Psychologischer Test beim Jobcenter oder der Agentur für Arbeit

Arbeitslose Menschen werden in Deutschland nicht sich selbst überlassen. Für viele besteht zunächst ein Anspruch auf Arbeitslosengeld I (ALG I), nach spätestens einem Jahr erfolgt dann der Übergang ins ALG II, welches umgangssprachlich meist Hartz 4 genannt wird. Die finanzielle Unterstützung sorgt dafür, dass der Lebensunterhalt trotz Erwerbslosigkeit gewährleistet ist.

Sind Sie unsicher, ob Sie einen Job meistern können? Ein psychologischer Test beim Jobcenter kann Klarheit verschaffen.

Sind Sie unsicher, ob Sie einen Job meistern können? Ein psychologischer Test beim Jobcenter kann Klarheit verschaffen.

Doch Leistungsbezieher haben auch gewisse Mitteilungs- und Mitwirkungspflichten. Grundlage für die Arbeit der Arbeitsagenturen, welche Empfänger von ALG I betreuen, ist das Dritte Sozialgesetzbuch (SGB III). Dort ist als eines der Ziele der Arbeitsförderung angegeben, dass die Dauer der Arbeitslosigkeit verkürzt werden soll. Gleiches gilt für Hartz-4-Empfänger. Laut dem SGB II müssen diese alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen.

Zu den Maßnahmen gehören unter anderem der Abbau von Vermittlungshemmnissen sowie die Vermittlung in eine Ausbildung oder eine Arbeitsgelegenheit. Viele Betroffene sind jedoch unsicher, ob ihre Fähigkeiten beispielsweise für eine Umschulung ausreichen. Manchmal möchte der zuständige Sachbearbeiter auch überprüfen, ob eine Person für einen bestimmten Beruf wirklich geeignet ist. Ein psychologischer Test beim Jobcenter bzw. der Arbeitsagentur kann wichtige Erkenntnisse liefern.

Wählen Sie hier Ihr gewünschtes Thema aus:

Berufspsychologischer Test Psychologischer Test beim Arbeitsamt

Wofür ist der Berufspsychologische Service zuständig?

Jobcenter: Ein psychologischer Test zeigt, welcher Beruf für einen Arbeitslosen in Frage kommen kann.

Jobcenter: Ein psychologischer Test zeigt, welcher Beruf für einen Arbeitslosen in Frage kommen kann.

Der Berufspsychologische Dienst unterstützt die Vermittlungsfachkräfte bzw. Sachbearbeiter in vielen unterschiedlichen Fällen. Dort sind Psychologinnen und Psychologen angestellt, welche beispielsweise Beratung anbieten, wenn Fragen und Probleme bezüglich einer erfolgreichen Stellenvermittlung bestehen.

Des Weiteren erstellen diese diverse Gutachten, beispielsweise darüber, ob eine Person für einen bestimmten Beruf geeignet ist. Ein wichtiges Instrument, um diese Fragen zu beantworten, sind Testverfahren.

Ein psychologischer Test beim Jobcenter kann in vielen Situationen hilfreich und ein wichtiger Schritt in Richtung Erwerbstätigkeit sein.

Für wen kommt die Teilnahme am psychologischen Test in Frage?

Eine Beratung durch den Berufspsychologischen Service können Sie aus eigenem Interesse in Anspruch nehmen. Oftmals wird Ihnen dies auch von Ihrem Sachbearbeiter vorgeschlagen, wenn er dies für hilfreich erachtet.

Häufig wird ein psychologischer Test vom Jobcenter vor einer Umschulung empfohlen. Manchmal ist der Betroffene nicht sicher, ob er die Anforderungen erfüllen kann. Unter Umständen bestehen auch Zweifel von Seiten des Sachbearbeiters, ob die Umschulung erfolgreich abgeschlossen werden kann. Die Ergebnisse des Tests zeigen auf, ob eine Umschulung den gewünschten Erfolg bringen kann.

Auch vor der Teilnahme an anderen berufsfördernden Maßnahmen wird unter Umständen ein psychologischer Test vom Jobcenter angeordnet. Ein Bildungsgutschein wird dann bei einer positiven Bewertung ausgegeben. Dieser dient als Beleg dafür, dass die jeweilige Person an einer Weiterbildung teilnehmen kann. Die Kosten dafür werden übernommen.

Auch für Personen, die keine Möglichkeit mehr sehen, in ihrem alten Beruf eine Stelle zu bekommen, die Zweifel an ihren Fähigkeiten haben oder solche, die nicht nachvollziehen können, warum sie nach kurzer Zeit immer wieder ihren Arbeitsplatz verlieren, kann ein vom Jobcenter angeordneter berufspsychologischer Test hilfreich sein.

Der Berufswahltest

Häufig sind junge Menschen, die kurz davor stehen, die Schule abzuschließen, unsicher, welcher Beruf zu ihnen passt oder ob sie die Voraussetzungen für ihren Wunschberuf besitzen. Die Arbeitsagenturen bieten einen sogenannten Berufswahltest an. Die Ergebnisse dienen als Orientierungshilfe für die Entscheidung bezüglich der beruflichen Zukunft. Auch Hartz-4-Empfängern, die einen Beruf erlernen möchten, kann weitergeholfen werden. So kann das Jobcenter vor der Ausbildung einen Test durchführen lassen, damit der Betroffene weiß, ob er die Anforderungen erfüllen kann.

Wie läuft ein Eignungstest beim Jobcenter ab?

Ein psychologischer Test beim Jobcenter umfasst Aufgaben, die am Computer gelöst werden.

Ein psychologischer Test beim Jobcenter umfasst Aufgaben, die am Computer gelöst werden.

Ein psychologischer Test beim Jobcenter beginnt zunächst mit einem persönlichen Gespräch mit einem Psychologen bzw. einer Psychologin. Es soll geklärt werden, welche Probleme bestehen und wie der Berufspsychologische Dienst dabei helfen kann.

Wird festgestellt, dass eine detaillierte Überprüfung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten nötig ist, beginnt dann der eigentliche psychologische Test. Eine solche Untersuchung findet in der Regel in Gruppen statt.

Die meisten Fragen des psychologischen Tests werden an einem Computer bearbeitet, in manchen Fällen werden Aufgabestenllungen jedoch auch auf Papier vorgelegt. Bevor Sie beginnen, werden die Aufgaben an Beispielen erklärt, damit keine Unklarheiten bestehen.

Ein psychologischer Test beim Jobcenter wird grundsätzlich mit einem Gespräch beendet. Der Psychologe bzw. die Psychologin erläutert die Ergebnisse, welche im Eignungstest erreicht wurden und wie viele Antworten richtig waren. Außerdem wird geklärt, welche Bedeutung die Erkenntnisse für Ihren beruflichen Weg haben – ob beispielsweise eine Weiterbildung die richtige Entscheidung wäre. Die Ergebnisse des psychologischen Tests können für Sie also große Bedeutung haben.

Wie ist ein psychologischer Test vom Jobcenter aufgebaut?

Der eigentliche Eignungstest besteht aus verschiedenen Teilen. Der vom Jobcenter angebotene Test kann Aufgaben zur Erfassung der Auffassungsgabe umfassen. Außerdem werden das logische Denken sowie die Merkfähigkeit geprüft. Die Lösung mechanisch-technischer Probleme und die räumliche Vorstellungskraft können zusätzlich untersucht werden.

In der Regel müssen Sie Rechenaufgaben lösen und unter Umständen einen Text schreiben. Des Weiteren können Fragen gestellt werden, bei denen Sie Antworten zu Ihren beruflichen Interessen und Vorlieben geben müssen. Außerdem kann ein psychologischer Test beim Jobcenter auch praktische Aufgaben umfassen.

Jobcenter: Ist ein berufspsychologischer Test für jeden gleich?

Die gestellten Aufgaben und Fragen unterscheiden sich je nach Einzelfall und hängen davon ab, welche Informationen tatsächlich gebraucht werden und für den Betroffenen von Bedeutung sind. Ein psychologischer Test beim Jobcenter wird für kaufmännische Berufe anders aufgebaut als für technische oder handwerkliche Bereiche. Möchten Sie beispielsweise eine Umschulung zum Altenpfleger machen, ist auch von Bedeutung, wie Sie in Stresssituationen reagieren und ob Sie empathisch mit Menschen umgehen können.

Ist der psychologische Test beim Jobcenter Pflicht?

Psychologischer Test beim Jobcenter: Können Sie nicht teilnehmen, müssen Sie dies melden.

Psychologischer Test beim Jobcenter: Können Sie nicht teilnehmen, müssen Sie dies melden.

In der Regel erklärt Ihnen der Sachbearbeiter alles, was wichtig ist, und erläutert die Bedeutung des psycholgischen Tests. In diesem Gespräch werden Sie auch darüber informiert, ob eine Verpflichtung für die Teilnahme besteht.

Wurde ein Termin vom Jobcenter für den Eignungstest festgelegt und Sie können an diesem aus einem wichtigen Grund nicht teilnehmen, müssen Sie dies der zuständigen Stelle sofort mitteilen.

So ermöglichen Sie es anderen Interessenten, an dem Test an Ihrer Stelle teilzunehmen. Kommen Sie Ihrer Mitwirkungspflicht nicht nach, können Sanktionen drohen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,44 von 5)
Loading...

8 Gedanken zu „Psychologischer Test beim Jobcenter oder der Agentur für Arbeit

    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Bussow,

      dabei handelt es sich um individuelle Gründe, die dazu führen, dass am Test nicht teilgenommen werden kann. Es kann sich dabei beispielsweise um eine Krankheit handeln.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  1. Anja S.

    Hallo! Ich bin chronisch krank ind habe mehrfache gesundheitliche Probleme! Mein Sachbearbeiter weiss darüber Bescheid! Nun will er mich zu einem sechs-wöchigen Kurs stecken, wo geprüft werden soll, inwieweit ich gesundheitlich und phsychisch ich noch tauglich bin! Ich möchte jedoch an diesem Kurs nicht teilnehmen und befürchte deshalb Sanktionen! Können Sie mir eventuell diesbezüglich einen Rat geben? Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen! Danke für Ihre Bemühungen! MfG Stoffels Anja!

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Anja,

      als Leistungsempfängerin haben Sie gewisse Pflichten gegenüber dem Jobcenter. Dazu gehört auch, dass Sie diesem für eignungsfördernde Maßnahmen zur Verfügung stehen, solange diese zumutbar sind.

      Das Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  2. Bussow

    Was ist , wenn mein Nebenjob nicht mit dem Psycho – Test vereinbar ist ? Bei fehlen im Job droht Entlassung. Trage aber doch mit meinem monatlichen Lohn zur Verringerung meiner Hilfebedürftigkeit bei.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Bussow,

      wenden Sie sich an das zuständige Jobcenter.

      Das Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  3. TinaTon

    Also in der Antidiskriminierungsstelle, ([Link von der Redaktion entfernt]) steht: “Die Mitwirkung ist für die
    Arbeitsuchenden freiwillig”.

    Also warum sollten Sanktionen drohen, wenn die Teilnahme freiwillig ist für den Arbeitssuchenden?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo TinaTon,

      mit Mitwirkungspflicht ist in der Regel die Mitwirkung an der Verbesserung der Situation gemeint. Sie kann in der Eingliederungsvereinbarung konkretisiert werden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.