Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe einreichen: So gehen Sie vor

Kinder und Jugendliche haben es nicht immer einfach, wenn die Eltern auf Sozialleistungen angewiesen sind und etwa Arbeitslosengeld 2 (ALG II) beziehen. Oft fehlt das nötige Geld um an Freizeitaktivitäten teilnehmen zu können. Die Leistungen für Bildung und Teilhabe (auch Bildungspaket genannt) sollen da Abhilfe schaffen. Worum handelt es sich dabei konkret?

Wozu dient ein Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe und wer kann ihn überhaupt stellen?

Wozu dient ein Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe und wer kann ihn überhaupt stellen?

Dieser Frage werden wir im nachfolgenden Ratgeber nachgehen. Außerdem erfahren Sie, wer einen Antrag für das Bildungspaket überhaupt stellen kann und welche Leistungen dabei inbegriffen sind. Zusätzlich erhalten Sie wichtige Tipps, die Sie beim Bildungsgutschein für den Antrag verwenden können.

Antrag auf Bildung und Teilhabe: Wer kann ihn stellen?

Der Antrag auf Bildung und Teilhabe soll von jenen Personen gestellt werden, die einen Anspruch auf die Leistungen haben. Dieser ist beispielsweise in § 28 Sozialgesetzbuch II (SGB II) verankert. Dort heißt es in Absatz 1:

Bedarfe für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft werden bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen neben dem Regelbedarf nach Maßgabe der Absätze 2 bis 7 gesondert berücksichtigt. Bedarfe für Bildung werden nur bei Personen berücksichtigt, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen und keine Ausbildungsvergütung erhalten (Schülerinnen und Schüler).

Diese Vorgabe gilt für Kinder und Jugendliche, die selbst oder deren Eltern Hartz IV beziehen. Sie können Leistungen aus dem Bildungspaket beantragen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass ihnen kein Nachteil bei sozialen Aktivitäten in der Schule oder Freizeit entsteht.

Das Bildungspaket können Sie beantragen, damit die Kinder Zuschüsse zu Freizeitaktivitäten erhalten.

Das Bildungspaket können Sie beantragen, damit die Kinder Zuschüsse zu Freizeitaktivitäten erhalten.

Der Antrag auf Leistungen zur Bildung und Teilhabe ist allerdings nicht nur Hartz-4Empfängern vergönnt.

Andere Personen haben ebenfalls einen Anspruch, wenn Sie oder ihr Kind eine der folgenden Sozialleistungen beziehen:

Für Leistungen zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben ist ein Antrag erforderlich. Durch die Zuschüsse sollen Kinder und Jugendliche aus sozialschwachen Familien im Alltag nicht benachteiligt werden.

Wo muss für das Bildungspaket der Antrag gestellt werden?

Wo Sie den Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe stellen, hängt maßgeblich davon ab, welche Art der Sozialleistung Sie beziehen. In der folgenden Tabelle zeigen wir Ihnen, wie die Zuständigkeiten verteilt sind:

Art der SozialleistungZuständige Stelle
ALG II oder SozialgeldJobcenter
Wohngeld oder KinderzuschlagWohngeldstelle
SozialhilfeSozialamt
AsylbewerberleistungenZentrale Leistungsstelle für Asylbewerber
Wichtig: Für den Antrag auf das Bildungs- und Teilhabepaket kann das Formular bei der zuständigen Stelle abgeholt werden. Alternativ können Sie es online herunterladen und ausdrucken. Das Dokument für Berlin finden Sie hier.

Antrag für Bildung und Teilhabe: Das Formular ausfüllen

Haben Sie für das Bildungspaket das entsprechende Formular heruntergeladen bzw. bei der zuständige Behörde besorgt, gilt es dieses auszufüllen. Dabei sollten alle Angaben so genau wie möglich erfolgen.

Es versteht sich, dass diese auch wahrheitsgemäß, also den Tatsachen entsprechend sein müssen. Zunächst geben Sie an, welche Sozialleistungen Sie beziehen und welche Behörde zuständig ist. Anschließend füllen Sie den Teil mit Ihren persönlichen Daten (Name, Anschrift etc.) aus.

Zudem müssen Sie angeben, welche Leistungen für Bildung und Teilhabe mit dem Antrag angefordert werden. Zu den Angeboten finden Sie im folgenden Abschnitt wichtige Informationen. Abschließend müssen Sie auf dem Bildungspaket-Antragsformular die Richtigkeit Ihrer Angaben per Unterschrift bestätigen.

Gut zu wissen: Beziehen Sie BAföG, so hat ein Antrag auf das Bildungs- und Teilhabepaket nur wenig Chancen auf Erfolg. In der Regel wird nur eine der beiden Leistungen bewilligt und nicht beide zusammen.

Bildung und Teilhabe: Was der Antrag abdeckt

Durch das Formular fürs Bildungspaket (beispielsweise den berlinpass - BuT) gibt es Rabatte bei Freizeitaktivitäten.

Durch das Formular fürs Bildungspaket, (beispielsweise den berlinpass – BuT) gibt es Rabatte bei Freizeitaktivitäten.

Mit dem Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe können folgende Leistungen eingefordert werden:

  • Mittagessen in Schule oder Kita: Wird ein Schulessen angeboten, so müssen Eltern nur einen Eigenanteil von einem Euro je Mahlzeit beisteuern. In Kitas und Kindertagespflegestätten wird ein monatlicher Pauschalbetrag von 20 Euro fällig.
  • Persönlicher Schulbedarf: Stifte, Hefte und der Schulranzen gehören von der Grundschule bis zur Oberstufe zur Grundausstattung. Hier erhalten Leistungsberechtigte einen Zuschuss von insgesamt 100 Euro pro Schuljahr.
  • Nachhilfe: Besteht Bedarf an Förderungsunterricht, welcher von der Lerneinrichtung bestätigt wird und durch den ein konkretes Lernziel erreicht werden kann, werden die Kosten für die Nachhilfe übernommen.
  • Schul- oder Kitaausflüge: Wandertage und Ausflüge gehören zu den Standartveranstaltungen eines Schuljahres. Hier kann eine komplette Kostenübernahme gewährt werden.
  • Kita- oder Klassenfahrten: Auch mehrtägige Kita- oder Klassenfahrten können durch den Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe gedeckt werden.
  • Kultur, Sport und Freizeit: In diesem Bereich kann beispielsweise die Mitgliedschaft in einem Sportverein unterstützt werden. Dazu wird eine monatliche Pauschale von 10 Euro gewährt und auch die Fahrtkosten sind gedeckt. Weiterhin können die Kosten für die Anschaffung von Ausrüstungsgegenständen bis zu 120 Euro übernommen werden (ein Eigenanteil von 30 Euro ist zu entrichten).
  • Fahrtkosten zur Schule: Je nach Kommune existieren hier unterschiedliche Rabattmodelle. In Berlin kann beispielsweise eine Monatskarte erworben werden, bei der ein Eigenanteil von 12,08 Euro fällig wird.

Ob Ihnen bzw. Ihrem Kind alle Leistungen vom Antrag für das Bildungspaket zustehen, ist einzelfallabhängig. Daher wird jedes Formular einzeln geprüft.

Antrag auf das Bildungspaket: Beispiel Berlinpass

Unter dem Motto „Öffne Dir die Stadt“ kann in Berlin der sogenannte berlinpass für Empfänger von Sozialleistungen ausgestellt werden. Haben Kinder und Jugendliche einen Anspruch darauf, gibt es den berlinpass – BuT (Bildung und Teilhabe).

Durch eine Kurzbezeichnung wird die Anspruchsgrundlage auf dem Dokument vermerkt: „B1“ steht für ALG II oder Sozialgeld, „B2“ für Kinderzuschlag oder Wohngeld und „L“ für Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Wurde nach dem Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe ein berlinpass ausgestellt, dient dieser als Nachweis, dass ein entsprechender Bedarf besteht und die Kosten beispielsweise für das Essen in der Schule übernommen werden.

Auch bei vielen Freizeitaktivitäten können Rabatte in Anspruch genommen werden. So gibt es beispielsweise einen vergünstigten Eintrittspreis im Berliner Zoo oder ins Theater. Entsprechende Details zu den einzelnen Ermäßigungen können beim Anbieter im Vorfeld erfragt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 3,91 von 5)
Loading...

4 Gedanken zu „Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe einreichen: So gehen Sie vor

  1. Axel G.

    Hallo und guten Tag,
    gibt es eine pauschalierte Regelung für Bildung und Teilhabe der Lernförderung nach § 28 sgb 2 oder muß jeden Monat die Kostenrechnung für Nachhilfe und Sportverein (Ballett, Schwimmen, Nahkampf) neu erstellt und die Förderung beantragt werden.
    Was ist mit besonderes benachteiligten Kindern, deren Eltern weder die Sprache des Gastlandes, also Deutsch, noch lesen und schreiben können?
    Danke für Eure Antwort und mit der Bitte um Quellenangaben.

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Axel,

      bitte wenden Sie sich diesbezüglich an das zuständige Jobcenter.

      Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten
  2. Ana Maria M.

    Hallo ich habe 2 Kinde in Kindergarten .Die koste für beide Kinde 100 Euro pro Monat bis 16 Uhr zu bleiben .wie kann ich Antrag machen mit Jobcenter kann das Jobcenter das bezahlen

    Antworten
    1. hartz4hilfthartz4.de

      Hallo Ana Maria,

      die in dem Beitrag beschriebenen Leistungen beziehen sich auf Hartz-4-Empfänger. Wenn Sie also ALG-2-berechtigt sind, haben Sie in der Regel Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe.

      Dazu können auch Mahlzeiten in Kitas und anderen Betreuungseinrichtungen gehören. Erkundigen Sie sich hierzu bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter.

      Das Team von hartz4hilfthartz4.de

      Antworten

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.