Untermietvertrag für Hartz-4-Empfänger – Was ist zu beachten?

Hartz-4-Empfänger haben einen Anspruch auf Übernahme der Mietkosten. In diesem Zusammenhang gibt es jedoch einige Grundsätze, die zu beachten sind: Die Wohnung sollte zum einen nicht zu groß sein. Ein Leistungsberechtigter hat in der Regel Anspruch auf 45 Quadratmeter Wohnfläche. Außerdem müssen die Kosten angemessen sein. Wie hoch die Miete ausfallen darf, variiert je nach Wohngebiet.

Ist das Wohnen zur Untermiete bei Hartz 4 erlaubt?

Ist das Wohnen zur Untermiete bei Hartz 4 erlaubt?

Ist die Miete zu hoch oder die Wohnung zu groß, kann das Jobcenter einen Umzug anordnen. Um diesem aus dem Weg zu gehen, können ALG-2-Leistungsbezieher versuchen, die Kosten zu senken. Eine Möglichkeit besteht darin, einen Untermieter aufzunehmen. Ebenso gibt es viele Hartz-4-Empfänger, die zur Untermiete wohnen möchten oder müssen, da in ihrer Stadt die Auswahl an passenden Wohnungen zu gering ist.

Soll ein Untermieter in die Wohnung aufgenommen werden, stellen sich jedoch viele Fragen. Dürfen Hartz-4-Empfänger überhaupt als Untermieter auftreten? Was müssen Betroffene bedenken? Wie ist ein Untermietvertrag für Hartz-4-Empfänger zu formulieren? Erfahren Sie im Folgenden mehr zum Thema.

Untermiete bei Hartz-4-Bezug: Ist das erlaubt?

Bevor ein Untermietvertrag für Hartz-4-Empfänger aufgesetzt werden kann, muss der Vermieter gefragt werden.

Bevor ein Untermietvertrag für Hartz-4-Empfänger aufgesetzt werden kann, muss der Vermieter gefragt werden.

Eine Untervermietung ist eine gute Möglichkeit, um Wohnkosten, die vom Jobcenter als unangemessen gewertet werden, zu reduzieren. Bevor jedoch Hartz-4-Empfänger einen Untermietvertrag für ein Zimmer ihrer Wohnung aufsetzen können, ist laut § 540 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) zwingend vom Vermieter eine Erlaubnis einzuholen.

Diese sollte am besten in schriftlicher Form vorliegen. Der Vermieter hat laut § 553 BGB der Bitte nachzukommen, wenn der Mieter ein berechtigtes Interesse an der Untervermietung hat.

Dies ist unter anderem der Fall, wenn sich die Vermögensverhältnisse des Mieters so stark verschlechtern, dass er nicht mehr dazu in der Lage ist, die Miete zu bezahlen.

Oftmals geht das zuständige Jobcenter zunächst davon aus, dass eine Bedarfsgemeinschaft entsteht, wenn mehrere Menschen in eine Wohnung ziehen. Um diese Vermutung zu widerlegen, ist es wichtig, dass ein schriftlicher Untermietvertrag vom Hartz-4-Empfänger vorgelegt werden kann.

Hartz 4: Ist Untermiete bei den Eltern möglich?

Gerade jüngere Personen, die ALG 2 erhalten, sehen sich dazu gezwungen, wieder bei ihren Eltern oder anderen Verwandten einzuziehen, um Kosten zu sparen. Nehmen die Eltern Miete für ein Zimmer oder eine Einliegerwohnung, haben Leistungsbezieher einen Anspruch auf Übernahme der Wohnkosten (BSG, Az.: B 14 AS 31/07 R).

Da das Jobcenter einen Beleg über die Zahlungen benötigt, sollten Hartz-4-Empfänger einen Untermietvertrag mit den Eltern aufsetzen. Aus diesem müssen sämtliche Informationen – beispielsweise die Höhe der Miete, Größe des Zimmers und Anzahl der Gemeinschaftsräume – hervorgehen.

So sollten Hartz-4-Empfänger einen Untermietvertrag aufsetzen: Muster zum Download

Hartz 4: Ein Untermietvertrag sollte stets schriftlich aufgesetzt werden, damit er beim Jobcenter vorgelegt werden kann.

Hartz 4: Ein Untermietvertrag sollte stets schriftlich aufgesetzt werden, damit er beim Jobcenter vorgelegt werden kann.

Möchten Sie ein Zimmer Ihrer Wohnung untervermieten und hat der Vermieter das Einverständnis dazu gegeben, ist es an der Zeit, den Vertrag mit dem Untermieter aufzusetzen.

Der Untermietvertrag für Hartz-4-Empfänger sollte auf jeden Fall schriftlich niedergelegt werden. Nur so ist eine Vorlage beim Jobcenter möglich. Führen Sie unter anderem die Höhe von Miete und Nebenkosten, Bestimmungen zur Mietzahlung und nähere Informationen zur betreffenden Wohnung auf.

Das folgende Muster zeigt Ihnen, wie ein Untermietvertrag aufgebaut sein kann. Bedenken Sie jedoch, dass es sich hierbei lediglich um eine Vorlage handelt, die von Ihnen überprüft und angepasst werden muss.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

82 Gedanken zu „Untermietvertrag für Hartz-4-Empfänger – Was ist zu beachten?

  1. Mila

    Hallo harzt4hilfthartz4 Team,

    Ich habe eine Frage zum Erstantrag und der Untermiete:
    Ich bin momentan 24 und noch an der Uni eingeschrieben, werde jedoch in einigen Monaten 25 und beabsichtige das Studium für einen Vollzeit Job abzubrechen. Ich habe bei der Jobsuche jedoch keinen Erfolg und werde ab meinem 25. Lebensjahr in Erwägung ziehen ALG 2 zu beantragen. Muss ich zu dem Zeitpunkt des Erstantrags bereits exmatrikuliert sein? Außerdem wohne ich mit meinem Partner zusammen, jedoch stehe ich nicht offiziell im Mietvertrag. Reicht ein Vertrag zur Untermiete aus und muss das vom Vermieter genehmigt werden? Vielen Dank.

    Lg

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Mila,

      grundsätzlich müssen Sie Ihren Vermieter darüber informieren, dass Ihr Partner bei Ihnen wohnt. Ein Vertrag zur Untermiete ist nicht nötig. Nachdem Sie die Exmatrikulation eingereicht haben, können Sie einen Antrag auf Hartz 4 stellen. Beachten Sie allerdings, dass das Einkommen Ihres Partners, mit dem Sie eine Bedarfsgemeinschaft bilden, in die Berechnung einbezogen wird.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  2. Alexandra

    Hallo, meine Frage wäre,
    habe mich grad getrennt von meinen Lebensgefährten, gemeinsame Wohnung is zum Dezember gekündigt, nun ist das zusammen leben nicht mehr möglich, bin derzeit bei einer Freundin untergekommen und der Vermieter riet uns ein untermietverhältnis zumachen, ist dies möglich? da das amt die ehemalige gemeinsame Wohnung bis Dezember bezahlt, darf ich dann woanders als untermieter wohnen und wie wird das geregelt mit deren miete?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Alexandra,

      beide Mieten wird das Jobcenter voraussichtlich nicht bezahlen. Sie sollten mit Ihrem Sachbearbeiter sprechen. Eventuell können Sie schon früher aus der Wohnung ausziehen und Ihr Lebensgefährte muss allein für die Miete aufkommen. Dies muss allerdings je nach Einzelfall entschieden werden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  3. Karin

    Hallo,
    ich bin gerade auf Wohnungssuche, welche sich sehr schwierig gestaltet.
    Da das Amt bekanntlich keine Doppelmieten zahlen wird (Kündigungsfrist 3 Montate) , kam mir die Idee, vorübergehend bei meinem Bruder einzuziehen. Er hat ein Haus.
    Von Vorteil wäre u.a., dass die Kündigungsfrist wegfallen würde.
    Würde ich, bzw. er die Miete vom Amt bezahlt bekommen?
    Und:
    Auf was müssen wir achten bzw. was müsste im genau im Mietvertrag stehen?
    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.
    VG, Karin

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Karin,

      wichtig ist in jedem Fall, dass Sie eine Wohngemeinschaft und keine Bedarfsgemeinschaft bilden. Dazu müssen Sie Ihre Lebensmittel getrennt voneinander lagern sowie getrennte Schlafzimmer aufweisen. Im Mietvertrag sollte die monatliche Miete festgehalten werden. Sie müssen dem Jobcenter in der Regel nachweisen können, dass die Miete regelmäßig an Ihren Bruder überwiesen wird. In diesem Fall übernimmt das Jobcenter meistens die Mietkosten.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  4. Richter

    Hallo liebes Team,
    Mein ex Mann hat mit mir zusammen eine Wohung angemietet damit die Kinder und ich eine grössere Wohung haben wir wären 4 Personen ( 1 erwachsener + drei Kinder) in einer 95,45 Quadratmeter Wohung die warm 878,00€ kostet . Wir stehen beide im Mietvertrag jedoch wohnen nur die Kinder und ich in der Wohung. Ist es möglich, noch einen extra Vertrag unter uns zu machen das er uns die Wohnung vermietet für den genehmigten Betrag des Jobcenter? Oder muss ich mich aus dem Hauptmietvertrag austragen lassen? LG

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Richter,

      in diesem Fall sollten Sie sich an das zuständige Jobcenter wenden. Der Sachbearbeiter wird Ihnen mitteilen, wie Sie in diesem Fall am besten vorgehen können.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  5. Nora

    Hallo,
    Meine Schwester wir aufgrund von persönlichen Schwierigkeiten erstmals in ALG II Bezug fallen. Da sie gerne in eine neue Stadt ziehen möchte, (in der ich auch lebe) sucht sie eine Wohnung. Nun haben wir überlegt ob ich eine kleine Wohnung anmiete und diese dann an Sie untervermiete. Kann ich ihr dann die gesamte Wohnung untervermieten, so dass das JC mir die Miete überweist und ich die Miete an den Vermieter zahle?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Nora,

      prinzipiell ist dies möglich. Dazu sollten Sie aber im Vorfeld mit dem Jobcenter und dem Vermieter abklären, ob der Untermietvertrag genehmigt wird. Zudem muss das Jobcenter die Wohnung vor Anmietung Ihrer Schwester genehmigen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  6. Sandra

    Hallo,

    Mein Partner & ich haben uns getrennt im Guten. Wir haben eine Tochter.
    Ich habe die Möglichkeit eine Zeitlang bei ihm zur Untermiete wohnen zu bleiben.
    Werden wir dennoch vom Amt als Bedarfsgemeinschaft angesehen?
    Unsere Tochter wird zu gleichen Teilen von ihm und mir beaufsichtigt.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Sandra,

      in dem Fall müssen Sie nachweisen, dass Ihre Finanzen getrennt sind (getrennte Miete, getrennte Lebensmittel, getrennte Schlafräume etc.). Dann bilden Sie eine Wohngemeinschaft.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  7. Elvira S.

    Hallo, ich würde gerne wissen wenn die Mutter Hartz 4 Empfänger ist aber die volljährige Tochter nicht. Die geht einer Tätigkeit nach und ist nur am Wochenende mal Zuhause. Kann dann die Tochter einen Untermiet Vertrag mit einer Freundin machen? Bitte um Antwort

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Elvira,

      wenn Ihre Tochter kein Hartz 4 bezieht, sollte ein Wohnungswechsel kein Problem sein.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  8. Rob

    Hallo Team H4H,

    meine Freundin und ich haben uns im Guten getrennt und ich habe Hartz4 vorläufig bewilligt bekommen. Nun haben wir eine Wg. und ich schlafe auf der Couch.
    Es besteht seit März 2017 ein Untermietvertrag und ich habe monatlich die Hälfte der Miete bezahlt. im Vertrag sind aber monatlich ca. 130 € weniger aufgeführt. Wie ist eine korrekte Umgehensweise, ohne unnötige Abzüge zu bekommen? Die höheren Zahlungen sind auf den Kontoauszügen nachzuvollziehen…

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Rob,

      grundsätzlich zählt für das Jobcenter, was Sie im Untermietvertrag vereinbart haben. In Ihrem Fall sollten Sie daher einen Anwalt aufsuchen, sofern sich die Sachlage mit dem Jobcenter nicht klären lässt.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  9. Silke L.

    Hallo ein guter Freund hat sich getrennt und keine Unterkunft. Ich bin Aufstocker also Beziehe AlG2 er ist vollberufstätig. Nun zu meiner Frage wir möchten also ich möchte ihm ein Zimmer zur Untermiete zur Verfügung stellen damit er a eine Meldeadresse hat und b einen Schlafplatz für etwa 1 Woche im Monat .
    Wäre dieses mit Untermietvertrag möglich. Vermieter hat schon bestätigt das das ok ist. Es geht jetzt nur um mein Jobcenter klar die Miete mir als Einkommen gerechnet ist mir klar bekomme ich ja ..aber wie melde ich das und ist er dann als 2. Person bei Personen im Haushalt einzutragen. Was muss ich alles vorlegen er möchte seine Daten definitiv nicht raus geben.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Silke,

      diesbezüglich sollten Sie in jedem Fall Rücksprache mit dem Jobcenter halten. Sie können durchaus eine WG gründen, erhalten dann aber weniger Kosten für die Unterkunft, da Sie Miete von Ihrem Untermieter erhalten. Damit dies neu berechnet werden kann, müssen Sie dem Jobcenter den Untermietvertrag vorlegen. Ggf. möchte der Sachbearbeiter weitere Unterlagen von Ihnen haben. Dies kann er Ihnen allerdings in einem persönlichen Gespräch vor Ort oder am Telefon mitteilen. Da Sie eine Wohngemeinschaft bilden, muss Ihr Freund seine Einkünfte nicht offen legen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  10. Heike

    Hallo,

    Zur Zeit beziehe ich Hartz 4 und lebe in einer reinen WG mit einem Untermietvertrag. Dies ist auch alles soweit ohne Beanstandung des JC. Nun hat der Hauptmieter der WG gekündigt und wir verbleibenden 2 Personen können den Mietvertrag der Wohnung übernehmen. In diesem neuen Mietvertrag würde ich zu 1/3 und der andere Mitmieter zu 2/3 stehen. An meiner Miethöhe wird sich so nichts ändern (die das JC ja bislang übernimmt), eben nur daran, dass ich dann kein reiner Untermieter mehr bin, sondern in den Mietvertrag mit einsteige. Kann mir das JC durch diese Änderung die monatliche Mietzahlung streichen oder kürzen? Muss ich den Umstand des Mietvertragswechsels dem JC mitteilen?
    Würde mich über eine Antwort freuen. HK

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Heike,

      grundsätzlich ändert sich nichts an den Mietkosten und der Größe der Wohnung. In diesem Fall dürfte es von Seiten des Jobcenters kein Problem geben. Eine Änderungsmitteilung bezüglich des Vertrags müssen Sie allerdings in jedem Fall machen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  11. Robin

    Hallo,

    Ich und meine Freundin, die AG2 bezieht, wollen zusammenziehen. Bezahlt das Jobcenter ihre Wohnkosten, wenn ich der Hauptmieter bin und sie einen Untermietvertrag von mir bekommt? Auf was müssen wir achten?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Robin,

      Sie bilden eine Bedarfsgemeinschaft. Das Jobcenter geht davon aus, dass ein gegenseitiger Wille besteht, den jeweils anderen finanziell zu unterstützen. Daher wird Ihr Einkommen auf den Regelsatz und die Kosten für Unterkunft Ihrer Freundin angerechnet, sodass Sie entweder weniger oder gar keine Leistungen mehr erhält.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  12. Andreas

    Das Szenario ist Folgendes:
    Ich (52) würde gern in die (Miet-)Wohnung meiner Mutter (Rentnerin) einziehen wollen, da meine derzeitige Wohnung nicht komplett vom JC übernommen wird. Das würde mir als auch dem JC Geld sparen, meiner Mutter natürlich auch.

    Die Frage, die ich mir stelle, ist, wie wir es am besten machen sollen. Untermietvertrag? Eintritt in den Mietvertrag meiner Mutter? Es soll nicht so sein, dass es auf einmal für meine Mutter Einnahmen aus Vermietung sind und die das noch irgendwie versteuern muss. Besteht da bei einem Untermietvertrag die Gefahr?

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Andreas,

      grundsätzlich bietet sich in dem Fall ein Untermietvertrag an, sodass das Jobcenter weiterhin die angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung übernehmen kann. Da Sie eine Haushaltsgemeinschaft bilden und die Miete zu gleichen Teilen zahlen, handelt es sich dabei nicht um Mieteinnahmen. Durch einen Untermietvertrag kann nämlich geregelt sein, dass Sie die Miete direkt an den Vermieter überweisen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  13. Andreas G.

    Hallo,
    war zu letzt vor sechs Jahren in Hamburg gemeldet und habe mich jetzt wieder offiziell in Hamburg angemeldet. Habe in den Jahren keinerlei Gelder vom Amt bezogen und mehr oder weniger inoffiziell gearbeitet. Nun habe ich einen offiziellen geringfügigen Job wo ich ca. 350.-€ verdiene. Ich bin zur Untermiete in eine Wohnung gezogen wo ichveben auch gemeldet bin.
    Nun zu meiner Frage: Wo muss ich melden zwecks übernahme der Untermietkosten? Da ich endlich wieder ins richtige Leben reinkommen möchte und irgendwann die Chance auf eine Vollzeit ereichen will – brauche ich diese Info!
    Vielen Dank im voraus.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Andreas,

      einen Untermietvertrag erhalten Sie von Ihrem Vermieter oder der Mieterin der Wohnung. Dieser muss beim zuständigen Jobcenter inklusive der entsprechenden Anträge auf ALG 2 eingereicht werden. Wenn die Größe der Wohnung und die Kosten angemessen sind, übernimmt diese das Jobcenter.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  14. Daniel

    Liebes H4h Team

    folgender Fall:

    mein Bruder 26. Lebensjahr bricht Studium Oktober 2017 ab. Hat bisher nicht Hartz 4 angemelet (Bisher noch nie gearbeitet).
    Unsere Eltern haben ihn wieder aufgenommen was auch finanziell eine Belastung darstellt für sie.

    Wenn mein Bruder ALG II anmeldet wäre es möglich, dass meine Eltern einen Untermietvertrag aufsetzen mit meinem Bruder und über sein ALG II dann diese Untermiete beziehen könnten ?
    Falls ja wie hoch darf die “Untermiete” sein?
    Infos: Wohnung ca. 100 qm / Mietspiegel bei 13,35 €/qm
    Wie ist die Bemessungsgrundlage ?
    Kalt oder Warmmiete / gesamt qm der Wohnung x Zimmergröße ?
    oder Mietspiegel mal Zimmergröße ?
    Oder sind z.B. 300 € Pauschal i.O da max 350€/Person erlaubt sind ?
    Muss das Wohnverhältnis als WG angemeldet sein?

    Was ist sonst zu beachten?

    ich würde mich über Ihre Antwort sehr freuen.

    mit freundlichen Grüßen

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Daniel,

      ein Untermietvertrag kann aufgesetzt werden. Wie hoch die Miete sein darf, hängt von der Größe seines Zimmers/Wohnung und den angemessenen Kosten einer Unterkunft inkl. Heizung laut Jobcenter Ihres Wohnortes ab. Dort können Sie sich kundig machen. Als Richtwert gelten 50 m² und 364,50 Euro Miete. Relevant sind die Kosten der Unterkunft (Kaltmiete) und Heizung. Beim Wohnverhältnis handelt es sich um eine Haushaltsgemeinschaft, sofern Ihr Bruder über 25 Jahre alt ist.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  15. Nadja

    Hallo Liebes Team, mein Bruder und ich wohnen gemeinsam in einem Haus. Ich bin Hauptmieterin und da mein Bruder nun arbeitslos geworden ist müssen wir fürs Amt einen Untermietvertrag aufsetzen. Ist das problematisch da ich die Schwester bin? Hinzu kommt noch, dass wir keine genaue Nebenkostenaufstellung machen können, da es keine separaten Zähler gibt und in der Pauschalmiete auch die Kosten für z.B. Internet inbegriffen sind. (Er hat seinen eigenen Wohnraum mit Bad, Küche… Gemeinschaftsräume gibt es nicht) Können Sie uns einen guten Rat geben? Viele Grüße und danke im vorraus! Nadja

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Nadja,

      ein Untermietvertrag ist in diesem Fall auch möglich. Das Jobcenter wird allerdings wahrscheinlich eine Nebenkostenaufstellung verlangen. Im Zweifelsfall sollten Sie sich daher an einen Anwalt wenden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  16. Tobias

    Hallo,

    ich habe demnächst vor aus Österreich zurück nach Deutschland zu ziehen. Da die Umstände dringend sind habe ich vorher nicht die Zeit, mich nach einem Job umzusehen und werde also erst einmal in der Wohnung zweier Freunde unterkommen. Ist es möglich, dass ich mich offiziell in dieser Wohnung beim Einwohnermeldeamt anmelde und dann von dort aus Hartz 4 beantragen kann? (Die Wohnung ist ca 120 m² groß, ich hätte ein eigenes Zimmer).

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Tobias,

      sofern Sie die Anspruchskriterien für Hartz 4 erfüllen, ist dies möglich.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  17. gabrinnni

    Hallo,
    Meine Schwester wir aufgrund von persönlichen Schwierigkeiten erstmals in ALG II Bezug fallen. Da sie in eine neue Stadt(Land)ziehen möchte, in der ich auch lebe sucht sie eine Wohnung. Nun haben wir überlegt mit meine Mann das wir sie bei uns Anmelden und Vetrag herstellen als Untermieter bis sich eigene Wohnung findet.
    Was braucht man für Unterlagen ?
    Danke

    Antworten
  18. Sandra M.

    Hallo, ein Freund von mir hat Harz 4 beantragt. Er hat seit längerem einen Job gesucht, was mit 59 Jahren nicht so einfach ist. War dann ein paar Monate, von dem letzten Erspartem, im Ausland. Kam jetzt zurück, hat sich bei einem Freund nur angemeldet, aber dort nicht gewohnt (sondern in Hostels etc.). Hatte auch keine Krankenversicherung mehr. Hat jetzt einen Schlaganfall erlitten, liegt im KH und kommt demnächst zur REHA. Ich habe die Krankenkassenbeiträge für ihn nachbezahlt bzw. verauslagt. Die Beantragung auf Harz 4 haben wir erst jetzt gemacht, als er im KH lag (ich bin als seine Betreuerin eingetragen). Ich habe zwischenzeitlich einige Kosten verauslagt (Kleidung etc. für die REHA). Mit dem JC wird noch div. Schriftwechsel geführt, ob Harz 4 genehmigt wird. Diverse Unterlagen liegen dem JC vor (Kontodaten etc.). Eigentlich müssten die jetzt alles haben. Die Frage ist, wo er nach der REHA unterkommt (er ist geistig fit, der rechte Arm und Bein sind beeinträchtigt). Bei seinem Freund, bei der gemeldeten Adr. wird dies nicht möglich sein. Das Thema mit der Untermiete ist für ihn ganz interessant, glaube ich. Hier müssen wir jetzt wohl suchen, was in HH nicht so einfach ist. Wie sieht es mit den Kosten aus, die ich für ihn verauslagt habe (Belege sind vorhanden). Bekomme ich diese Kosten vom JC erstattet, wenn Harz 4 genehmigt wird? Was gibt es noch für Alternativen bzgl. Wohnungssuche?
    Vielen Dank für Ihren Tipp.
    Viele Grüße
    Sandra

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Sandra,

      in der Regel zahlt das Jobcenter verauslagte Beträge nicht zurück. Dies muss allerdings im Einzelfall entschieden werden. Melden Sie sich daher an das zuständige Jobcenter. Bei der Wohnungssuche können Sie über das Internet oder die Wohnungsgesellschaften suchen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  19. Alisa

    Hallo liebes Team, ich beziehe zurzeit Harz 4, ich hatte Mieterhöhung und möchte einen Untermieter für ein kleines Zimmer finden. Wie soll ich das vernünftig machen ? Wie werden dies Einnamen bei Job Center berechnet ? Und wie wird es auf gezahlten Leistung verrechnet ? Wo kann man ofiz. Information über die Berechnungen finden ? Und was ist mit der Abnutzung von meinen Möbel, Haushalts Technik ( z.B Waschmaschine, Spülmaschine) , was mir gehört und was ich bediene. Auch wie ist es mit der Haftung für evt. Schaden in der Wohnung oder bei den Nachbarn, was ein Untervermieter oder seine Besucher verursachen können ? Auch wie soll ich Stromkosten so wie heiß Wasserkosten für Untermieter berechnen, wenn sie erst am Ende des Jahres bekannt werden, so wie Betriebskosten Nachzahlungen ? Helfen mir bitte mit den Info und Tips , bevor man Fehler und Verluste statt Lösung des Problem macht. Danke herzlich

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Alisa,

      die Untermiete wird Ihnen auf die angemessenen Mietkosten für Ihre Unterkunft angerechnet. Sofern das Jobcenter die komplette Miete nicht übernimmt, können so die Kosten dafür gedeckt werden. Übersteigt die Untermiete Ihre Mietkosten, kann dies als Einkommen angerechnet werden. Dieses wird dann von Ihrem Regelsatz abgezogen. Was ist mit der Abnutzung? Benötigen Sie neue Möbel, müssen Sie selbst dafür aufkommen. Im Ausnahmefall kann evtl. ein Darlehen beantragt werden (meistens beim Bett, Kühlschrank, Herd etc.). Schäden in der Wohnung oder im Haus muss der Untermieter selbst tragen. Dafür springt aber beispielsweise eine Privathaftpflichtversicherung ein. Bezüglich des Untermietvertrags sowie der Strom- und Wasserkosten sollten Sie sich am besten an einen Anwalt wenden.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  20. Annerose G.

    Hallo,
    ich habe im Dezember eine Wohnung zur Untermiete bezogen .Vermieter hat dort ein Zimmer ,ist aber fast nie dort.
    Ich habe einen Untermietvertrag 250€ +90 € Nebenkosten Pauschale.
    Das Jobcenter verlangt jetzt den Hauptmietvertrag und die Einzelausstellung der Betriebskosten .( Heizkosten und Nebenkosten sind getrennt aufzuführen)
    Dann steht da noch :
    Untermiete kann nur für Räume verlangt werden ,die sie alleine bewohnen und abschließen können.Für mitbenutzt Räume darf keine Untermiete verlangt werden ,lediglich Beteiligung an den Nebenkosten.

    Meine alte Wohnung hat 250 € +50 € Nebenkosten + 50€ Heizung gekostet .45€ Strom habe ich vom Regelsatz bezahlt .

    Ich bin jetzt echt ratlos ,weil mein Vermieter mir zu Recht den Hauptmietvertrag nicht aushändigt ,da er ja mit dem Jobcenter nichts zutuen hat .

    Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich freuen .
    Liebe Grüße
    Annerose

    Antworten
  21. meikel

    Hallo . Ich möchte mir ein Haus mieten . Da ich das beste für mein Kind möchte soll es mit der Mutter einziehen . Wir sind seid ein paar jahren getrennt und sie bekommt hartz4. Da wir uns aber noch gut verstehen möchte ich mit ihr ein untermietvertrag machen. Ist das möglich das sie die kosten für den untermietvertrag vom Amt bezahlt bekommt

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Meikel,

      wenn die Kosten in einem angemessenen Rahmen liegen, können diese vom Jobcenter übernommen werden. Die Mutter sollte das Gespräch mit dem zuständigen Sachbearbeiter suchen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  22. Patric

    Hallo hartz4hilfthartz4.de-Team,

    ich hätte eine spezielle Frage. Ich besitze ein Eigenheim. Jetzt haben wir meine Schwiegermutter zu uns geholt. Sie hat ein eigenes Zimmer mit 16 qm. Jetzt stehen wir vor der Entscheidung bei der ALG2 Hauptantrag, ob es Sinn macht einen Untermietsvertrag (Nebenkosten würden wir mit Pauschal angeben, da wir erst seit 1 Jahr in dem Eigenheim wohnen) zu erstellen, und einzureichen. Können Sie mir weiterhelfen.

    Vielen Dank vorab

    Gruß
    Patric

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Patric,

      wenn die Schwiegermutter Miete zahlt, müssen Sie dies im Antrag angeben, da es sich um Einkommen handelt.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  23. J.L.

    Guten Tag,

    ich habe eine Wohnung angemietet, die ich an meine Mutter “weitervermietet” bzw “untervermietet” habe. Meine Mutter ist im ALG-II – Bezug. Die tatsächlichen Kosten für die Wohnung sind höher als die im Untermietvertrag, da die Wohnung sonst nicht angemessen gewesen wäre. Die Differenz zahle ich. Nun habe ich aus der Betriebskostenabrechnung eine Rückzahlung erhalten, habe aber bislang keine separate Abrechnung für meine Mutter ausgestellt. Bin ich hierzu verpflichtet. Wie verhält es sich mit dem Guthaben aus der Abrechnung. Die in der Abrechnung dargelegten Kosten sind ja höher als die im Untermietvertrag. Hat das JC hierauf überhaupt einen Anspruch?

    Für Tipps und Hilfe wäre ich dankbar.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo J.L,

      Ihre Mutter muss dem Jobcenter eine Betriebskostenabrechnung vorlegen. Je nachdem, wie viel das Jobcenter für die Betriebskosten aufwendet, ergibt sich der Betrag, welcher dem Jobcenter bei einer Rückzahlung zusteht.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  24. Ben

    Hallo, ich bin arbeitsunfähig und beziehe Grundsicherung. Momentan wohne ich in einer 2 Zimmerwohnung die bezahlt wird. Ein Familienangehöriger von mir hat eine Eigentumswohnung mit einem separatem Apartment mit separatem Eingang, Bad und Küche mit einer Gesamtfläche von ca. 35 qm. Mietkosten belaufen sich auf ca. 400€. Das liegt prinzipiell im Rahmen dessen was bezahlt wird. Kommt die Grundsicherung auch für diese Kosten auf oder eher nicht ?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Ben,

      wenden Sie sich diesbezüglich an die zuständige Behörde. Dort erhalten Sie Auskunft, ob ein Umzug möglich ist.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  25. Alexandra

    Hallo liebes Harz4 Team
    Mein Lebensgefährte und ich möchten gerne zusammen ziehen haben auch schon mit meinem Vermieter gesprochen und der hat gesagt das er nur als Untermieter in meinen Vertrag aufgenommen wird .
    Ich bekomme ALG2 weil ich arbeiten gehe und der Lohn für die Kostendeckung nicht reicht mein Lebensgefährte
    hat bisher Geld vom Jobcenter bekommen und müsste sich dann bei mir neu anmelden.
    Wird mein Lebensgefährte jetzt in meine Berechnung aufgenommen ,oder muss er trotzdem einen eigenen Antrag stellen? Werden wir dadurch vom Amt als Bedarfsgemeinschaft gerechnet?

    Lieben Gruß

    Alexandra

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Alexandra,

      Sie können ein Jahr lang eine Bedarfsgemeinschaft auf Probe bilden, sofern keiner von Ihnen über das Einkommen und Vermögen des anderen verfügen kann. Anschließend wird Ihr Partner mit in Ihre Berechnung aufgenommen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  26. schulz

    Hallo,

    ich musste vor 3 jahren aus meiner Wohnung ausziehen, weil meine Eltern die verkauft haben und bin bei einem Bekannten eingezogen der ein eigenes Haus hat und der 2 Zimmer frei hatte, weil seine Frau ausgezogen ist. Er hat mir in dem Haus 2 Zimmer und ein Bad vermietet, die Küche benutze ich mit. Wir haben einen normalen Mietvertrag mit einer Kaltmiete und pauschalen Nebenkosten abgeschlossen. Es ist also keine komplett abgetrennte Wohnung. Wenn man den Mietvertrag liest, könnte man das aber annehmen. Wir haben einfach ein Standard Mietvertragsformular ausgefüllt. Muss das Jobcenter das so akzeptieren? Wir dachten ein Untermietvertrag wäre nicht richtig, weil er ja der Eigentümer vom Haus ist und nicht der Mieter. Er vermietet ja nur an mich die 2 Zimmer. Das Jobcenter hatte damals keine Fragen gestellt. Jetzt hat mir aber jemand gesagt, dass das so nicht richtig ist und das Jobcenter behaupten könnte, dass es eine eheähnliche Gemeinschaft ist. Stimmt das und wenn ja, was kann man da machen?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo,

      in diesem besonderen Fall sollten Sie sich an einen Anwalt für Sozialrecht wenden und den Mietvertrag überprüfen lassen. Sofern Sie allerdings getrennte Finanzen und getrennte Schlafzimmer nachweisen können, handelt es sich um eine WG und keine Bedarfsgemeinschaft.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  27. Hagen

    Hallo,
    Ich bin auf Wohnungssuche als Schwangere Alleinerziehende mit 3 jährigem Sohn. Die Wohnungssuche erweist sich als schwierig wenn ich sage das ich harzt 4 beziehe.
    Meine Mutter währe bereit eine Wohnung für mich zu mieten.( natürlich in Absprache mit dem Vermieter). Wie kann ich das gut mit dem Jobcenter vereinbaren? Kann sie die Wohnung mieten und ich bin der Untetmieter ?

    Danke schonmal für die Auskunft.

    Mit freundlichen Grüßen
    S. Hagen

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Hagen,

      dies sollten Sie mit Ihrem zuständigen Jobcenter absprechen. Pauschal können wir dies nicht beantworten.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  28. Weckbecker

    Hallo.
    Aktuell gibt es bei mir den Fall, dass ich weil keine andere Wohnung zu finden war ein Angebot zur Untermiete angenommen habe. Jetzt stellt sich heraus, dass die Vermieterin selbst ALG II Empfängerin ist und die Wohnung mit fast 200 qm Wfl. und 950,00 WM viel zu groß und teuer ist. Dazu muss noch erwähnt werden das die Dame auch noch einen Paddock mit Stall für Ihre drei Pferde gemietet hat für 250,00€. Nun hat sie mir ein Zimmer 25 qm untervermietet für 350,00€ WM und Sie hatte schon ein weiteren Untermieter der ebenfalls 25 qm bewohnt für 300,00€ WM. Sie ist die Hauptmieterin jedoch geht die Miete an die Eigentümerin des Pferdehofes! Ist das zulässig? Danke im voraus für Ihre Hilfe.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Weckbecker,

      wenden Sie sich in diesem Fall am besten an einen Anwalt, dem es möglich ist, bessere Einsicht in Ihren Fall zu bekommen. Dieser kann Ihnen dann individuelle Rechtsberatung geben.

      Das Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  29. Marcus M.

    Liebes h4hh4-Team,
    ich habe eine Untermieterin, die Hartz IV bezog und nun weitere Leistung versagt bekommt, da unterstellt wird es bestünde eine Einstandsgemeinschaft, da weitere Räume mitbenutzt werden können und Schlüssel zu den Räumlichkeiten übergeben wurden. Ein Widerspruchsverfahren beim Sozialgericht scheiterte. Die Untermieterin ist nun seit 4 Monaten ohne Leistung und somit vollkommen mittellos und ist natürlich auch nicht in der Lage die Miete zu zahlen. Da ich Ihr trotzdem zu Essen gebe schade ich mir selbst, da ich ja damit dem Tatbestand der Einstandsgemeinschaft erhärte. Das würde bedeutet, das ich die Untermieterin verhungern lassen soll, weil das Amt das so möchte. Wie sozial ist ein Sozialamt? Ein Untermietvertrag ist somit nicht ratsam. In der untervermieten Wohnung läßt sind allerdings 1 Bad und auch Küchenanschlüsse vorhanden. Wenn ich nun dort auch eine Küche installiere könnte ich dann einen regulären Mietvertrag mit der Mieterin abschließen und sie würde damit wieder Leistung erhalten oder würde das Gericht hier nur einen Gesaltungsmissbrauch unterstellen? Die Untermieterin hat bereits Kücheneinrichtung, Waschmaschine etc. beantragt, was aber negativ beäugt wird. Ich freue mich, wenn Sie mir einen Tip geben könnten.
    Ganz liebe Grüße
    M. Müller

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Marcus,

      leider dürfen wir keine Rechtsberatung anbieten, dies kann nur ein Anwalt.

      Das Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  30. Veronika

    Hallo meine Tochter wurde von Ihren Freund verlassen und nun möchte ich gerne zu Ihr ziehen , ist es möglich das wir eine WG gründen ??? denn ich bekomme Hartz 4 .
    Und würdre es uns das Amt erlauben ???

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Veronika,

      zunächst müssen Sie das Umzugsvorhaben mit dem zuständigen Jobcenter besprechen, da ein Umzug in der Regel genehmigungspflichtig ist. Wie sich der Umzug auf Ihre Leistungen auswirkt hängt allerdings von verschiedenen Faktoren ab: z. B. bilden Sie mit Ihrer Tochter eine Bedarfsgemeinschaft? Wie alt ist die Tochter und hat sie ein eigenes Einkommen? Kann die Wohnung vom Jobcenter als “angemessen” bewertet werden? Besprechen Sie diese Fragen mit Ihrem zuständigen Jobcenter.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  31. Bärbel

    Hallo,
    bilden mein Partner und ich eine Bedarfsgemeinschaft, wenn er ein Zimmer seiner Wohnung an mich untervermietet (mit Vertrag und Mietzahlung)?
    Ich möchte nicht, dass er für mich aufkommen und seine Finanzen beim Amt offenlegen muss.
    Ich selbst will auch nicht wissen, was er verdient. Wir sprechen nicht über Geld.

    Mit freundlichem Gruß

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Bärbel,

      ja, mit einem Partner bilden Sie eine Bedarfsgemeinschaft. Die Vermietung eines Zimmers würde hier unserer Kenntnis nach nichts ändern. Den Einzelfall können wir allerdings nicht beurteilen, da wir keine Rechtsberatung anbieten dürfen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  32. C. Victorita

    Guten tag .
    Ich möchte gerne wiessen bis viele betzhalt das AMT kalt Miete +NK für 3 Personen?
    Ich mit meinem Mann und noch eine Kind bald da und vie viele Grösse muss das Wohnung sein?
    Danke.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Victoria,

      dies hängt immer davon ab, in welcher Region Sie eine Wohnung suchen. Wenden Sie sich an das zuständige Jobcenter.

      Das Team von harzt4hilfthartz4.de

      Antworten
  33. Antronimus

    Hallo zusammen,
    die Situation ist wie folgt,
    Ich wohne mit meiner Mutter, Oma, Freundin und 2 Geschwistern in einem Haus !
    Meine Oma ist zurzeit die Hauptmieterin und bezieht Rente, meine Mutter bekommt ALG. 2
    eine Schwester macht gerade Ausbildung im 1. Jahr die andere fängt zum 01.08. eine Ausbildung an,
    meine Freundin und ich sind beide Berufstätig und haben Festanstellungen die unbefristet sind.

    Nun die Frage,
    Ich würde gerne in ein größeres Haus mit der Familie zusammen umziehen mit mir oder meiner Freundin als Hauptmieter, kann ich nun problemlos meine Oma und meine Mutter als Untermieter mitnehmen oder ist dies vom Amt aus nicht möglich.
    Und wie verhält sich das (fast) selbe Szenario wen ich das Haus Kaufen würde bzw. Finanzieren würde.

    Danke schon mal für die Antwort 😀

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo,

      in der Regel können Sie einen Untermietvertrag mit Ihrer Mutter abschließen. Allerdings kann es sein, dass das Jobcenter hier von einer Haushaltsgemeinschaft ausgeht und die Bezüge Ihrer Mutter kürzt. Erkundigen Sie sich also bei dem Sachbearbeiter Ihrer Mutter.

      Das Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  34. Sandra k. S.

    Hallo 🙂

    Ich wohne bei meinem Vater mit 2 Kindern (7 und 3) auch habe ich ein Mini von. Mehr ist leider noch nicht sein da ich leider noch keine betreuungsmöglichkeit für meine Tochter habe.

    Ich habe ein unterlief Vertrag mit meinem Vater
    1168€ kostet die Wohnung ich zähle und bekomme 520€ im Monat für die Miete vom jobcenter . 2012 sagten die mit ich brauche ein untermiet Betrag. Auch sagten die mit das es steuerlich nicht angegeben werden muss. Nun bekam ich ein Schreiben ob neu Vater es bei dem Finanzamt angegeben hat. Muss er dieses ? Er erzielt ja kein gewinn durch mich wir teilen diese Miete ja.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Sandra k. S.,

      Mieteinnahmen müssen in der Regel bei der Steuer angegeben werden. Einzelfälle können wir leider nicht beurteilen, da wir keine Rechtsberatung anbieten dürfen. Erkundigen Sie sich bei einem Steuerberater.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  35. Marian

    Guten Tag,
    ich bin über 25 Jahre alt und wohne derzeit noch bei den Eltern. Ich bekomme den Regelsatz von 416€. Nun möchte ich einen Untermietvertrag mit den Eltern aufsetzen. Meine Eltern sind die Hauptmieter und beziehen beide eine Rente. Wie hoch darf die Miete bei einem 12qm Zimmer ausfallen ?

    Vielen Dank für die Hilfe

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Marian,

      die angemessenen Höchstmieten sind von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Diese erfragen Sie bei Ihrem Jobcenter. Beachten Sie aber, dass das Amt Sie als Teil einer Haushaltsgemeinschaft einstufen wird, wenn Sie mit Ihren Eltern zusammenziehen.

      Das Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  36. David

    Hallo hartz4hilfthartz4.de Team,

    ich bin momentan 30 Jahre alt und noch eingeschriebener Student. In 2 Monaten werde ich das Studium abschließen und habe noch keinen Arbeitgeber, sodass ich mich zum Ende des Studiums arbeitsuchend melden werde und Arbeitslosengeld II beziehen muss. Ich bin jetzt schon in die Wohnung meiner Freundin eingezogen, die erwerbstätig ist, ich bin nicht in ihrem Mietvertrag und zahle momentan auch noch keine Miete in der Wohnung.

    Wird das Jobcenter meinen Teil der Miete zahlen, wenn meine Freundin und ich einen Untermietvertrag abschließen?
    Wie geht man mit dem Jobcenter vor, um zuerst nicht als Bedarfsgemeinschaft, sondern als “Bedarfsgemeinschaft auf Probe” zu gelten, sodass das Gehalt meiner Freundin erstmal nicht in die Berechnung des Hartz IV Satzes eingeht?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo David,

      entscheidend für eine Bedarfsgemeinschaft ist, dass ein gegenseitiger Wille erkennbar ist, füreinander einzustehen. Dieser ist nach § 7 SGB II erkennbar, wenn zwei Partner länger als ein Jahr zusammenleben, Kinder zusammen versorgen oder über das Vermögen des Anderen verfügen.

      Sie müssen dem Amt also beweisen, dass Sie getrennte Kontoführung betreiben und dürfen noch nicht länger als ein Jahr zusammenwohnen. Da Sie bereits zusammen wohnen, wird Ihre Probezeit in jedem Fall kürzer als ein Jahr sein.

      Das Jobcenter wird außerhalb einer Bedarfsgemeinschaft Ihren Teil der Miete zahlen. Sobald Sie in einer Bedarfsgemeinschaft sind, wird Ihr Bedarf mit dem Einkommen Ihrer Freundin verrechnet. Sollte dieses ausreichen, um den Bedarf des Haushalts komplett zu decken, entfällt Ihr Anspruch auf Hartz 4.

      Das Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  37. Volker

    Hallo
    ich möchte als alg2 bezieher aus meiner wohnung eine WG gründen! was zieht mir das alg2 ab von meinem bezug ? was muss mein WG bewohner bezahlen er ist Arbeiter mit ca 2000€ netto ? werde ich Ihm angerechnet ?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Volker,

      allgemein können Hartz-4-Empfänger auch eine Wohngemeinschaft gründen. Als eine Bedarfsgemeinschaft gelten Sie nur, wenn es sich um den Partner/die Partnerin handelt. Bei einem einfachen Mitbewohner, wird das Einkommen nicht in Ihre Bedarfsgemeinschaft eingerechnet. Erkundigen Sie sich vorab sicherheitshalber bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter, dieser sagt Ihnen auch, wie sich das auf Ihren Regelbedarf auswirkt.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  38. Birgit

    Liebes Team,
    ich bin aufgrund einer missglückten OP schon länger krank und bekomme seit Mitte Juli die Grundsicherung vom Jobcenter. Nun wurde ich aufgefordert mich nach einer günstigeren Wohnung umzuschauen. Das hab ich auch getan,aber es gibt keine für mich und meine Tochter, die im preislichen Rahmen liegt bzw.befinden sie sich zu weit weg. Wie erwähnt,ich bin krank,habe hier meine Therapien und kann auch oft weder Auto noch mitden öffentlichen fahren.
    Ein guter Freund hat mir jetzt angeboten eine Wohnung anzumieten und sie an mich unterzuvermieten,da er als Kapitän nur 14 Tage im Monat Zuhause ist.
    Oder
    Er mietet eine Wohnung nur für mich und meine Tochter an und vermietet sie unter.

    Muss man sich hier auch an die Vorgaben vom Jobcenter halten?
    Wird trotzdem Kaution und Umzug übernommen?

    Ich hoffe,Sie können mir weiter helfen.

    Liebe Grüße
    Birgit

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Birgit,

      besprechen Sie diese Möglichkeit am besten mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter. Eine Untervermietung ist grundsätzlich möglich, allerdings wird auch hier in der Regel geprüft, ob die Wohnung angemessen ist.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  39. Mark

    Hallo,
    habe da mal eine Frage…

    Ich bin zum 01.01.18 zu meiner Halbschwester gezogen und haben eine Wohngemeinschaft gebildet…Jetzt haben wir festgestellt das dies leider nicht funktioniert und muss schnellstmöglich ausziehen.
    Eine Wohnung zu finden ist auf die schnelle nicht möglich. Ich hätte aber die Möglichkeit bei einer Bekannten zur Untermiete zu wohnen…Ein Zimmer ca 18 qm groß. Alle anderen Räume kann ich mitnichten
    Sie möchte dafür 200 € haben…

    Kann ich da jetzt einfach so einziehen wenn ich einen Untermietvertrag beim JC vorlege.
    Und ist die Höhe von 200 € angemessen !?

    Danke für Ihre Hilfe

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Mark,

      ein Umzug, ohne Genehmigung des Jobcenters, ist nicht ratsam. So kann das Jobcenter auch vorab klären, ob die neue Wohnung angemessen ist.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  40. Sergej

    Liebes Team.

    ich bin 29 Jahre und lebe momentan mietfrei bei meinem Vater seit dem 01.03.2018. Die Kelleretage in seinem Haus ist eine eigene Wohnung und ich konnte Mietfrei während der Renovierung dort wohnen. Da diese jetzt fertig ist, möchte er sie vermieten.
    Habe also den Mietvertrag unterzeichnet und dem Amt vorgelegt. Bis jetzt bekomme ich noch kein ALG II. Bin also in der Antragstellung.
    Trotzdem wird die Wohnung abgelehnt mit der Begründung ohne Genehmigung vom Amt wird der alte Mietpreis also null Euro übernommen.

    Welche möglichkeiten habe ich nun? Der Sachbearbeiter meinte es besteht Unterhaltspflicht.

    Dachte ab 25 kann ich ausziehen ohne um Erlaubnis zu fragen. Wenn ich mir jetzt eine ganz neue Wohnung suche, dann will das Jobcenter sicher Gründe für den Umzug
    und auf die Mietfreie Unterkunft verweisen. Würde eine ganz neue Wohnung also auch nicht übernommen werden?
    Kann mein Vater mich theoretisch rausschmeißen oder wird er gezwungen auf Mieteinnahmen zu verzichten und mich kostenfrei dort wohnen zu lassen?

    Danke für Ihre Hilfe

    Antworten
  41. Angelika

    Hallo Liebes Team,
    wir(Mein Mann und ich) beziehen seit Oktober 2018 Hartz und haben den Bescheid bekommen das die Miete nicht angemssen ist .Wir sollen nach einer Möglichkeit suchen diese zu senken,sprich Umzug,Miete durch den Vermieter senken lassen oder Untervermieten.
    Da ich noch zusätzlich einen Home Office Job auf 450 Euro Basis habe,überlege ich meinem Arbeitgeber anzubieten mein Büro zu mieten um so die Mietkosten zu senken.
    Wir wird das Geld aus der Untervermietung vom Jobcenter angerechnet?Als Einkommen oder nur als Geld das die Miete senkt?

    Noch eine Frage.
    Ich habe im Juli,August und September Reisekosten von meinem Arbeitgeber bekommen,da ich zu einigen Meetings fahren musste.Zu diesem Zeitpunkt haben wir noch gehofft das mein Mann bis zum Eintreten von Hartz 4 Arbeit findet.Dies Reisekosten hat mir das Jobcenter voll als Einkommen angerechnet.Dagegen habe ich Widerspruch eingelegt.Was muss ich machen um dem Amt die Kosten nachzuweisen.Dazu sei gesagt das ich keinen Führerschein habe und mit einer Freundin zu den Treffen gefahren bin(Auto).Ihr habe ich die Reisekosten gegeben und nur mein Verpflegungsgeld gegeben.Reicht es wenn sie mir das schriftlich bestätigt und mein Arbeitgeber mir bestätigt das ich dort war und an den Meetings teilgenommen habe?

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Angelika,

      unserer Kenntnis nach, werden die Beträge aus der Untervermietung mindernd auf die Mietkosten angerechnet. Im Einzelfall kann das aber nur ein Anwalt mit Beurteilung der aktuellen Rechtsprechung beantworten. Auch was die Reisekosten angeht, sollten Sie sich bei einem Anwalt erkundigen, da wir keine Rechtsberatung anbieten dürfen.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.