Ich bin arbeitslos und kann meinen Kredit nicht mehr zahlen – Was tun?

Sei es der Autokauf oder die Immobilienfinanzierung: Teure Anschaffungen können viele Personen nur mit Hilfe von einem Kredit stemmen. Sich zu verschulden, stellt in den meisten Fällen erst einmal kein Problem dar, wenn die Einnahmen ausreichen, um die Raten für den Kredit verlässlich zu bezahlen.

Kredit aufgenommen und arbeitslos geworden? Schnelles Handeln ist dann anzuraten.

Kredit aufgenommen und arbeitslos geworden? Schnelles Handeln ist dann anzuraten.

Verzwickt wird die Lage jedoch, wenn es zur Arbeitslosigkeit kommt. Das Arbeitslosengeld 1 oder die Hartz-4-Leistungen reichen oft nicht aus. Der Betroffene, der arbeitslos ist, kann seinen Kredit dann nicht mehr zahlen. Was kann er in dieser Situation unternehmen?

Kurz und bündig: Das Wichtigste zum Thema „Kredit aufgenommen und arbeitslos geworden“

  1. Können Sie die Raten für einen Kredit nicht mehr zahlen, sollten Sie schnellstmöglich Kontakt mit Ihrer Bank aufnehmen.
  2. In vielen Fällen lässt sich die Bank darauf ein, dass die Raten für den Kredit verringert werden. Alternativ kann der Kredit gestundet werden – der Kreditnehmer muss dann für einen bestimmten Zeitraum kein Geld bezahlen.
  3. Unter Umständen kann auch eine Umschuldung bei Arbeitslosigkeit helfen.

Wie können Sie Mahnungen & Co umgehen?

Ist jemand arbeitslos und kann den Kredit nicht mehr zahlen, lässt sich oft eine Stundung der Raten vereinbaren.

Ist jemand arbeitslos und kann den Kredit nicht mehr zahlen, lässt sich oft eine Stundung der Raten vereinbaren.

„Ich bin arbeitslos und kann meinen Kredit nicht mehr zahlen.“ In einer solchen Situation macht sich bei vielen Betroffenen die Verzweiflung breit. Wichtig ist jedoch, dass Sie nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern schnell tätig werden. Reagieren Sie nämlich nicht, müssen Sie zunächst mit Mahnungen rechnen. Bleiben die Zahlungen weiterhin aus, kann die Bank den Kredit kündigen und Sie müssen die offene Summe auf einen Schlag zurückbezahlen.

Um dies zu umgehen, sollten Sie schnellstmöglich Kontakt mit Ihrer Bank aufnehmen. Öfter als landläufig angenommen lassen sich nämlich gemeinsam Strategien entwickeln, die es dem Kreditgeber erlauben, eine finanzielle Durststrecke, die etwa durch Arbeitslosigkeit ausgelöst wird, zu überbrücken.

Ist jemand arbeitslos und kann seinen Kredit nicht mehr zahlen, besteht eine Option darin, dass die Bank die Raten so weit verringert, dass eine Tilgung weiterhin möglich ist. Das führt allerdings zu einer längeren Laufzeit. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass sich die Bank auf eine Stundung der Zahlungen einlässt. Der Kreditnehmer muss dann über einen bestimmten Zeitraum keine Raten zahlen.

Möglicher Ausweg: Eine besondere Versicherung

Oftmals schließen Kreditnehmer eine spezielle Versicherung ab, welche sie absichert, wenn sie die Raten für einen Kredit nicht mehr zahlen können. Hierbei handelt es sich um die sogenannte Restschuldversicherung. Verfügen Sie über eine solche Versicherung, müssen Sie sich in der Regel keine Sorgen machen.

Alternative: Umschuldung durch einen neuen Kredit

Der Partner ist arbeitslos und kann seinen Kredit nicht mehr zahlen: Eine zuvor abgeschlossene Versicherung springt ein.

Der Partner ist arbeitslos und kann seinen Kredit nicht mehr zahlen: Eine zuvor abgeschlossene Versicherung springt ein.

Ist ein Kreditnehmer arbeitslos und kann den aufgenommenen Kredit nicht mehr zahlen, kann es jedoch auch passieren, dass sich die Bank nicht kooperativ zeigt. Was können Betroffene in einer solchen Situation unternehmen? In diesem Fall kann eine Umschuldung die Lösung darstellen. Ein neuer Kredit trotz Hartz-4-Bezug ist unter Umständen nämlich durchaus zu haben.

Im Rahmen einer Umschuldung nehmen Sie einen neuen Kredit bei einer Bank auf. Mit diesem Geld zahlen Sie den alten ab. Der neue Kredit wird dann mit monatlichen Raten getilgt.

Damit sich das lohnt, sollte der neue Kredit bessere Konditionen als der ursprüngliche bieten, damit Sie nicht wieder in der Schuldenfalle landen. Sie sollten deshalb zunächst einen Kreditvergleich durchführen – so können etwa günstige Kreditangebote von smava Ihnen weiterhelfen.

“Ich habe Kreditschulden und bin arbeitslos.“ Wenn diese Aussage auf Sie zutreffen sollte, ist es empfehlenswert, wenn Sie sich an eine professionelle Schuldnerberatungsstelle wenden. Dort wird Ihre finanzielle Situation genau untersucht. Auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse kann dann ein Plan erarbeitet werden, wie Sie Ihre Schulden abbauen können. Bei hohen Schulden hilft häufig nur noch die Privatinsolvenz.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.