Bei Bezug von Hartz 4 wird ein Umzug abgelehnt: Was nun?

Gerade Hartz-4-Empfänger haben es auf dem Wohnungsmarkt schwer. Die steigenden Mieten können sich Leistungsempfänger oft nicht leisten, müssen die Kosten der Unterkunft doch stets angemessen sein.

Bei Bezug von Hartz 4 wird der Umzug abgelehnt: Was ist nun zu tun?

Bei Bezug von Hartz 4 wird der Umzug abgelehnt: Was ist nun zu tun?

Ein Wohnungswechsel kann sich also durchaus schwierig gestalten, schließlich muss erst einmal eine passende Bleibe gefunden werden, die den eigenen aber auch den Ansprüchen des Jobcenters entspricht.

Dabei kann es auch vorkommen, dass für Empfänger von Hartz 4 ein Umzug abgelehnt wird. Was nun zu tun ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wir gehen außerdem auf mögliche Gründe ein, die das Jobcenter anführt, wenn ein Wohnungswechsel abgelehnt wird.

Kurz & bündig: Das Wichtigste zum Thema „Jobcenter lehnt einen Umzug ab“

  1. Damit ein Wohnungswechsel genehmigt wird, müssen triftige Gründe, wie beispielsweise die Vergrößerung der Familie, vorliegen. Andernfalls wird bei Hartz-4-Bezug ein Umzug abgelehnt.
  2. Was sich nun daraus für Konsequenzen ergeben: Ziehen Sie trotzdem um, gibt es vom Jobcenter keinerlei Umzugshilfe. Außerdem wird nur die alte Miete übernommen. Ist die neue Bleibe teurer, müssen Betroffene die Differenz aus eigener Tasche begleichen.
  3. Gegen die Ablehnung eines Umzugs kann grundsätzlich Widerspruch eingelegt werden. Das Jobcenter muss sich in diesem Fall erneut mit Ihrem Anliegen befassen.

Wann kann bei Hartz-4-Bezug ein Umzug abgelehnt werden?

Es kommt immer wieder vor, dass bei Hartz-4-Bezug ein Umzug abgelehnt wird. Was nun bleibt ist die Frage, wann das Jobcenter überhaupt einen Wohnungswechsel ablehnen darf. Grundsätzlich kann es dafür unterschiedliche Begründungen geben. Der offensichtlichste liegt auf der Hand:

Die Wohnung ist zu teuer. Die Miete bei Hartz 4 muss nämlich je nach örtlichem Mietspiegel und Anzahl der Bewohner des Haushalts angemessen sein. Ist sie dies nicht, kann bei Hartz-4-Bezug ein Umzug abgelehnt werden. Was nun als einzige Option bleibt, ist, dass die Betroffenen die Differenz aus eigener Tasche bezahlen.

Grundsätzlich muss allerdings immer eine Umzugsgenehmigung vom Jobcenter vorliegen, Leistungsempfänger sollten nicht einfach einen Mietvertrag unterzeichnen, ohne sich vorher mit dem zuständigen Sachbearbeiter abzusprechen und eine schriftliche Genehmigung einzuholen.

Jobcenter lehnt den Umzug ab: Konsequenzen

Das Jobcenter lehnt den Umzug ab, wenn dieser nicht notwendig ist.

Das Jobcenter lehnt den Umzug ab, wenn dieser nicht notwendig ist.

Doch welche Konsequenzen ergeben sich eigentlich, wenn bei Hartz-4-Bezug ein Umzug abgelehnt wird? Zum einen wird dann nicht die komplette Miete übernommen. Führen Sie den Wohnungswechsel ohne Genehmigung durch, zahlt das Jobcenter nur noch die Miete der vorherigen Wohnung.

Zudem erhalten Betroffene keinerlei Umzugshilfen. Es wird also weder eine Pauschale für die Anschaffung von Umzugskartons oder die Verpflegung von Umzugshelfern gezahlt. Eine Kostenübernahme für ein Umzugsunternehmen erfolgt in aller Regel ebenfalls nicht.

Übrigens: Auch ein Darlehen für die Mietkaution wird nicht gewährt, wenn Betroffene einen Umzug ohne Genehmigung durchführen. Sie sollten also bei jedem Wohnungswechsel stets die schriftliche Zustimmung von Ihrem Sachbearbeiter einholen.

Bei Hartz 4 Umzug abgelehnt: Was Betroffene nun für Möglichkeiten haben

Nicht immer sind Betroffene damit einverstanden, wenn bei Hartz-4-Bezug ein Umzug abgelehnt wird. Was nun als Option bleibt, ist einen Widerspruch gegen die Entscheidung vom Jobcenter einzulegen.

Dies ist grundsätzlich möglich, allerdings sollten Sie genau begründen, warum Sie zum Widerspruch greifen. Als mögliche Begründung können Betroffene anführen, dass die Miete eigentlich den Richtwerten der jeweiligen Stadt entspricht.

Wichtig: Sind Sie nicht sicher, ob ein Widerspruch Aussicht auf Erfolg hat, empfiehlt es sich, einen Anwalt für Sozialrecht zu konsultieren. Hartz-4-Empfänger können dafür in aller Regel Beratungshilfe in Anspruch nehmen.

Bildnachweise: fotolia.com/ ©biker3

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.