Hartz 4: Welcher Besitz ist zulässig?

Nur weil eine Person kurz– oder langfristig erwerbslos ist, bedeutet das natürlich nicht, dass sie ihr ganzes Leben am Existenzminimum gefristet hat. Viele, die zeitweise von der Grundsicherung leben, hatten vorher einen festen Verdienst – und haben dementsprechend auch Besitz.

Hartz 4: Als Besitz werden unter Umständen auch Eigentumswohnungen angerechnet.

Hartz 4: Als Besitz werden unter Umständen auch Eigentumswohnungen angerechnet.

Beantragen Betroffene Hartz 4, sorgt solcher Besitz oft für Unsicherheiten – allen voran Immobilien und das eigene Auto. Da fast jede Art von Einkommen eine Kürzung des Regelsatzes zur Folge hat, müsste dies nicht auch für persönlichen Besitz gelten? Was darf ich eigentlich besitzen beim Hartz-4-Bezug?

Kurz und bündig: Das Wichtigste zu Hartz 4 und Besitz

  1. Bei der Bewilligung von Hartz 4 gibt es Besitz, welcher verwertet wird, und solcher, welcher als Schonvermögen keinen Einfluss auf die Leistungen hat.
  2. Bei Eigentumswohnungen und Eigenheimen gibt es dabei entsprechend der Personenanzahl bestimmte Richtwerte bzgl. der jeweiligen Wohnungsgröße, welche nicht überschritten werden dürfen.
  3. Übersteigt ein mögliches Auto in einer Bedarfsgemeinschaft einen Wert von 7.500 Euro, dann dürfen Beziehende dies in der Regel nicht behalten.

Verwertbarer Besitz und nicht verwertbarer Besitz

Hier erhalten Sie Antworten auf die Frage: "Was darf ich besitzen beim Hartz-4-Bezug?"

Hier erhalten Sie Antworten auf die Frage: “Was darf ich besitzen beim Hartz-4-Bezug?”

Wird einer Person das Arbeitslosengeld 2 bewilligt, dann errechnet sich der individuelle monatliche Beitrag anhand der persönlichen Umstände. Ein Faktor ist dabei der Besitz – hierzu zählt sowohl Angespartes als auch Sachgegenstände.

In puncto Hartz-4-Bezug und Besitz wird dabei zwischen verwertbarem und nicht verwertbarem Vermögen unterschieden: Ersteres meint dabei all die Mittel, welche einen mindernden Einfluss auf zu erbringende Leistungen haben können. Ein nicht verwertbares Vermögen hingegen bleibt von diesen Rechnungen unberührt und wird den Betroffenen in dem Sinne nicht zu Ungunsten ihrer Leistungen verbucht.

Dieses nicht verwertbare Vermögen wird auch als Schonvermögen bezeichnet – weil es eben von den Berechnungen geschont wird bzw. verschont bleibt.

Hartz-4-Bezug trotz Eigentumswohnung und Eigenheim – das ist möglich

Neben angesparten Geldwerten werden auch Immobilien bei der Hartz-4-Berechnung als Besitz begriffen. Hierbei ist die Größe bei der Einteilung nach verwertbarem Besitz oder Schonvermögen entscheidend.

Es gilt: Bei der Berechnung von Hartz 4 zählen Eigenheim (Haus) und Eigentumswohnung dann als Schonvermögen, wenn entsprechend der Personenanzahl bestimmte Größenrichtwerte nicht überschritten werden.

Das Bundessozialgericht hat dazu im Jahr 2006 folgende Richtwerte festgelegt:

Anzahl der Personen Max. Größe EigenheimMax. Größe Eigentumswohnung
29080
3110100
4130120

Hartz 4: Bei Eigentum wie einem Auto entscheiden bestimmte Richtwerte, ob es verwertbar ist.

Hartz 4: Bei Eigentum wie einem Auto entscheiden bestimmte Richtwerte, ob es verwertbar ist.

Ist die jeweilige Immobilie kleiner oder gleich groß wie diese Richtwerte, dann gilt sie als nicht verwertbarer Besitz. Für jede weitere Person wird in der Regel mit etwa 20 extra Quadratmetern gerechnet – diese Angaben können jedoch von Bundesland zu Bundesland schwanken. Welche Werte für Sie gelten, kann in Ihrem Jobcenter erfragt werden.

Zählt ein Auto auch als Schonvermögen?

Neben diesen Wohnverhältnissen bei Hartz 4 wird der Besitz des Autos wichtig – für nicht wenige ist ihr Auto existenzsichernd und kann auch bei der Wiedereingliederung ins Berufsleben von essentieller Bedeutung sein.

Deshalb gibt es auch hier eine Pauschale: In einer Bedarfsgemeinschaft darf jedes Mitglied ein Auto bis 7.500 Euro besitzen. Wird für das Auto zum Beispiel im Falle einer Behinderung eine besondere Ausstattung nötig, dann können auch höhere Beträge gewährt werden.

Während eines Hartz-4-Bezuges ein Auto zu kaufen, ist da schon schwieriger – um ein Auto zu erwerben, müssten in der Regel erst einmal mehrere tausend Euro verfügbar sein. Da diese dann wahrscheinlich vor einem Antrag als Vermögen vorlagen, müssten Sie bei dem Hartz-4-Antrag als Besitz bzw. Vermögen angegeben worden sein – dies hätte in jedem Fall eine Anrechnung an den Regelsatz zur Folge. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Anspruch entfällt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,13 von 5)
Loading...

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.