Hartz-4-Erstantrag: Wie und wo muss er gestellt werden?

Irgendwann ist immer das erste Mal. Das gilt auch für Hilfebedürftige, die sich zum ersten Mal ins Jobcenter wagen, um einen Antrag auf Arbeitslosengeld 2 bzw. Hartz 4 zu stellen. Nicht jeder ist dabei immer genau im Bilde, welcher Ansprechpartner der richtige ist, welche Dokumente mitzubringen sind oder wie lange solch ein Antrag eigentlich bearbeitet wird.

Beim Erstantrag auf Hartz 4 sollten Sie sich im Jobcenter beim Sachbearbeiter informieren.

Beim Erstantrag auf Hartz 4 sollten Sie sich im Jobcenter beim Sachbearbeiter informieren.

Wussten Sie schon?

  1. Beim Erstantrag auf Arbeitslosengeld 2 müssen Sie sich an ein zuständiges Jobcenter, nicht die Bundesagentur für Arbeit wenden.
  2. Zum ersten Besuch sollten Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass sowie Ihre Sozialversicherungsnummer mitbringen.
  3. Neben Angaben über Einkommen und Vermögen ist zusätzlich wichtig, wie viele Personen in Ihrer Bedarfsgemeinschaft leben.

Diese und weitere Fragen soll der folgende Ratgeber für diejenigen beantworten, die zum ersten Mal einen Antrag auf Hartz 4 bzw. die Grundsicherung für Arbeitsuchende stellen.


Das Jobcenter: Ansprechpartner beim Erstantrag auf Hartz 4

Der erste Weg für arbeitslose Erwerbsfähige sollte immer ins Jobcenter führen. Welches für Ihren Wohnort zuständig ist, können Sie auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit herausfinden. Viele Arbeitslose denken zunächst, dass ein Erstantrag nicht beim Jobcenter, sondern bei der Bundesagentur für Arbeit abgegeben werden muss.

Dem ist allerdings nicht so. Denn: Die Agentur ist für alle Belange rund um den Antrag von Arbeitslosengeld 1 zuständig sowie für Personen, die sich beruflich um- oder neuorientieren wollen. Alles, was mit dem Themen­bereich Arbeitslosengeld 2 zu tun hat, fällt in den Aufgabenbereich der Jobcenter. Diese sind eine gemeinsame Einrichtung der Bundesagentur für Arbeit und den kommunalen Trägern.

Hartz-4-Erstantrag: Was Sie mitbringen sollten

Beim Hartz-4-Erstantrag werden einige Dokumente benötigt.

Beim Hartz-4-Erstantrag werden einige Dokumente benötigt.

Beim Erstantrag auf ALG 2 sollten Sie zunächst Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass sowie Ihre Sozialversicherungsnummer parat haben. Leben Sie in einer Bedarfsgemeinschaft, müssen auch die Ausweise der anderen Personen beim Antrag vorgelegt werden.

Diese beiden Dinge reichen zunächst aus, wenn Sie zum ersten Mal im Jobcenter sind und mit Ihrem Sachbearbeiter die weitere Vorgehensweise für den Antrag besprechen.

Grundsätzlich erfolgt zunächst eine kurze Bestandsaufnahme, bei der Sie beispielsweise Ihre Personalien angeben und generell klären, ob Sie und Ihre Bedarfsgemeinschaft Anspruch auf Arbeitslosengeld 2 haben.

Ist dies der Fall, erhalten Sie direkt vom Sachbearbeiter die nötigen Formblätter. Es kann auch sein, dass Ihnen diese nicht direkt vor Ort ausgehändigt werden, sondern Sie sie per Post erhalten. Diese Dokumente sollten Sie beim Hartz-4-Erstantrag vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllen. Auf den Formblättern ist außerdem angegeben, welche Nachweise Sie dem Jobcenter vorlegen müssen.

Haben Sie alles ausgefüllt und die notwendigen Dokumente parat, können Sie den offiziellen Antrag beim Jobcenter stellen, indem Sie die Dokumente entweder persönlich abgeben oder per Post an das zuständige Jobcenter schicken.

Bearbeitungszeit vom Antrag: Wann erhalten Sie die Leistungen?

Wollen Sie Ihren Erstantrag beim Jobcenter stellen, sollten Sie nicht verzweifeln. Hilfe erhalten Sie beim Sachbearbeiter.

Wollen Sie Ihren Erstantrag beim Jobcenter stellen, sollten Sie nicht verzweifeln. Hilfe erhalten Sie beim Sachbearbeiter.

Haben Sie alle Dokumente vollständig eingereicht, kann Ihr Hartz-4-Erstantrag bearbeitet werden. Diese Bearbeitung nimmt allerdings ein wenig Zeit in Anspruch.

Aus diesem Grund sollten Sie den Antrag auf Arbeitslosengeld 2 rechtzeitig stellen, um eventuelle finanzielle Krisen abzuwehren und eine durchgängige Zahlung zur Sicherung Ihres Lebensunterhalts zu gewährleisten.

Grundsätzlich liegt beim Hartz-4-Erstantrag eine Dauer der Bearbeitung bei etwa sechs Wochen, bis ein Bewilligungsbescheid ergeht und Sie Leistungen erhalten. Selbstverständlich ist dies nur ein Richtwert, der auch unter- bzw. überschritten werden kann.

Wie lange es genau dauert, bis der Antrag durch ist, ist auch davon abhängig, ob Sie bereits alle wichtigen Unterlagen eingereicht haben oder noch etwas nachreichen müssen. Dem Hartz-4-Erstantrag sind normalerweise beizulegen:

  • Der Mietvertrag,
  • Nachweis über Heiz- bzw. Nebenkosten,
  • wenn vorhanden: Wohngeldbescheid,
  • Kontoauszüge der letzten drei bzw. bei Selbstständigen der letzten sechs Monate

Achtung: Je mehr Leistungen Sie in Anspruch nehmen wollen, desto mehr Nachweise benötigen Sie. Beispielsweise kann das Jobcenter ebenfalls Nachweise für Unterhaltszahlungen, Lohnbescheide oder Kindergeldeinkünfte (u.a.) einfordern.

Stecken Sie in finanziellen Schwierigkeiten, kann das Jobcenter Ihnen einen Scheck oder Lebensmittelgutscheine ausstellen, um die Übergangszeit bis zur Bearbeitung des Antrags bzw. der Bewilligung zu überbrücken. Sprechen Sie dazu mit Ihrem Sachbearbeiter, wenn Sie auf Hartz 4 einen Erstantrag stellen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,26 von 5)
Loading...

5 Gedanken zu „Hartz-4-Erstantrag: Wie und wo muss er gestellt werden?

    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Meralunaa,

      ja, Sie müssen dem Jobcenter Einsicht in Ihre finanzielle Situation gewähren, damit dieses Ihre Bedürftigkeit einschätzen kann.

      Das Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  1. Jenjo

    Hallo
    Ich hatte meine Wohnung zu einem festen Termin gekündigt, weil ich mit meinem Freund (nicht zusammen lebend) eine Bag Packer Tour machen wollte, natürlich hatte ich auch dem JC schon Bescheid gegeben. Nun kam alles anders als geplant, ich bin schwanger im nun 5. Monat und seit dem 1.11 Wohnsitzlos. Mein Freund und ich könnten nun am 1.12 eine neue Wohnung beziehen, die eig für 3 Personen zu klein wäre, jedoch bleibt uns im Moment nichts anderes übrig. Ich war Bundesland RLP er lebt in NRW, beide beziehen Harz 4. Nun meine Frage ob das JC da einfach so mit spielt und uns eine BG gründen lässt oder wird dies Problematisch? Ich wohne jetzt quasi umsonst bei ihm.
    Lieben Gruß

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo,

      diesbezüglich sollten Sie sich an Ihren zuständigen Sachbearbeiter wenden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.