Bewilligungsbescheid über ALG 2: Wie sieht die Leistungs­gewährung aus?

Hartz-4-Empfänger, die einen Antrag auf ALG 2 gestellt haben, sind oft auf die Leistungen angewiesen, die Sie vom Jobcenter bekommen können. Aus diesem Grund kann es nach der Antragstellung für die meisten gar nicht schnell genug gehen, den Bewilligungsbescheid endlich in den Händen zu halten. Das ist der Bescheid, der einem Bezugsberechtigten zugestellt wird, wenn das Jobcenter positiv über die Hilfebedürftigkeit des Antragstellers entschieden hat.

Liegt dem Bewilligungsbescheid eine falsche Berechnung zugrunde, kann sich ein Widerspruch lohnen.

Liegt dem Bewilligungsbescheid eine falsche Berechnung zugrunde, kann sich ein Widerspruch lohnen.

Aber was sollte in solch einem Hartz-4-Bewilligungsbescheid genau drinstehen? Welche Möglichkeiten haben Sie, Widerspruch gegen einen Bescheid einzulegen, wenn Ihnen trotz Anspruch keine Leistungen gewährt werden? Und wann kommt der Bewilligungsbescheid genau bei Ihnen zuhause an? Mehr zum Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber.


Was ist ein Bewilligungsbescheid genau und was steht drin?

Bewilligungsbescheid: Was ist das genau? Eine positive Rückmeldung vom Jobcenter auf Ihren Hartz-4-Antrag erhalten Sie in Form eines Bewilligungsbescheides. Wie der Name bereits verrät, werden Ihnen dadurch die Leistungen nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch (SGB 2) – also Arbeitslosengeld 2 – bewilligt. Einen Bewilligungsbescheid vom Jobcenter erhalten Sie demnach nur, wenn Sie auch einen berechtigten Anspruch auf Hartz 4 haben. Ist dem nicht so, wird in der Regel ein Ablehnungsbescheid verschickt. Folgende Angaben sollte ein Bewilligungsbescheid von Arbeitslosengeld 2 enthalten:

  • Adressdaten des Antragstellers inklusive Bedarfsgemeinschaftsnummer,
  • Angabe des Bewilligungszeitraums und Gesamthöhe der gewährten Leistungen,
  • ggf. Angabe über die Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft und die entsprechenden Regelleistungen,
  • Empfänger der Zahlungen (meist Antragsteller, abweichend auch Vermieter, wenn die Miete vom Jobcenter direkt überwiesen wird),
  • Auskunft über die Zahlung der Krankenversicherungs- und Pflegebeiträge,
  • Information über eventuelle Anrechnungszeiten in der Rentenversicherung.
Der Bewilligungsbescheid vom Jobcenter ist gar nicht so schwer zu verstehen.

Der Bewilligungsbescheid vom Jobcenter ist gar nicht so schwer zu verstehen.

Zusätzlich muss ein vom Jobcenter ausgestellter Bewilligungsbescheid auch eine Rechtsbehelfs­belehrung enthalten. Diese zeigt dem Hartz-4-Empfänger sein Recht auf, gegen den Bescheid in einem gewissen Zeitraum Widerspruch einlegen zu können.

Außerdem enthält der Bewilligungsbescheid von ALG 2 Anlagen wie die Berechnungsgrundlage, damit Sie als Antragsteller den Rechenweg nachvollziehen können sowie die Bescheinigung zur Vorlage beim Beitragsservice, um die GEZ-Befreiung zu beantragen.

Berechnungsgrundlage für den Bewilligungsbescheid

Eine der beiden Anlagen des Bescheids bildet die Berechnungsgrundlage, die der Leistungsgewährung zugrunde liegt. Zum einen werden hier die Regelsätze, eventuelle Mehrbedarfe und die Kosten der Unterkunft und Heizung nach dem SGb 2 für alle Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft aufgelistet. Zum anderen erfolgt eine Einkommensanrechnung, falls bereits eine Erwerbstätigkeit des Antragstellers bzw. der Bedarfsgemeinschaftsmitglieder vorhanden ist.

Zum gelisteten Einkommen zählen neben einer Erwerbstätigkeit beispielsweise auch das Kinder- und Arbeitslosengeld. In einer abschließenden Rechnung wird verdeutlicht, inwiefern das vorhandene Einkommen bzw. Vermögen mit dem Hartz-4-Satz verrechnet wird, welcher der Bedarfsgemeinschaft zusteht.

Haben Sie den Bescheid verloren, können Sie beim Jobcenter den Bewilligungsbescheid nochmal drucken lassen. Dazu müssen Sie nur beim Jobcenter anrufen bzw. persönlich vorsprechen und Ihrem Sachbearbeiter das Problem erläutern.

Widerspruch gegen den Bewilligungsbescheid von Arbeitslosengeld 2 einlegen – geht das?

Ein Bewilligungsbescheid kann auch als Weiterbewilligung ausgestellt werden.

Ein Bewilligungsbescheid kann auch als Weiterbewilligung ausgestellt werden.

Sind Sie mit der Berechnung, die das Jobcenter dem Bewilligungsbescheid zugrunde legt, nicht einverstanden, können Sie auch einen Widerspruch gegen den Bescheid einlegen.

Kommen Sie beispielsweise bei der Errechnung des Ihnen zustehenden Hartz-4-Satzes auf einen anderen Betrag als der Leistungssachbearbeiter, kann sich ein Widerspruch lohnen.

In der Rechtsbehelfsbelehrung sollte geschrieben stehen, in welcher Zeit Ihnen das Recht eingeräumt wird, Widerspruch einzulegen. Normalerweise ist von einem vierwöchigen Zeitraum die Rede. Einen Widerspruch müssen Sie beim für Sie zuständigen Jobcenter einreichen.

Dieser sollte die Gründe dafür enthalten, wieso Sie den Bewilligungsbescheid als ungerechtfertigt ansehen. Zudem sollten Sie unbedingt Ihre Bedarfsgemeinschaftsnummer sowie Ihre Adresse angeben, damit Ihr Anliegen zugeordnet werden kann. Wollen Sie einen Widerspruch an das Jobcenter schicken, so achten Sie darauf, dieses per Einschreiben zu erledigen, um den Eingang des Rechtsbehelfs zu bestätigen.

Auch bei einer persönlichen Abgabe sollten Sie sich dies quittieren lassen. Das Jobcenter sollte sich innerhalb einer Frist von drei Monaten wieder bei Ihnen zurückmelden. Tut es dies nicht, können Sie eine Untätigkeitsklage einreichen. Auch dann, wenn nach der erneuten Prüfung Ihres Antrags der Widerspruch abgewiesen wird, können Sie beim Sozialgericht eine Klage einreichen.

Ob sich das finanziell für Sie lohnt, können Sie vorher mit einem Anwalt für Sozialrecht besprechen. Wird Ihrem Widerspruch stattgegeben, so erhalten Sie einen neuen Bewilligungsbescheid mit aktuellen Zahlen vom Jobcenter zugeschickt.

Bewilligungsbescheid: Ist ein Muster im Internet zu finden?

Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie ein Bewilligungsbescheid aussehen kann, hat die Bundesagentur einen Musterbescheid mit Erklärungen bereitgestellt, den Sie unter folgendem Link finden. Auch die veröffentlichte Berechnungsgrundlage kann als Beispiel für einen möglichen Rechenweg dienen:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

5 Gedanken zu „Bewilligungsbescheid über ALG 2: Wie sieht die Leistungs­gewährung aus?

  1. Jutta K.

    Ich Frau K. Habe Noch Kein Bescheid vom Jobcenter-L. Bin Umgezogen -von S. noch L. und Wohne seid dem 1.6. in L. [von der Redaktion editiert] habe alle Unterlagen abgegeben und War gestern bei Jobcenter und da hat man mir gesagt das mann mich abgemeldet hat und wieder angemeldet wie Lange muss ich warten bis ich die Leistung bekommen ? Bin erkrankt und muss Schmerzmitel einen nehmen aber das kann ich nicht one Narung
    Mit freundlichen Gruß
    Frau Kusche .

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Jutta,

      die Bearbeitung eines Antrags dauert normalerweise einige Wochen. Zur Überbrückung der Zeit können Sie allerdings vorübergehend Leistungen beim Jobcenter einfordern. Wenden Sie sich dazu bitte direkt an Ihren neuen Sachbearbeiter.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  2. R. T.

    Ich bekomme Witwenrente seit 2016 und seit Mai 2017 Grundsicherung vom Jobcenter. Dazu habe ich einen Minijob. Mitte Juli 17 habe ich einen weiterbesilligungsantrag gestellt der dann ab August laufen sollte. Seitdem schicke ich Unterlagen die angefordert werde vom Jobcenter mit der Post. Oder bringe sie persönlich.
    Auch bei der Notfall Hilfe im Jobcenter selbst war ich auch. Seit 2 Monaten habe ich keine Zahlung vom Jobcenter.
    Man schickte mich heute wieder weg. Ich solle auf einen Anruf warten , indem man mir einen Termin sagt.
    Ich bin mittellos , ich habe auch versucht mit dem Teamleiter zu sprechen. Kein Erfolg dort vorzusprechen.

    Antworten
  3. Chris S.

    Hallo. ich habe meinen Bescheid zur Bewiligung von ALG2 letzte Woche bekommen ( 9.02.2018). Meine Frage wäre, wann kommt dann das Geld, da ich auf das Geld angewießen bin. Der komplette Antrag etc wurde am 6.02.18 abgegeben, bearbeitet wurde er 1 tag danach und Freitags der 9te kam der bescheid zur bewilligung von mtl 416 euro. Wie bereits gefragt, wann kommt dann das Geld?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Chris,

      mit diesem Anliegen sollten Sie sich direkt an Ihren zuständigen Sachbearbeiter wenden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.