Arbeitsbescheinigung für das Jobcenter: Wie erhalten Sie das Formular?

Vor dem Bezug von Arbeitslosengeld 2 hatte wohl ein Großteil der Leistungsberechtigten bereits einmal einen Job. Dass dieser nun nicht mehr ausgeübt wird, kann vielerlei Gründe haben. Wurde der Arbeitnehmer lange genug in einem Unternehmen beschäftigt, so kann dieser Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 haben, wenn er seinen Job verliert.

In gewissen Fällen ist dieser Anspruch allerdings nicht gegeben: Dann muss Hartz 4 bzw. Arbeitslosengeld 2 beantragt werden. Durch die Ausstellung einer Arbeitsbescheinigung vom alten Arbeitgeber kann dann ermittelt werden, ob und welchen Anspruch Sie auf die Leistungen nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch (SGB 2) haben.

Lassen Sie sich vom Chef nicht abwimmeln! Eine Arbeitsbescheinigung für das Jobcenter muss ausgefüllt werden.

Lassen Sie sich vom Chef nicht abwimmeln! Eine Arbeitsbescheinigung für das Jobcenter muss ausgefüllt werden.

Auch bei der Beantragung von Arbeitslosengeld 1 ist diese Bescheinigung wichtig. Aber wie sieht eine solche genau aus? Was sollte drinstehen? Lesen Sie im Ratgeber mehr zum Thema.

Wann laut SGB 2 dem Jobcenter eine Arbeitsbescheinigung vorgelegt werden muss

Bereits im SGB 2 befindet sich ein Hinweis darauf, dass jeder Arbeitgeber die Pflicht hat, eine Arbeitsbescheinigung für das Jobcenter auszustellen. Das kann sowohl im Hinblick auf die Beantragung von ALG 1 als auch von Hartz 4 nach einer Kündigung wichtig sein, damit ein entsprechender Anspruch ermittelt werden kann. § 57 SGB 2 besagt demnach:

Arbeitgeber haben der Agentur für Arbeit auf deren Verlangen Auskunft über solche Tatsachen zu geben, die für die Entscheidung über einen Anspruch auf Leistungen nach diesem Buch erheblich sein können; die Agentur für Arbeit kann hierfür die Benutzung eines Vordrucks verlangen. Die Auskunftspflicht erstreckt sich auch auf Angaben über das Ende und den Grund für die Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses.

Das bedeutet: Wird auf Wunsch der Bundesagentur für Arbeit oder vom Jobcenter eine Arbeitsbescheinigung verlangt, so hat der ehemalige Arbeitgeber diese auszufüllen und zu unterschreiben. Tut er dies nicht, kann nach § 62 SGB 2 Schadenersatz verlangt werden.

Was sollte eine Arbeitsbescheinigung für das Jobcenter enthalten?

Fordert das Jobcenter eine Arbeitsbescheinigung ein, muss der Arbeitgeber diese auch ausfüllen.

Fordert das Jobcenter eine Arbeitsbescheinigung ein, muss der Arbeitgeber diese auch ausfüllen.

Wollen Arbeitgeber ein solches Dokument ausstellen, kommt schnell die Frage auf, welche Informationen die für das Jobcenter nötige Arbeitsbescheinigung enthält. Ein Formular hierfür kann auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit heruntergeladen werden.

Ein von dieser Form abweichendes Dokument kann allerdings auch akzeptiert werden. Normalerweise fordert das Jobcenter mindestens die Angaben für die letzten zwölf Monate.

Eine Arbeitsbescheinigung für das Jobcenter sollte allerdings die folgenden Angaben enthalten:

  • Daten über den Betrieb und den Arbeitgeber,
  • Persönliche Angaben des Arbeitnehmers,
  • Dauer und Ort des Beschäftigungsverhältnisses sowie Beschäftigungsart,
  • Informationen über das Ende der Beschäftigung,
  • Angaben über ausstehende Leistungen (also z. B. Geld) und
  • Daten zu Kündigungsfristen.

Wenn die Arbeitsbescheinigung auf sich warten lässt

Um den Anspruch auf Hartz 4 oder Arbeitslosengeld 1 zu ermitteln, muss der Bundesagentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter eine Arbeitsbescheinigung vorliegen. Andernfalls kann es sein, dass Ihnen keine Leistungen gewährt werden, bis das Dokument nachgereicht wird.

Da das Leben ohne Geld doch recht anstrengend ist und nicht jeder so viel gespart hat, dass der Lebensunterhalt zumindest eine Weile durch eigenes Vermögen finanziert werden kann, sollten Sie als Arbeitnehmer unbedingt darauf bestehen, solch eine Bescheinigung schnellstmöglich zu erhalten. Denn zur Ausstellung dieser ist jeder Arbeitgeber verpflichtet. Wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Anwalt für Sozialrecht, falls Ihnen das Formular verweigert wird.

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.