nahendem Geburtstermin wie bereits beschrieben Abstriche gemacht.

Hartz 4: Wenn Sie schwanger sind, können trotzdem Sanktionen drohen

"Arbeitslos und schwanger: Was bekomme ich an Geld?" Diese Frage stellen sich viele werdende Mütter.

"Arbeitslos und schwanger: Was bekomme ich an Geld?" Diese Frage stellen sich viele werdende Mütter.

Viele Hartz-4-Empfänger fürchten sich vor Sanktionen, wenn sie eine zumutbare Arbeitsstelle ablehnen oder sich nicht an die Verabredungen aus der Eingliederungsvereinbarung halten.

Diese Leistungskürzungen machen auch vor Schwangeren nicht Halt: Empfangen Sie Hartz 4, sind trotz Schwangerschaft Bewerbungsbemühungen und andere Mitwirkungspflichten zu erfüllen.

Auch dann, wenn Sie in der unmittelbaren Zeit vor und nach der Geburt sowie dem Zeitabschnitt, in dem Sie sich bis zum Lebensalter von drei Jahren um Ihr Kind kümmern, keine Arbeit annehmen müssen, so sind regelmäßige Termine beim Jobcenter, wenn Sie arbeitslos und schwanger sind, doch normalerweise nötig. Besprechen Sie also genau mit Ihrem Sachbearbeiter, welche Verpflichtungen Sie während Ihrer Schwangerschaft haben.

Eine Sanktion, die auch bei einer Schwangerschaft vom Jobcenter verhängt werden kann, beläuft sich bei der ersten Pflichtverletzung auf 30 % des maßgebenden Regelsatzes, bei einer wiederholten Verletzung auf 60 % desselben.

Steht Schwangeren ein Mehrbedarf zu?

Schwangere haben ab der 13. Woche grundsätzlich Anspruch auf einen Mehrbedarf. Dies ist in § 21 des SGB 2 geregelt. Absatz 2 besagt, dass werdende Mütter nach der zwölften – also ab der 13. Woche – einen Mehrbedarf beantragen können. Dieser beträgt 17 % des für die Mutter maßgebenden Regelbedarfs. Ist eine alleinstehende Frau zum Beispiel schwanger und erhält Hartz 4, so werden ihr zusätzlich zum Regelbedarf von monatlich 409 Euro 17 % dieses Wertes ausgezahlt. Das entspricht einem Mehrbedarf von 69,53 Euro, also einem gesamten monatlichen Betrag des Regel- und Mehrbedarfs von 478,53 Euro.

Gibt es sonstige Leistungen, wenn Sie arbeitslos und schwanger sind?

Auch eine Erstausstattung können Sie beantragen, wenn Arbeitslosengeld bei einer Schwangerschaft gezahlt wird. Diese zusätzliche Ausstattung ist unter dem Begriff „Abweichende Erbringung von Leistungen“ in § 24 des SGB 2 geregelt. Eine Erstausstattung bei Schwangerschaft und Geburt steht werdenden Müttern zu, wenn diese die Leistung für das Baby nicht aus eigenem Vermögen aufbringen können. Normalerweise wird hier eine Pauschale gewährt, die sowohl aus Geld- als auch aus Sachleistungen bestehen kann.

Wichtig für Ihren Antrag ist, dass Sie bei Erhalt von ALG 2 während der Schwangerschaft genau auflisten, welche Leistungen, Möbel oder Kleidungsstücke Sie benötigen. So kann das Jobcenter abschätzen, welcher Betrag nötig ist, damit Sie die Erstausstattung zur Schwangerschaft und Geburt finanzieren können.

Sie sollten beachten: Auch Hartz-4-Empfänger erhalten nach der Geburt Elterngeld. Dieses Elterngeld beläuft sich auf etwa 300 Euro im Monat, wenn Sie vorher nicht erwerbstätig waren, arbeitslos und schwanger sind. Seit dem 1. Januar 2011 wird das Elterngeld allerdings komplett auf den Hartz-4-Satz angerechnet.

Hartz 4 und schwanger: Ist eine größere Wohnung drin?

Arbeitslos und schwanger: Eigenbemühungen wie Bewerbungen müssen normalerweise trotzdem vorgewiesen werden.

Arbeitslos und schwanger: Eigenbemühungen wie Bewerbungen müssen normalerweise trotzdem vorgewiesen werden.

Viele schwangere Frauen fragen sich, ob ihnen auch eine größere Wohnung zusteht, wenn die alte mit dem neuen Erdenbürger nach der Geburt zu klein sein sollte.

Grundsätzlich besteht erstmal kein Anspruch auf eine größere Wohnung, wenn das Baby noch nicht geboren ist und die bisherige Wohnung zwar kein eigenes Zimmer für den Sprössling aufweist, sie aber groß genug für eine kleine Familie ist. Das ist allerdings auch immer vom Einzelfall abhängig zu machen.

Sie sollten sich deshalb, wenn Sie arbeitslos und schwanger sind, an das für Sie zuständige Jobcenter wenden, um zu erfragen, inwiefern Ihnen eine größere Wohnung zusteht. Diese muss sich dann allerdings trotzdem noch in den für Ihre Stadt gültigen Mietgrenzen befinden.

Als Säugling benötigt Ihr Kind normalerweise noch nicht so viel Platz wie als Kleinkind. Grundsätzlich stehen Ihnen bezüglich Ihrer Wohnungsgröße etwa 15 m² pro Person zusätzlich zu, die im Haushalt lebt. Ist ihr Kind also bereits älter, kann ein Umzug von einer kleineren Wohnung, die nur Ihnen und ihrem Partner genügt in eine etwas größere vom Jobcenter genehmigt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.